Mauerwerk erdnaher Bereich abdichten (Ziegelbauweise)?

Diskutiere Mauerwerk erdnaher Bereich abdichten (Ziegelbauweise)? im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir haben ein Haus erworben von dem wir um den Zustand wussten. Das Objekt ist um 1930 erbaut, Ziegelsteine (rot), zu Wetterseite hin so...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Casadero

    Casadero

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Radio-TV-Techniker
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,

    wir haben ein Haus erworben von dem wir um den Zustand wussten. Das Objekt ist um 1930 erbaut, Ziegelsteine (rot), zu Wetterseite hin so eine Art "Rauputz". So... so weit bekannt steht es auf einer Art "Bruchsteinfundament" und ist NICHT unterkellert. Nun ist es so, dass die Vornutzer munter im Garten und an das Hauswand "drumrum" gebuddelt haben. Dadurch liegt nun ein kleiner Teil des Mauerwerkes offen und Wasser kann natürlich eindringen bzw. "dranlaufen" (leicht abschüssiges Grundstück). Wir sorgen nun dafür, dass z.B. Terrassenplatten (alte Gehwegplatten) wieder so liegen, dass es ein Gefälle vom Haus weg gibt. Aber: Wäre es sinnvoll, rundherum einen kleinen Graben auszuheben und das Mauerwerk abzudichten? Wenn ja: Wie macht man es richtig? Offen legen, Bitumenanstrich? Oder ist das fusch? Ggg. neu verputzen? Oder gleich eine Art Sockel "angießen mit einem leichten Gefälle vom Haus weg? Was ist gut, sinnvoll und selbst preiswert umsetzbar? Das Haus steht ja nun fast 90 Jahre und es gab bis zur Nutzung durch den Vormieter nie Probleme... der hat aber so viel gefuscht im Sinne von "gut gemeint aber schlecht gemacht".

    Freue mich über viele Tipps, Fotos kann ich nachreichen wenn die Telekom uns hier an die Aussenwelt angeschlossen hat und ich nicht mühsam mit dem Handy herumsurfen muss ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    hallo,
    es ist jetzt etwas schwierig das zu beurteilen.
    grundsätzlich sollte man das Bruchsteinfundament nicht zu tief ausschachten, da könnte es
    zu Problemen kommen.
    Es käme darauf an wo das eigentliche Mauerwerk anfängt.
    In den alten Häusern ist das so eine Sache mit der waagerechten Abdichtung der Wände, ich hoffe
    es steigt noch keine Feuchtigkeit in den Wänden nach oben, dann wird es schwierig.
    ein Paar Fotos vom Haus wären vorerst mal hilfreich.
     
  4. Casadero

    Casadero

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Radio-TV-Techniker
    Ort:
    Bielefeld
    Also...

    ...heute war so ein "Halbexperte" vor Ort... der meinte: Ausschachten... dann die freien, unverputzten Ziegelsteine verputzen (mit was auch immer). Danach eine Art Haftgrund (3K?) drüber... dann noch mal "dick und dicht" drauf... Drainage einlegen...

    Man mag mir mal kurz helfen:

    1) Welcher Putz kann genommen werden um die sichtbaren Ziegel zu verputzen?

    2) Wenn ich den Schacht ausgebaggert habe: Was muss ich in selbigen einfüllen? Split?

    3) Kommt auf den Putz in der Tat erst so was wie ein Haftgrund? Oder gibt es gleich eine Art "Putz und Dicht"?

    4) Wenn das Drainagerohr liegt: Womit wird es verfüllt? Und wie nah legt man dieses Rohr am Mauerwerk an oder wie weit maximal weg?

    Fotos folgen auf Wunsch....
     
  5. Inkognito

    Inkognito Gast

    Aus der Ferne, ohne die Bodenbeschaffenheit zu kennen - ich würde den Graben zeitnah wieder verfüllen lassen um zeitabhängigen Setzungen und einem möglichen Aufweichen des Baugrunds entgegenzuwirken, ein sinnvolles Konzept erarbeiten und dann in einem Zug ausführen - wobei damit nicht gemeint ist, alle Seiten auf einmal auszuschachten, ich würde bei diesen Randbedingungen bis zum Beweis des Gegenteils auf jeden Fall im Pilgerschrittverfahren arbeiten.
    Fundamente freilegen bei mürbem Bruchsteinmauerwerk kann in die Hose gehen, Fundamente untergraben kann auch bei guten Fundamenten in die Hose gehen. Mit Toten und zerstörtem Haus und allem was dazu gehört, in diesem Zusammenhang sei auf die DIN 4123 und DIN 4124 hingewiesen. "Selber baggern" steht nicht zur Diskussion, das grenzt an Irrsinn!

    Und die Drainage - die soll wohin entwässern? Dürfen Sie überhaupt drainieren? Wissen Sie wo die Leitungen liegen? Was ist mit dem eventuell vorhandenen Eingangstreppchen?




