Mauerwerk optimieren

Diskutiere Mauerwerk optimieren im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin im Rahmen der Vorplanung dabei, für unser Haus das geeignete Mauerwerk zu finden. Derzeit bin ich bei folgendem 51cm dickem...

  1. EMPOTS

    EMPOTS

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    ich bin im Rahmen der Vorplanung dabei, für unser Haus das geeignete Mauerwerk zu finden.

    Derzeit bin ich bei folgendem 51cm dickem Aufbau:

    1,5cm Innenputz+24 cm Planziegel Poroton+10cm MiWo+4cm LuftS+11,5 Verblender

    Welche Alternativen könntet ihr mir empfehlen?

    Kfw 55 werden wir wohl nicht schaffen können, da ich von keiner Wärmepumpe so richtig überzeugt bin und wir auch keine KWL mit WärmeRü wollen.

    Aber der U-Wert der Wand sollte schon gnadenlos gut sein!

    Wir haben zunächst eine Kombi aus Gas-Brennwert, Solar und Wasserführenden Kaminofen in die engere Auswahl genommen (aber das ist eine andere Baustelle).

    Sofern es gem. diesem Link ( altes Problem mit der DIN bei langem Luftschichtanker?)
    http://www.bever.de/de_content/bereich-1/8/zulassungen//Zulassung _Multi_Plus.pdf

    möglich ist, auch einen Poroton Plan T 14 mit 17,5 und 14 cm MiWo zu nehmen, würde ich auch das mal durchrechnen lassen.

    Wir bauen übrigens auf dem Land im LK SFA. Das Grundstück ist groß, so dass ein paar cm mehr oder weniger keine Rolle spielen...

    Beste Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Probier mal 17,5 für die Innenwand. Und dann mehr Dämmung. 1 cm Luft reichen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 25. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    wenn Planer und Ausführender aus der Haftung entlassen werden - ja.

    Sonst - NEIN!
     
  5. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Hmmm, heute ist doch noch nicht der 1. April!? :shades
     
  6. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ja, ja,...probieren geht über studieren...heißt es doch so schön.

    Mal im Ernst: Die Stärke des Außenmauerwerks, des Innenmauerks...des Mauerwerks eben, ergibt sich aus dessen statischer Belastung, die es ableiten soll (muß!) und den persönlichen Bedürfnissen (da mag eine 11,5 cm Trennwand zum Bad ausreichend sein, dennoch kann eine 17,5 cm - Wand besser sein -> Schall!).

    Letztendlich sollte erstmal der Grundriss des Hauses passen. Aus dessen Gestaltung ergeben sich gewisse Zwänge, was das zu verwendende Mauerwerk anbelangt. Da mögen 17,5 cm ausreichen. Oder eben nicht.

    Thomas
     
  7. EMPOTS

    EMPOTS

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Hannover
    das könnte ein wenig teuer werden, wenn ich hier und da erst mal "probiere"...

    Wie seht ihr das denn mit dem längeren Luftschichtankern, bzw. Multi Plus Luftschichankern, wenn ich die Porotonsteine klebe? Siehe Link
    http://www.bever.de/produktkatalog_bereich-1_8_de.htm

    Sind die nun insoweit analog der DIN anerkannt, so dass ich bei einem 17,5er Porotonstein auch 14 oder 16 cm Dämmung + 4 cm Lustschicht nehmen könnte?
     
  8. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Na wie wäre es denn einfach mal ein wenig Sachverstand einzukaufen?!
     
  9. EMPOTS

    EMPOTS

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Hannover
    Hallo Lawrenz,

    schön, dass du es hier in diesen Thread geschafft hast.

    Deine Frage rhetorischen Hintergrundes verdient sicherlich auch seine Berechtigung.

    Aber falls du die Möglichkeit besitzt, wäre ich dir dankbar, wenn du zu Not einfach auf die Fragestellungen in diesem Thread antworten könntest.
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ganz einfach: die verschiedenen statischen Gegebenheiten lenken die Wahl der Baustoffe. Das kannst du aber nicht bewerten also ist es eher müßig über diese Wahl tiefer nachzudenken.

