Mehrgenerationenhaus - Luftschloss oder realisierbar

Diskutiere Mehrgenerationenhaus - Luftschloss oder realisierbar im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Allerseits, nachdem sich bei mir Nachwuchs angekündigt hat, kam meine Familie (bestehend aus Mutter, Schwester, ich mit Frau und Embryo...

  1. #1 baunoobie, 05.11.2012
    baunoobie

    baunoobie

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm ang
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Allerseits,

    nachdem sich bei mir Nachwuchs angekündigt hat, kam meine Familie (bestehend aus Mutter, Schwester, ich mit Frau und Embryo ;) ) auf die Idee, gemeinsam ein Mehrgenerationenhaus zu bauen/kaufen.

    Wir können ca 600.000 Euro bereitstellen, davon 50% Eigenkapital.

    Das Haus sollte aus zwei gleich grossen Wohneinheiten (ca 100-120 qm) mit jeweils 4 Zimmern und einer kleinen Wohneinheit mit 2 Zimmern bestehen. So dass zwei Familien mit Kindern und Mutter Platz zum Leben finden.

    Die idee ist noch ganz frisch, und momentan denken wir über die Bauform des Hauses nach, ob Bungalow mit dann entsprechend grosser Grundfläche, oder zwei Doppelhaushälften mit kleinem Anbau, bzw Einliegerwohnung.

    Ein erster Blick auf diverse Immobilienportale brachte leider nichts Sinnvolles, idR findet man nur Häuser für eine Familie mit Einliegerwohnung.

    Wir drehen uns aber immer nur im Kreis, daher mal eine Grundsätzliche Frage zu den Baukosten, ob so ein Objekt überhaupt mit dem Budget realisierbar ist, oder ob man sich eher bei einem Gesprächstermin mit einem Bauträger/Architekt zum Gespött macht.
     
  2. #2 Memento, 06.11.2012
    Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Ihr halbt also einen Finanzierungsbedarf von 300.000€? Da ist der Zins schonmal niedrig.
    Es kommt natürlich drauf an wieviel so das Grundstück bei Euch kostet? In Düsseldorf können das wohl schnell mal 200.000 sein

    Ohne Keller solltet ihr für das Haus mit 350.000 hinkommen denke ich. Ich denke mal ihr braucht so 300-350qm?
     
  3. #3 Gast036816, 06.11.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ein mehrgenerationenhaus mgh sieht anders aus als du beschrieben hast. doppelhaus ist eine schlechte, schlecht funktionierende lösung für ein mgh.
    wenn 300 - 360 qm wohnfläche benötigt werden, resultiert daraus eine bruttogeschossfläche von 400 - 480 qm. bei einer geschossflächenzahl gfz von 0,4 benötigst du ein grundstück von 1.000 - 1.200 qm. das wird für dich ein preisentscheidender faktor. du solltest dich nach einem grundstück mit höherer gfz umschauen.
    deine idee mit einem mgh ist toll, weiter so.
     
  4. #4 baunoobie, 06.11.2012
    baunoobie

    baunoobie

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm ang
    Ort:
    düsseldorf
    Mein Grundgedanke war, dass man sich als eingeschworene Familie zusammenrauft, und gewisse Räumlichkeiten untereinander teilen kann, zB Waschkeller, Hobby/Partykeller, sogar einen Garten kann ich mir zur gemeinsamen Nutzung vorstellen - da wir teilweise auch den gleichen Bekanntenkreis haben. Also wozu sollte sich jede junge Familie etwas komplett eigenes Anschaffen, wenn man zu dritt - sozusagen mit geballter Power - am Kreditmarkt bessere Konditionen bekommen kann.

    Da von uns aber niemand nur für sein Haus arbeiten gehen will, wäre auch eine "einfache" Bauweise völlig ausreichend, soll heisse, dass Haus braucht keine Schnörkel und auch keinen Designpreis zu gewinnen, ein "einfacher grauer Würfel" der dafür im Innenraum schöner gestaltet ist.

    Die Grundstücke haben im Raum Ddorf, Hilden, Langenfeld schon ein gewisses Preisniveau, aber zu weit raus aufs Land wollen wir auch nicht. Wenn man bedenkt das in den nächsten 20 Jahren vier Erwachsene jeden Tag mit dem eigenen PKW fahrstrecken von 20-30 km auf sich nehmen sollen, bei ständig steigenden Moblitätskosten..... kann man sich ausrechnen welchen Mehrpreis man für das Grundstück ausgeben mag.

    Aktuell basteln wir eben noch am grundsätzlichen Grundriss, ohne diesen weiss man ja nicht, nach welchen Grundstücken man ausschau halte soll. Ich habe mir auch schon so einiges hier im Forum angeschaut - da gab es viele Dinge, die man als Laie so gar nicht beachtet hat, zB Ausrichtung der Zimmer, Laufwege kalkulieren, .... eins ist mir aber Dank dieses Forums klar geworden, wir werden mit Sicherheit eine individuelle Hausplanung, sprich Architekt, benötigen.

    Zur einfachen Kalkulation: die Wohnfläche wird mit Faktor 1,3 multipliziert um die Bruttogeschossfläche zu errechnen ?
     
  5. #5 Gast036816, 06.11.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    so ungefähr, kann auch geringfügig variieren, je nach bauweise und nach anteil von massiven bauteilen. einen grundriss zu basteln, ohne ein grundstück zu kennen, ist der falsche weg. das vernagelt dir nur die gedanken. nimm das zahlenspiel als grundlage für deine grundstückssuche, wenn das grundstück fest ist, dann geht es an den entwurf. ansonsten hast du nachher einen fertigen entwurf, der aber nicht aufs grundstück passt. du kaufst dir doch kein auto und schaust nachher ob alle deinen lieben da überhaupt rein passen.
     
Thema:

Mehrgenerationenhaus - Luftschloss oder realisierbar

Die Seite wird geladen...

Mehrgenerationenhaus - Luftschloss oder realisierbar - Ähnliche Themen

  1. Mehrgenerationenhaus

    Mehrgenerationenhaus: Hallo zusammen, ich lese schon eine ganze Zeit hier mit und habe mich nun auch entschlossen anzumelden. Natürlich mit einem Hintergrund. Ich...
  2. Finanzierung Mehrgenerationenhaus möglich?

    Finanzierung Mehrgenerationenhaus möglich?: Hi alle zusammen Ich hatte diese Frage auch schon in einem anderen Forum gestellt aber vielleicht bekomme ich ja hier noch ein paar Tips oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden