Mauerwerksinjektionssysteme - Feuchtegrade

Diskutiere Mauerwerksinjektionssysteme - Feuchtegrade im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Liebe Foristen, eine Frage, die wahrscheinlich die Experten hier schwer unterfordert, mir als Laien aber nicht ganz klar ist: Bei den...

  1. Lawjoe

    Lawjoe

    Dabei seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Liebe Foristen,
    eine Frage, die wahrscheinlich die Experten hier schwer unterfordert, mir als Laien aber nicht ganz klar ist:
    Bei den Injektionssystemen, die die WTA auf Ihrer Website (http://www.wta.de/de/leistungsangebot/wta-zertifizierung/mauerwerksinjektionssysteme) listet, werden Durchfeuchtungsgrade angegeben. Bei manchen Produkten sind zwei Durchfeuchtungsgrade (bspw. <= 80% und <=95%) angekreuzt, bei vielen hingegen nur ein Wert (bspw. <=95%). Bedeutet dies für die letztgenannten Produkte, dass jene dann nur in dem Bereich zwischen 81 und 95% funktionieren und bei bspw. 70% Durchfeuchtung versagen würden?
    Müsste dann ggf. eine Wand künstlich befeuchtet werden, um sicherzustellen, dass ein Produkt durchgängig funktioniert?
    Vielen Dank vorab für die Informationen!
    Joe
    PS: Bitte keine Grundsatzdiskussion an dieser Stelle über Sinn und Unsinn von Injektionen. Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bromm Edmund, 14. April 2014
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Nun hierbei kann Ihnen sicher Herr Goretzki aus Weimar weiterhelfen. Siehe auch:
    https://www.uni-weimar.de/de/bauing...hemie/mitarbeiter/dr-rer-nat-lothar-goretzki/
    Dieser und Herr Dietmar Hettman aber auch andere bewerten die dafür verwendeten Materialien und die zu erwarteten Ergebnisse.
    Da ich davon ausgehe, dass Sie dies etwas genauer erläutert haben wollen, (Jurist) rate ich dazu nicht einen Hersteller zu befragen.
    Ich sehe dies allerdings einfacher.
     
  4. Lawjoe

    Lawjoe

    Dabei seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Sehr geehrter Herr Bromm,
    vielen Dank für Ihren Hinweis. So genau will ich das gar nicht wissen, auch Juristen akzeptieren durchaus ungefähre Antworten. Insofern bin ich auch an ihrer "einfacheren" Sicht interessiert. Letztlich frage ich mich doch nur, ob ich in meine Mauer ein Produkt injizieren lassen kann, welches bspw. für <=95% Durchfeuchtung zertifiziert ist, auch wenn die Mauer nur zu bspw. 70% durchfeuchtet ist. Oder muss ich dann mit einem Versagen rechnen? Meine Verwirrung resultiert schlicht daraus, dass bei manchen Produkten auch der WTA-Website zwei Kreuzchen gesetzt sind.
    Beste Grüße
    Joe
     
  5. Svennie

    Svennie

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    staatl. gepr. Bautechniker
    kleiner 95% ist 70. Die Aussage bezieht sich darauf das die Injektion bis zu einer Durchfeuchtung von 95% wirkt(meistens saugt sich der Stein mit der Injektion voll und bildet so die Horizontalsperre). Ich wäre da allerdings vorsichtig. Wie genau wurde gemessen?Bohrkern gezogen?? Nicht das man bei 92% ist auf Grund irgendeiner Messart und nachher ist es doch höher dann wirkt die Injektion nämlich nicht
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mauerwerksinjektionssysteme - Feuchtegrade