    Die Tabellen mit den SChallwerten kannst du ja lesen, für erhöhten Schallschutz fällt Porenbeton in meinen Augen komplett raus. Aber welchen der anderen Wandbildner du nimmst, DAS muss man dann mal anhand der Statik und Tragwerksplanung gucken...
     
  11. EMPOTS

    EMPOTS

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Hannover
    Ich habe mal einen U-Wert Rechner im Internet bemüht.

    Ergebnis meines eingangs beschriebenen Mauerwerks:
    Der U-Wert der angegebenen Konstruktion mit einer Gesamtdicke von 51 cm beträgt:

    U= 0.212 W/m2K

    Das ist ja jetzt so nicht der Bringer oder?
     
  12. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Erklär doch mal. Wie viel Luftspalt muss sein? Manche behaupten sogar, man braucht gar keinen Luftspalt. Das stell ich mir dann aber als ziemlich unmöglich für den Maurer vor.
     
  13. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Verstehe deinen Kommentar nicht. Der von mir geschilderte Wandaufbau wurde mir von diversen Fachleuten als Standard beschrieben. Also stimmt das auch mal wieder nicht?
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja, 1 cm Luftspalt ist nicht machbar, die Maurer müssen mit den Fingern da reinkommen...

    Und das ist also mindestens 2 cm, eher 3 cm, je nachdem welche Maurerflossen die Steine setzen...
     
  15. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Danke, das klingt logisch. Aber warum erzählen mir denn mehrere Architekten, dass 1 cm reicht? Die müssten das doch auch wissen?
     
  16. #15 wasweissich, 29. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    vielleicht haben die ein paar praxisjahre in indien gemacht stichwort kinderarbeit ??:shades
     
  17. sabiene

    sabiene

    Dabei seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dr.-ing. maschinenbau
    Ort:
    krefeld


    Ich würde alternativ empfehlen :

    Einen dickeren, tragenden Stein mit guten Dämmwerten, auf die Dämmwolle zu verzichten und den Klinker/Verblender, hinterlüftet, mit 4 cm Abstand davor zu setzen.

    Und der Elektriker sollte die Steckdosen und Schalter gut eingipsen, wenn diese im tragendem Mauerwerk eingelassen werden.
     
  18. sabiene

    sabiene

    Dabei seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dr.-ing. maschinenbau
    Ort:
    krefeld
    Wenn es die Detailplanung zulässt, kann der Klinker auch ohne Hinterlüftung vorgesetzt werden, dann Luftschicht bitte 2cm um Konvektion zu vermeiden/verringern und Luft als Dämmung nutzbar zu machen.
     
  19. EMPOTS

    EMPOTS

    Dabei seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfachwirt
    Ort:
    Hannover
    Und welchen dickeren, tragenden Stein mit guten Dämmwerten würdest du in Verbindung mit einer Klinkerfassade empfehlen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sabiene

    sabiene

    Dabei seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dr.-ing. maschinenbau
    Ort:
    krefeld
    Einen monolithischen z.B. Bims.
     
  22. #20 Carden. Mark, 29. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Theoretisch braucht es kein Luft...............aber
    Der Maurer hat Finger, die Materialien haben Materialtoleranzen und das Hintermauerwerk usw. hat Toleranzen ... alles zusammen .. unter 2 cm läuft da NICHTS.
     
Thema:

Mauerwerk optimieren

Die Seite wird geladen...

Mauerwerk optimieren - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  2. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  3. Mauerwerk komischer Putz ?

    Mauerwerk komischer Putz ?: Hallo, wir haben im Vorgarten eine Ziegelmauer, die bis gerade eben noch verputzt war. Der Putz klang schon an einigen Stellen hohl, also...
  4. Flachdach Garage mit zweischaligem Mauerwerk abdichten

    Flachdach Garage mit zweischaligem Mauerwerk abdichten: Hallo zusammen, wir bauen aktuell unser EFH mit Doppelgarage. Das ganze wird ohne Bauträger durchgeführt. Ich mache mir etwas sorgen um die...
  5. Druckfestigkeit von Poroton

    Druckfestigkeit von Poroton: Unser Haus wurde vor 28 Jahren laut Baubeschrieb mit einer Außenwand aus 30 cm Porotonsteinen - ich vermute Hochlochziegel - gebaut. Jetzt sollen...