Mehrere Fragen zum Dachausbau

Diskutiere Mehrere Fragen zum Dachausbau im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich habe schon etwas im Forum gestöbert und einige Antworten gefunden, aber jedes Problem ist immer etwas anders. Deswegen jetzt "mein...

  1. buexy

    buexy

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Ich habe schon etwas im Forum gestöbert und einige Antworten gefunden, aber jedes Problem ist immer etwas anders. Deswegen jetzt "mein Problem".

    Bin gerade dabei den Dachboden auszubauen.
    Dachstuhl ist von 1928.
    Sparren sind 14cm tief und 10cm breit. Sparrenabstand ca. 80cm. Dach wurde vor kurzem neu eingedeckt.
    Giebelwand besteht aus ausgemauerten Fachwerkfeldern die von innen sehr ungleichmäßig verputzt sind und teilweise hat sich dort auch Putz gelöst.

    Folgende Idee:
    Dämmung mit Glaswolle (ISOVER hat sich bei mir in den Kopf gesetzt?!)
    18cm zwischen den Sparren (Sparren sollen aufgedoppelt werden)
    Dampfsperre
    Untersparrendämmung (Dicke???)
    Rigipsplatten

    Giebelwand mit Rigps (mit Stryrpor) verkleiden.

    Folgende Fragen:
    1. Welche WLG sollten die Dämmmaterialien haben? WLG 040 oder WLG 035?
    2. Zum Sparren aufdoppeln sollen Dachlatten (40*60) verwendet werden. Wie lang müssen die Schrauben zum Befestigen sein und in welchem Abstand?
    3. Wie dick soll/muß die Untersparrendämmung (25mm??) sein und welche Latten (Größe, Abstand) sollten verwendet werden?
    4. Da die Sparren nicht auf "einer Ebene" liegen, muß ich mit der Lattung etwas ausgleichen. Mit welche Lattung? Latten für Aufdopplung oder Unterlattung?
    5. Da die Giebelwand sehr uneben ist, war mein Gedanke die Giebelwand mit Rigips zu verkleiden und darauf die Dampfsperre von der Sparrendämmung zu befestigen. Im Forum habe ich aber gelesen, das empfohlen wird die Dampfsperre direkt auf der Giebelwand zu befestigen. Ist dies zwingend notwendig?


    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Schoppe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Bei der Sparrenstärke, solltet Du als erstes mal einen Statiker zu Rate ziehen, der Deinen Dachstuhl nachrechnet in Punkto Belastbarkeit. Eventuell kannst Du die Sparren gleich auf das richtige Maß zur Dämmung verstärken, aber das kann Dir der Statikus nach einemm Ortstermin alles sagen.
     
  4. buexy

    buexy

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hannover
    Nemen wir mal an die Sparren werden auf 18cm verstärkt und der Statiker sagt: IO!

    Was kann man zu meinemn restlichen Fragen und Gedanken sagen!

    Gruß
    Buexy
     
  5. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Dann wird der Statiker auch sagen, welche Dämmung und weiterer Aufbau machbar ist. Ich weigere mich an dieser Stelle einen Standartaufbau zu empfehlen.
     
  6. pummel

    pummel

    Dabei seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Zur Innendämmung der Fachwerkgiebel bitte unbedingt vorher auf www.fachwerk.de belesen, bevor ein Bauschaden eintritt!

    Neben den Hinweisen zur Statik der Sparren (zusätzliche Last durch innenseitige Beplankung und Dämmstoff) würde ich auf jeden Fall eine Einblassdämmmung in Betracht ziehen. Neben dem wesentlich geringeren Arbeitsaufwand werden hierbei wirklich alle Ecken und Winkel lückelos ausgeblasen.
     
Thema:

Mehrere Fragen zum Dachausbau

Die Seite wird geladen...

Mehrere Fragen zum Dachausbau - Ähnliche Themen

  1. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  5. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...