Mauerwerk!

Diskutiere Mauerwerk! im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, wir haben folgendes Problem: beim Verlegen der Schmutzwasserleitungen ist eine Ungenauikeit aufgetreten. Die Sohlendurchführung...

  1. #1 Techniker79, 20. Dezember 2010
    Techniker79

    Techniker79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Forum,

    wir haben folgendes Problem: beim Verlegen der Schmutzwasserleitungen ist eine Ungenauikeit aufgetreten. Die Sohlendurchführung für das Schmutzwasser befindet sich im Bereich der NICHTRAGENDEN Innenwand, die auszuführende Maurerfirma hat also eine Aussparung für das Rohr in der Wand gelassen, ca 15 cm breit, eine Steinhöhe hoch(25cm). Nun wird vom Gutachter bemängelt das jedes Mauerwerk bis auf die Sohle runtergeführt werden muß.

    Gibt es Erfahrungsberichte ?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Unschön...man darf ja auch nicht mit einem 90°-Bogen anschliessen.... Und bei nur 25cm Platz bleibt da nicht viel anderes übrig denke ich mal.
    Ist das eine Weiße Wanne-Bodenplatte?
     
  4. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Erweiterung/ Ergänzung:

    Wenn die Maurerfirma entgegen freigegebener Planung gearbeitet hat, müsst Ihr als AG natürlich eine Mängelrüge schreiben.
    Einfach 'irgendwas' machen seitens der ausführenden Firma geht natürlich nicht.
    Dann soll die Firma einen Vorschlag machen und der muss halt vom Planer untersucht und bewertet werden....

    So wickelt man sowas eigtl. als vernatwortlicher Bauleiter des AG ab (das bist Du doch?!).
     
  5. #4 gunther1948, 20. Dezember 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    15 cm breite nichttragende wand ..... das ist schwachsinn:mauer
    der soll dir mal zeigen wo der blödsinn steht allso das mit der sohle. was ist denn im bereich von einer tür sogar bei tragenden wänden.

    gruss aus de pfalz
     
  6. #5 Carden. Mark, 20. Dezember 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    wie jetzt - auch bei Fenster???
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 20. Dezember 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mark - beim Fenster nennt man das Brüstung :p!!

    Aber wie mache ich das bei Türen. Innentüren z.B. oder bei Heizkreisverteilern in 11,5er Wänden oder bei Kaminen oder oder oder....

    Ich würde den Gutachter einfach mal bitte, diese bahnbrechende Erkenntnis durch entsprechende Quellen zu belegen.
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    wie jetzt...

    ... muß man da nen Sturz einbauen??:bau_1:
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 20. Dezember 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Klar - HEM 120 :p
     
  10. #9 Techniker79, 21. Dezember 2010
    Techniker79

    Techniker79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Hamburg
    sie ist als ganz normale Sohle ausgeführt!
     
  11. Techniker79

    Techniker79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Hamburg
    die Wand ist nicht 15 cm breit, sondern 11,5 cm Porenbeton stark!
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 21. Dezember 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Moment - von was reden wir hier?
    Von einer Mauerwerksvorlage d = 11,5 cm, t = 15 cm ohne jedes Auflager auf der Sohle?
    Oder was sind die 15 cm.
    Und wenn Vorlage, warum ist die nötig?
    Bild?
     
  13. Techniker79

    Techniker79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Hamburg
    ich mache morgen ein Bild und werde es hier posten, dann wird die Situation klar.
    Die Rohrleitung kommt genau im Bereich der gemauerten Wand aus der Sohle heraus, sprich die Wand hat eine Aussparung von 15 cm in der Breite , eine Steinhöhe 24,9 cm in der Höhe.
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...und jetzt droht das sofortige Umpurzeln der Wand (laut Gutachter)? Ich lach' mich schlapp. Wir reden hier also von einem Wanddurchbruch der 15 cm breit und eine Steinreihe hoch ist....? Na und? Schön? Viellecht wegen Maßfehler unschön, statisch aber sicher völlig undramatisch....
     
  15. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    ....und auch mit 45-Grad-Bögen kommt man mit einer Steinreihe aus zum Verziehen.
     
  16. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Natürlich muss man Dinge wie Schallschutz und wie bekomme ich das Loch auf der anderen Seite ordentlich dauerhaft und rissfrei verputzt berücksichtigen, aber ansonsten.
     
  17. Gast

    Gast Gast

    offensichtlich hat wer falsch gemessen ?
    das verziehen der Leitung sicher kein Problem,
    Das "Loch in der Mauer" auch nicht.
    ansonsten : Bodenplatte auf stemmen und Leitung richtig verlegen, "Loch" zumauern
     
  18. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    nochmal überlegen und dann schreiben.

    gruss aus de pfalz
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Gast

    Gast Gast

    hab ich,
    Bodenplatte nach Aussage in #9 : ist als ganz normale Sohle ausgeführt!,
    wo ist dann das Problem??
     
  21. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bezog sich auf das loch, nix wanddicke. wand nichttragend.
    bei 15 cm lochbreite ist das statisch ganz egal wie dick die wand ist. das ist pippifax.
    der sv soll besser im sandkasten spielen.

    gruss aus de pfalz
     
Thema:

Mauerwerk!

Die Seite wird geladen...

Mauerwerk! - Ähnliche Themen

  1. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  2. Dauerfeuchtes Mauerwerk ?

    Dauerfeuchtes Mauerwerk ?: Hallo Freunde, ich hörte, dass Fachleute behaupten, Mauerwerk aus gefüllten Porotonsteinen, also T7 ,T8 oder ähnliche, würden mit der Zeit...
  3. Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem

    Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem: Hallo, ich habe ein Feuchte Problem bei meinem Mauerwerk. Habe nun schon alle löcher in den Fugen gefüllt. Es kommt aber dennoch bei stark regen...
  4. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  5. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...