Maximale Fenstergröße?

Diskutiere Maximale Fenstergröße? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe ein bodentiefes 2,5m breites Fenster. Ich wollte das als einteiliges feststehendes Element. 2 Anbieter sagen ok, einer...

  1. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,

    ich habe ein bodentiefes 2,5m breites Fenster. Ich wollte das als einteiliges feststehendes Element. 2 Anbieter sagen ok, einer sagt geht nicht. Wer hat recht?

    Ein anderes 2-flügeliges Fenster mit 2,5m breite wurde als Stulp mit durchgängigem Vorbaurolladen und Fliegengitter angeboten. Geht das?

    Gruß
    jugi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    die maximale bauteilgröße legt der hersteller fest für die er eine zulassung hat.
     
  4. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Meinst du den Hersteller der Fenster? Die 3 Anbieter stellen die Fenster selber her. Also wäre es schon durchaus möglich, dass 2 das machen und einer nicht, oder?
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    die anbieter sind an die profile und deren zulassung sowie die einglasung und beschläge gebunden.
    von hersteller zu hersteller können sich die maximalwerte schon unterscheiden.
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    es gibt natürlich auch anbieter die das nicht so genau nehmen.
    (aus erfahrung vielleicht gutgegangen)
    sollte es aber mal zum streitfall kommen siehts blöd aus.
     
  7. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Im Prinzip...

    ja, allerdings musst Du damit rechnen, dass der Ug-Wert etwas in den Keller geht. Da muss einseitig ne 10er Scheibe verwendet werden. Es kommt drauf an, ob die Glasstärke der Iso-Scheibe größer wird oder die dickere Scheibe auf Kosten des Scheibenzwischenraums geht - frag einfach nach.

    Zweite Frage: Ja, geht, wenn er nicht grade Plaschtelamellen einsetzen will.
     
  8. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Im Angebot steht außen und innen 4mm Floatglas Ug 1,1...

    Bei der zweiten Frage geht es mir eher um das Fliegengitter. Gehen da 2,50m in einem Stück?
     
  9. johann3de

    johann3de

    Dabei seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Laufach
    Hallo,

    zu1), also bei der Größe 2x4mm Float gehört schon viel Mut dazu um a) so etwas einzubauen b) so etwas zu verkaufen
    zu2), bei dieser Breite kannst Du denke ich nur ein feststehendes Fliegenschutzgitter bei dem eine Gitterteilende Sprosse verbaut ist einbauen.
    Ein Fliegenschutzrollo in dieser Breite wird Dir keine bauen, da ist im Normalfall bei ca .160cm-180cm der Bart ab.

    MfG

    Johannes
     
  10. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Zu...

    1) Kannst man sich jetzt aussuchen: Keine Ahnung oder nur verpennt. Hoffentlich verpeilt es sein Glaswerk nicht auch - sollte aber nicht passieren.
    Lieferung wird somit vom Angebot abweichen. Spannend wirs, ob er Dir die Mehrkosten drüberhelfen will
    2) Ja warum nicht? Ist aber ein kühner Entschluß, sowas zu bauen. Haste schon mal ein normalgroßes Fliegenfenster angestupst? Des wird nix, es sei denn Du nimmst Maschendraht:p
     
  11. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Ok, danke für die Antworten. Das mit dem Fliegengitter war auch mein Kentnisstand. Afaik gehen die nur bis max. 1,60m breite.

    Ich vermute das Angebot ist nicht ganz sorgfältig erstellt...

    Ist der Ug Wert bei so einem großen Fenster denn sehr viel schlechter, wenn eine Scheibe 10mm stark ist? Optisch würde uns das nämlich ohne Trennung in der Mitte schon besser gefallen...

    Danke
    jugi
     
  12. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Kommt...

    drauf an, wo die 10mm hingehen:
    Variante 1: 4/16/10, Scheibendicke 30 mm, Ug bleibt, oder
    Variante 2 4/10/10, Scheibendicke bleibt bei 24 mm, Ug Verschlechterung je 2mm geringerer Scheibenzwischenraum etwa 0,15.
    Ob 1) geht, hängt sicher vom System ab (zur Verfügung stehende Glasleisten)
    Übrigens: Auch die Flügel dürften nicht mit 2 mal 4 mm Float bei der Größe abgehen.
    Nachfragen!
     