    Holen Sie sich Beistand bei einem unabhängigen Ingenieurbüro - nicht bei einem Verkäufer, dessen Anliegen Ihnen etwas zu verkaufen über sein Bedürfnis Ihnen wirklich zu helfen geht. Fotos würden mich interessieren.
     
  6. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    @casadero,

    ein Paar Bilder würden schon helfen um das zu beurteilen
     
  7. Casadero

    Casadero

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Radio-TV-Techniker
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,

    ich habe nicht vor, mit dem Minibagger das Haus einzureißen sondern nur bis zum Ansatz des Fundamentes freizulegen - natürlich mit vorheriger Probeöffnung per Spaten... ferner sind 2 Abflüsse genau vorne rechts und links am Objekt vorhanden - eine Entwässerung darf vorgenommen werden (Bauamt). Es gibt keine Treppchen die ins Haus führen. Fotos werde ich morgen laden. Ich weiß das wir in Deutschland leben und es 10.000 DIN-Vorschriften gibt - das Haus ist 90 Jahre alt und hat bisher auch ohne Din gut überlebt - es geht um eine Möglichkeit, dem Haus noch weitere 100 Jahre zu gönnen... im Prinzip ist es "nur" vor und an die Wände stoßendes Wasser das von dort einfach weggeleitet werden soll. Dem Verkäufer geht es auch nicht um "schön geredet verkaufen" - und wenn wir hier ein Büro beauftragen und vieles mehr: Können wir uns auch gleich eine kleine Hütte im Wald kaufen ;-) Man mag das nicht als Angriff verstehen, aber ich habe die Motivation des eigenen Handelns voran gesetzt.
     
  8. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich nehme an, das hatte noch keiner, der am Ende wegen so einer Aktion vor dem Offenbarungseid stand oder sich umgebracht hat.

    Ganz unabhängig von Ihrer Qualifikation mit dem Minibagger - die ich in Frage stelle - gibt es große Risiken, die wiederum völlig unabhängig von Ihrer finanzielle Situation sind.
     
  9. Casadero

    Casadero

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Radio-TV-Techniker
    Ort:
    Bielefeld
    Ach Du lieber Schreck... ich glaube, man sollte das hier "Bau-Depri-Forum" nennen... macht ihr mal weiter und spendet den Hinterbliebenen eingestürzter Häuser Trost... das ist mir hier a little bit zu schwarzmalerisch... Danke für die bisherigen Antworten....
     
  10. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    so,
    wie wäre es denn mit ein Paar Bildern? hatte schon mal gefragt.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Inkognito

    Inkognito Gast

    Keine Ahnung zu haben ist erstmal nicht schlimm, es ist ja schon gut, dass Sie um Rat fragen - den Rat dann in den Wind zu schlagen, weil es einem nicht in das Weltbild passt ist, wie schreibe ich das höflich... nicht richtig schlau.

    Ich habe mal 30 Sekunden die Suchfunktion bemüht, vielleicht geht Ihnen ja doch noch ein Licht auf:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?85286-Haus-kippt-in-Baugrube&highlight=ausschachten
    http://www.bauexpertenforum.de/show...und-Kellerselberdämmer&highlight=ausschachten
    http://www.bauexpertenforum.de/show...hten-Drainage-aber-wie&highlight=ausschachten
    http://www.bauexpertenforum.de/show...rimeterdämmung-zu-hoch&highlight=ausschachten
    http://www.bauexpertenforum.de/show...und-kriegen-einen-Acker!&highlight=Grundbruch
    http://www.bauexpertenforum.de/show...lerw%E4nden-erforderlich&highlight=Grundbruch
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    eol .. oder end of bastelkrampf.
     
Thema:

Mauerwerk erdnaher Bereich abdichten (Ziegelbauweise)?

Die Seite wird geladen...

Mauerwerk erdnaher Bereich abdichten (Ziegelbauweise)? - Ähnliche Themen

  1. Expertenfrage Risse Mauerwerk durch unterschiedliche Materialien

    Expertenfrage Risse Mauerwerk durch unterschiedliche Materialien: Hallo Gemeinde, vorab die Info, ich bin kein Maurer, kann aber durchaus Wände verputzen, bitte gebt mir eine Chance und antwortet nicht gleich mit...
  2. Rahmen nachträglich besser abdichten

    Rahmen nachträglich besser abdichten: Hallo Forum, wir haben unser Rundbogenfenster im Obergeschoss tauschen lassen. Ursprünglich sollte es nur abgeschliffen werden (Holzfenster noch...
  3. Abdichtung Drempel / Kniestock

    Abdichtung Drempel / Kniestock: Mahlzeit zusammen, wir haben an unserem Altbau das komplette Dach ausgenommen der Sparren erneuert. Eben so haben wir die Sparren erhöht um eine...
  4. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  5. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.