Mauerwerk in England

Diskutiere Mauerwerk in England im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, Wir bauen einen Anbau hier in England. Hier ist eine Standardwand:...

  1. ricmanu

    ricmanu

    Dabei seit:
    3. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Daxweiler
    Hallo,
    Wir bauen einen Anbau hier in England.
    Hier ist eine Standardwand:
    http://www.esi.info/detail.cfm/Knau...vity-wall-insulation-system/_/R-30300_WA103NS
    https://www.google.com/search?q=Con...Energy%2FCavity-wall-Insulations.html;283;349
    • 100 mm Betonstein
    • 100 mm Daemmung
    • 100mm Klinker


    UValue ist 0.26W (Werden in Deutschland HÄUSER mit UValue von 0.26 gebaut??)

    Verwendet wird Moertel, dadurch haben wir eine arbeitsintensive Bauweise.
    Gibt es ein Klebesystem (wie bei Ytongsteine) auf dem Markt?
    Vielen Dank
    Ricmanu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    ich will mal drauf antworten, auch wenn ich kein Experte bin.

    Also in Deutschland muss die Wand einen U-Wert von 0,24 seit dem 2009 haben.

    Nur mal so eine Frage? Was für Dämmung wird benutzt? Doch nicht Mineralwolle.

    Eigentlich sollte doch einwenig Luft zwischen Dämmung und Klinker sein, außer der Beton und Klinker lässt überhaupt kein Wasser durch. Nur so würde die MW in paar Jahren allein schon durch Tauwasser so durchnässt sein, dass es über den Sommer gar nicht trocknen könnte.

    Nur mich würde auch interessieren ob dieser Wandaufbau möglich ist (ohne Dampfsperre Folie).
     
  4. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    0,26 würde, wenn ich richtig informiert bin, auch in Deutlschand gerade noch so die Enev09 erfüllen,welche bei neubauten einen u-Wert von min 0,28 vorschreibt.

    10cm kommt mir etwas dünn vor für einen tragenden Stein der Außenwand, aber rein statisch wird es vermutlich funktionieren... Wenn in deutschland verklinkert wird, dann wird meistens eine Hinterlüftung zur Dämmebene vorgesehen.
    Wo da die Vor bzw Nachteile zu dem in England verwendeten System sind kann ich nicht beurteilen.
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Habe mal im U-Wert.net Rechner eingegeben.

    Ich denke es wird sich um einen Leichtbetonstein KLB W3 handel. Also bin dann mit MW auf ca. 0,27 gekommen und bei Tauwasser war es Rot, also nix gut ;)
    Hat man dann zwischen Dämmung und Klinker ca. 3-4 cm luft gelassen, war alles wieder gut im grünen Bereich.

    Ohne eine Dapfsperre kann ich mir den Wandaufbau nicht vorstellen.

    Was sagen die Experten?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 11. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jan, ich schreibe es nicht zum ersten Mal:
    Gut gemeint ist meist das Gegenteil von gut gemacht!

    Du hast keine Ahnung von den bauphysikalischen Kenndaten der Steine, schmeisst aber einen U-Wert Rechner an und schreist nach einer Dampfbremse (im Mauerwerksbau :mega_lol:)

    Meinst Du, her Majesty´s Untertanen wissen nicht, was nicht was sie tun - oder was soll das???

    Ausserdem ist Dein U-Wert Rechner auf Normwetterdaten in D eingestellt (oder hast Du mal eben auf das Normalklima von GB umgestellt?)

    Mein Gott, erspart es uns doch mal, ewig hinter Euch herkehren zu müssen, damit der Mist nicht noch von anderen für bare Münze genommen wird!
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    So eine Antwort habe ich schon erwartet :D Ist ja ok.

    Mich würde nur noch interessieren ob dieser Wandaufbau auch in Nord Deutschland möglich wäre und warum da keine Luftschicht gelassen wird.
     
  8. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Mal abgesehen davon, gibt es bei Neubauten keine Grenzwerte für die U-Werte einzelner Bauteile. Was es gibt, sind maximale mittlere U-Werte. Getrennt nach opaken und transparenten Bauteilen.
    @ricmanu: Ein U-Wert einer Außenwand von 0,26 W/(m²K) ist nicht berauschend, aber jetzt auch nicht wirklich schlecht. Und ja, teilweise wird auch in D so gebaut. Obwohl ich persönlich eine bessere Dämmung empfehlen würde.

    Edit: Stichwort Kerndämmung ;o)
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 11. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  10. #9 Achim Kaiser, 11. März 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na in England gehen da die Uhren aber etwas anders ....
    Klima feuchter ... und so ganz zackig kalt wie bei uns wirds dorten angeblich nicht ....

    Von daher könnte ich mir gut vorstellen, dass sich die Insulaner nicht ganz so sehr überschlagen, was den U-Wert angeht.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 11. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie sagte mal ein Däne zu mir bei einer Debatte über deren "EnEV":
    Das haben wir für die in Brüssel. Wir machen das dann schon so, wie wir es für richtig halten. :o
     
  12. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Wohl war:
    320px-Torbay_view.jpg
     
  13. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Ja eben, einer redet von den Referenzwerten, der andere von Anl. 3. Und beides sind beim Neubau keine Höchst- oder Grenzwerte, wie hier im Forum (meist von Laien) immer propagandiert wird.
    Was ich oben schrieb ist auch nur halb richtig. Anforderungen an die mittleren U-Werte gibt es bei Nichtwohngebäuden. Bei Wohngebäuden ist es natürlich der Spezifische Transmissionswärmeverlust, welcher die Anforderung darstellt.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Carden. Mark, 11. März 2013
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ja klar - lies mal den Eurocode 6 :D
     
  16. #14 Matt Bauer, 3. April 2013
    Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Habe in Irland schon gebaut und da sieht der Wandaufbau so aus:

    10cm "concrete block"
    5cm Luft
    10cm Styropor
    Nochmals 10cm "concrete block", diesmal als tragende Innenwand

    Sowohl aussen und innen ist jeweils ein 1-lagiger Zementputz.
     
Thema:

Mauerwerk in England

Die Seite wird geladen...

Mauerwerk in England - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  3. Dauerfeuchtes Mauerwerk ?

    Dauerfeuchtes Mauerwerk ?: Hallo Freunde, ich hörte, dass Fachleute behaupten, Mauerwerk aus gefüllten Porotonsteinen, also T7 ,T8 oder ähnliche, würden mit der Zeit...
  4. Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem

    Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem: Hallo, ich habe ein Feuchte Problem bei meinem Mauerwerk. Habe nun schon alle löcher in den Fugen gefüllt. Es kommt aber dennoch bei stark regen...
  5. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...