  13. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Flügel sind kein Problem. Soll ein feststehendes Element werden.

    Variante 1 sollte imho gehen. Ich hätte auch die Möglichkeit 3-Scheiben Verglasung zu nehmen. Die braucht ja auch mehr Platz.
     
  14. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Die U-Wert verschlechterung wäre aber schon happig bei Variante 2. Wäre dann ja Ug 1,55...

    Wie hoch ist denn so ungefähr der Aufpreis von so einer Scheibe mit 10mm gegenüber normalem 4mm Floatglas?
     
  15. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ne...

    Antwort wäre Kaffeesatzleserei.
    weil:
    Konditionen des Fb bei seinem Glaslieferanten und sein Materialgemeinkostensatz unbekannt - Fragen!
    Ich weiß nicht, warum sich BH immer so schwer tun, sich mit ihren HW zu unterhalten
     
  16. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Ich werde ihn das schon fragen. Allerdings kann er mir so ziemlich jeden Preis sagen, weil ich das ja schlecht einschätzen kann...

    Kannst du den Aufpreis in % so ungefähr sagen? Also sind so 50% teurer realistisch, oder der doppelte Preis? Oder doch eher nur 20-30%? Nur dass ich so ungefähr ne Ahnung habe...
     
  17. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    So heute habe ich mit dem Verkäufer gesprochen. War wohl ein versehen. Er hat jetzt 8mm VSG Glas auf der Innenseite genommen. Ist das ok so?
     
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    bei 250x250?
    warum 8er vsg?
    - absturz?
    - dummheit?
    - weil freitag is?

    is das .. so wie das thema fliegengitter?
    so wie die unnötige warme kante?

    lass dir die statische berechnung vorlegen -
    da steht dann was anderes drin.
     
  19. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Wegen Stabilität der Scheibe. Ich hatte das so verstanden, dass normale 4er Scheiben dafür nicht reichen, oder wie jetzt?

    Was wäre denn jetzt das richtige?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ganz einfach!
     
  22. jugi

    jugi

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hessen
    Ist es denn üblich, dass bei einem Fensterangebot statische Berechnungen angefertigt werden? Außerdem würde mir das vermutlich eh nichts bringen. Ich denke mal nicht, dass man so eine Berechnung so einfach nachvollziehen kann, oder?

    Ich wundere mich nur, warum die 8mm Scheibe auf einmal Unsinn sein soll, wo am Anfang des Threads Olaf das Gegenteil gesagt hat :confused:

    Gruß
    jugi
     
Thema:

Maximale Fenstergröße?

Die Seite wird geladen...

Maximale Fenstergröße? - Ähnliche Themen

  1. maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen

    maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen: Liebe Community, ich bin auf der Suche nach einem Gewerbegrundstück für mich, bzw. habe auch schon eines ins Auge gefasst. Könnte dieses von...
  2. Kellerbodenaufbau - welcher Aufbau bei maximal 10-12 cm Höhe?

    Kellerbodenaufbau - welcher Aufbau bei maximal 10-12 cm Höhe?: Hallo, ich habe folgende Frage: Mein Keller hat derzeit einen Lehmboden. Das Haus wurde vor Jahren mit einer Fachfirma und einem Statiker mit...
  3. Wie viel Splitt maximal unter Steinplatten?

    Wie viel Splitt maximal unter Steinplatten?: Ich möchte meine Holzterrasse durch eine Terrasse aus Steinplatten ersetzen. Der Untergrund wurde schon vor zig Jahren verdichtet, ich habe darauf...
  4. Holzrahmenbau maximale Wandtafelhöhe

    Holzrahmenbau maximale Wandtafelhöhe: Hallo ihr Lieben für ein Projekt möchte ich Holzrahmenbau verwenden. Dafür habe ich mir ein super Buch ausgeliehen vom Bund deutscher...
  5. Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich

    Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich: Hallo zusammen, in einem älteren Haus aus ca. 1950 sind keine starken Betondecken drin, so dass wir für den neuen Fußbodenaufbau eine Grenze...