Mauerwerk aus KS-Trockenbausteinen n. "Lego Prinzip"

Diskutiere Mauerwerk aus KS-Trockenbausteinen n. "Lego Prinzip" im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, mein Name ist Thomas. Eine Frage an die Experten hier. Ich plane den Bau einer Garage. Zwischen den vielfältigen Möglichkeiten gilt es...

  1. #1 bobderbaumeiste, 19. August 2009
    bobderbaumeiste

    bobderbaumeiste

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Zwickau
    Hallo,

    mein Name ist Thomas. Eine Frage an die Experten hier. Ich plane den Bau einer Garage. Zwischen den vielfältigen Möglichkeiten gilt es nun auszuwählen - Fertiggarage aus Stahl oder Beton oder doch Mauerwerk. Da ein Teil in der Erde steht und das Abfangen des Hanges zu teuer ist, wird Stahl wohl ausscheiden.

    Nun bin ich auf den Anbieter BVS gestoßen, der KS Trockensteine als Bausatz vertreibt, vom Preis her eine interessante Alternative und da es sich um Kalksandstein handelt, scheint es mir auch für den Erdeinbau optimal geeignet.

    Nur finde ich im Netz rein gar nichts darüber - außer ein paar Werbeankündigungen.

    Hier findet sich ein Link zum Produkt:

    http://www.ks-tbs.de/pressebericht.htm

    Hat jmd. von Euch die "Legosteine" schon mal verbaut oder kennt Ihr jemand, der dies schon mal getan hat.

    Hier existiert ein alter Thread, der ist aber schon von 2004/2007 - das scheint mir nicht so aktuell und wirkliche Hinweise auf Anwendungserfahrung enthält der wirklich nicht.

    Danke für Eure Hilfe
    Gruß Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 19. August 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    Da ein Teil in der Erde steht und das Abfangen des Hanges zu teuer ist, wird Stahl wohl ausscheiden.
    hallo
    und dein lego-bausystem wohl auch stichwort - erddruck-.

    gruss aus de pfalz
     
  4. #3 bobderbaumeiste, 19. August 2009
    bobderbaumeiste

    bobderbaumeiste

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Zwickau
    Danke Gunther,

    das ist es ja gerade, trotz Erddruck meinte der Statiker der Firma, dass dies funktionieren würde.

    Es scheint ein sehr exotisches "System" zu sein. Das macht mich halt etwas skeptisch.

    Viele Grüße
    Thomas
     
  5. planfix

    planfix Gast

    ich habe legos schon als kind geliebt!
    die kann man ja auch immer wieder umbaun.
    das ist doch das richtige für hobbybastler.
    wenn man das unter einem festen dach eines carport macht, kann man die garage immer auf autogröße anpassen oder den kiddiies zum geburtstag mal ein labyrint basteln :winken
    echt famileinfreundlich der stein!!!
     
  6. #5 bobderbaumeiste, 20. August 2009
    bobderbaumeiste

    bobderbaumeiste

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler
    Ort:
    Zwickau
    ...etwas ernstgemeintere Erfahrungen wären mir natürlich lieber;-)
     
  7. Jacky81

    Jacky81

    Dabei seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Stuttgart
    Mich würde die Bauweise für eine Haus mit 2 Etagen interessieren, da ich den Rohbau selbst erledigen will.
    Ich habe etwas gelesen, dass es nicht Erdbeben sicher ist.
    Wenn man eine Decke auf jede Etage legt müsste es doch da Haus sehr stabil machen oder?
    Es gibt so gut wie keine Erfahrungsberichte.
     
  8. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    bin nur Baulaie, aber weiß, daß Mauern nicht nur senkrechte Kräfte aushalten müssen. Ob man das "Klebeverbindung" zwischen Steinen so einfach weglassen kann, kann Dir sicherlich am besten Dein TWP für Dein Haus beantworten.

    Erfahrungsberichte wirst Du hier aus Prinzip keine finden, da viele Firmen Marketingabteilungen haben und leider auch fleißige Rechtsanwälte beschäftigen.

    Gruß
    Frank Martin
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Kapitel 1

    Das erste Thema wird die Geometrie sein.
    Planungsraster = Verlegeraster
    und Ausführungsraster = Planungsraster

    Klingt so locker, aber das hat es in sich, vor allem mit den neumodischen Steinbreiten außerhalb der Norm -> 15, 17,5, 20er
    Zudem die Innenraster mit 25+1, 25-1 in den Griff bekommen...

    verhaspelt? dann Stumpfstoßtechnik, hmm also MischMasch, denn wo nicht gemörtelt ist, kann man auch nix einkleben.

    Na ja dann ma jede Menge Füllmörtel ordern.


    Wem das alles nix sagt - lass es.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 baustatik24, 16. März 2010
    baustatik24

    baustatik24

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustatiker
    Ort:
    Vienenburg
    Zur allgemeinen Info:

    Unser Büro betreut das KS-TBS Mauerwerk seit nunmehr über 10 Jahren.
    Bis heute wurden schon mehr als 100 Projekte mit dem KS-TBS umgesetzt.

