Mauerwerks-Unterfangung

Diskutiere Mauerwerks-Unterfangung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben uns ein kleines EFH gekauft, Bj. 1938. Der Keller ist feucht und niedrig, so dass man nicht aufrecht darin stehen kann, die...

  1. Cairn

    Cairn

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    wir haben uns ein kleines EFH gekauft, Bj. 1938. Der Keller ist feucht und niedrig, so dass man nicht aufrecht darin stehen kann, die Mauer besteht aus Klinkern, Dicke 40cm. Der Untergrund ist fester Lehmboden. Ein richtiges Fundament gibt es eigentlich nicht, die Ziegelwand endet ca. 5cm unter dem Kellerboden und geht in eine Art Betonrinne über, die sich nach unten verjüngt, ca. 30cm tief, teilweise bröckelig, teilweise hart, mit vielen Steinen versetzt. Der Plan ist nun, das Mauerwerk stückweise zu unterfangen, um den Keller tiefer zu bekommen (ca. 35-40cm) und gleichzeitig eine Horizontalsperre einlegen zu können.
    Unser Bauingenieur schlägt die Unterfangung mittels Mauerwerk (Kalksandstein KS-12-1,8-2DF) vor. Dachpappe unterlegen, drei Schichten Steine, Mörtelgruppe III. Sperrbahn zwischen erster und zweiter Schicht, Fuge zwischen Unterfangung und alter Mauer mit Quellmörtel. Die Unterfangung soll genauso dick wie das alte Mauerwerk werden.
    Ich habe dazu nun folgende Fragen: ist die Unterfangung mit KS-Steinen ok/üblich? Ist es richtig, das die Unterfangung nur genauso dick wie die alte Mauer werden soll? Wird ein Streifenfundament (was die neue Unterfangung ja quasi werden soll) nicht immer breiter ausgeführt, damit sich die Last besser verteilt? Das Setzen der Steine erfolgt ja etwas beengt, gerade bei der letzten Steinschicht. Schafft man es, die Steine so zu setzen dass auch die Vertikalfugen ordentlich mit Mörtel gefüllt sind? Damit man den Quellmörtel ordentlich reinstopfen kann, muss die alte Mauer von unten möglichst sauber sein, mit welchem Werkzeug kriegt man das hin? Geht das alles wirklich ohne Setzrisse ab?
    Und schließlich noch was juristisches: wenn das eine Firma macht, übernimmt diese eine Gewährleistung, wie lange ist die üblicherweise? Wenn man es selbst macht, läge dann die Gewährleistung bei unserem Bauingenieur, der uns berät und überwacht?
    Ich hoffe das waren nicht zu viele Fragen, aber das Fundament ist nun mal das wichtigste ...

    Besten Dank schon mal, Cairn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da kommen direkt weitere Fragen... Gibt es eine Abdichtungsplanung von außen???

    KS? mach ich ungern

    Mauerwerk reicht in der Regel in der Breite es sei denn man braucht eine entsprechend andere lastabtragung.

    Ein Streifenfundament währe das im üblichen Sinne nicht.

    Das beengte setzen... doch geht... Fugeisen dabei und Mühe geben

    Setzrisse nicht immer zu vermeiden

    Firma übernimmt Gewährleistung, desahlb auf einen Fachbetrieb achten der weiß was er tut... Nicht ds es nachher gar keinen gibt der eine Gewährleistung erbringen kann

    Wenn der Bauing. beauftragt ist mit Planung und Überwachung darf die Haftung nicht ausgeschlossen werden. dazu brauchts einen Vertrag.
     
  4. Cairn

    Cairn

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Dresden
    ja, außen wird mit Bitumen-Dickbeschichtung abgedichtet, evtl. noch mit Flieseinlage.

    Warum ungern KS?
    Irgendwo hier im Forum hatte ich gelesen, KS dürfe niemals Erdberührung haben. Stimmt das?

    Grüße soweit, Cairn
     
Thema: Mauerwerks-Unterfangung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterfangung lehmboden

Die Seite wird geladen...

Mauerwerks-Unterfangung - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  3. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  4. Dauerfeuchtes Mauerwerk ?

    Dauerfeuchtes Mauerwerk ?: Hallo Freunde, ich hörte, dass Fachleute behaupten, Mauerwerk aus gefüllten Porotonsteinen, also T7 ,T8 oder ähnliche, würden mit der Zeit...
  5. Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem

    Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem: Hallo, ich habe ein Feuchte Problem bei meinem Mauerwerk. Habe nun schon alle löcher in den Fugen gefüllt. Es kommt aber dennoch bei stark regen...