    Seinerzeit wurde es noch als "KS Orginal" Produkt eingeführt. Seit einigen Jahren wird es bei der XELLA Tochter: SILKA vertrieben.
    Um nun allen Ängsten und Vorurteilen den "Wind aus den Segeln" zu nehmen, hier ein paar Infos zum Produkt:

    1.) bauaufsichtliche Zulassung

    Der KS-TBS hat eine bauaufsichtliche Zulassung vom Institut für Bautechnik. (Unserer obersten Bauaufsichtsbehörde.) Und jeder, der sich schon einmal mit Zulassungen in Deutschland befasst hat, weiß: Hier kommt nichts auf den Markt, was nicht auf "Herz und Niere" geprüft ist!

    2.) Das Grundprinzip der Standsicherheit

    beruht, wie bei jedem Mauerwerk, auf die 2-seitige Lagerung einer Wand. Durch die Auflast der Decke ist ja bekanntlich erst jedes Mauerwerk standsicher. Hierbei ist es egal, ob das Mauerwerk gemörtelt, geklebt oder wie bei Schalungselementen nachträglich verfüllt wird, oder wie beim KS-TBS nur in Verzahnung mit den Noppen und Löchern gestapelt wird.
    Der Mörtel erfüllt beim herkömmlich erstellten Mauerwerk nur 2 Aufgaben: Er gleicht die Maßtoleranzen des Steines aus, und er sorgt für die Aufnahme der Schubkräfte (Stichwort: Horizontalkraft bei Erd- oder Winddruck)
    Den Ausgleich benötige ich beim KS-TBS nicht, da er gem. Zulassung nur minimale Maßtoleranzen haben darf. Die Übertragung der H-Kräfte übernehmen die Noppen und Löcher.
    Und das funktioniert besser als bei jedem geklebten MW. Denn was passiert ,wenn der Mörtel z.B. durch Frost oder chem. Angriff belastet wird....? Genau, er versagt! Und nun haben wir auch die Erklärung, warum bei alten Häusern die Risse fast immer im Verlauf der Mörtelfuge sind!

    3.) Planungsraster

    unser aller DIN MW-Raster ist ja bekanntlich 11.5 + 1cm Mörtelfuge!
    Der KS-TBS hat ein Rastermaß von 12.5, weil hier nun mal kein Mörtel benutzt wird.
    Somit passt er zu allen gängigen Außen,- Innen- und Öffnungsmaßen der DIN! Leider vergessen viele Planer, das es keine lichten Wandmaße von z.B. 4.22m oder der- gleichen gibt.

    4.) Erdbebensicherheit

    Im Rahmen der Zulassung hat man das Thema Erdbebensicherheit ausgelassen, weil eine bauaufsichtliche Prüfung zu teuer wäre. Also hat er keine Zulassung, wie im übrigen die meisten MW-Produkte (vergleiche Zulassungsbescheid Hebel etc.) Schaut man auf die Erdbebenkarte von Deutschland weiß man, warum man sich diesen Aufwand gespart hat!

    PS: Wer sich fragt, ob ich mein Haus mit diesem Stein bauen würde...? Ja, mitlerweile habe ich mein drittes Haus mit dem KS-TBS gebaut. Und,... sie stehen alle noch!

    Wer einen innovativen Planer hat, und sich bei der Ausführung an die Zulassung hält, wird feststellen: Mit diesem System macht bauen wirklich Spaß! Es geht schnell, jeder kann helfen, und man spart durch die Reduzierung der Lohnkosten eine Menge Geld.
     
  12. peunty

    peunty

    Dabei seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    Nordwalde
    Hallo Thomas,
    mich würde mal interessieren ob du die Garage nun im Legoprinzip gebaut hast und mir vielleicht deine Erfahrungen schildern könntest.
     
Thema:

Mauerwerk aus KS-Trockenbausteinen n. "Lego Prinzip"

Die Seite wird geladen...

Mauerwerk aus KS-Trockenbausteinen n. "Lego Prinzip" - Ähnliche Themen

  1. KS Mauern bei regen?

    KS Mauern bei regen?: Tach zusammen, hab leider diesbezüglich nichts konkretes gefunden. Es heißt immer nur "kein Frost" und "keine zu starke Hitze". Bei uns wird...
  2. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  3. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  4. Mauerwerk komischer Putz ?

    Mauerwerk komischer Putz ?: Hallo, wir haben im Vorgarten eine Ziegelmauer, die bis gerade eben noch verputzt war. Der Putz klang schon an einigen Stellen hohl, also...
  5. Flachdach Garage mit zweischaligem Mauerwerk abdichten

    Flachdach Garage mit zweischaligem Mauerwerk abdichten: Hallo zusammen, wir bauen aktuell unser EFH mit Doppelgarage. Das ganze wird ohne Bauträger durchgeführt. Ich mache mir etwas sorgen um die...