Mehrverbrauch durch Lüftung - Berechnung

Diskutiere Mehrverbrauch durch Lüftung - Berechnung im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Ich habe mal ausgerechnet wieviel Mehrverbrauch an Pellets sich durch die Lüftung ergibt: Messung der Zu und Ablufttemperatur über ca 1...

  1. #1 nachttrac, 30.01.2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    Ich habe mal ausgerechnet wieviel Mehrverbrauch an Pellets sich durch die Lüftung ergibt:

    Messung der Zu und Ablufttemperatur über ca 1 Monat ergibt im Mittel:
    Zuluft hinter Sole und KWL-Wärmetauscher, gemessen am Austritt des Geräts: 17,3 °C
    Abluft aus den Räumen, gemessen vorm Eintritt in das Gerät: 20,5°C
    Messgenauigkeit 0,5°C
    Macht ein Delta von 3,2°C
    Massenstrom gemessen am Luftaustritt nach außen: 120m³/h. Drehzahl der Ventilatoren 2 von 8. gemessen mit Anemometer + Trichter.

    Energie zum Erwärmen von 1m³ Luft um 1K: ca 1,3 KJ
    Energie zum Erwärmen von 1m³ Luft um 3,2K: ca 4,16 KJ
    4,16 KJ x 120m³/h x 24h= 11980 KJ

    Energieinhalt Pellets: 17000KJ/kg
    Unterstellter Wirkungsgrad: 0,7

    d.h. Es ergibt sich ein Mehrverbrauch von ca 1kg Pellets pro Tag.
    Ist diese Rechnung richtig/realistisch?
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.827
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das würde ich so unterschreiben.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 ReihenhausMax, 30.01.2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Ohne KWL hättest Du entweder noch mehr Verluste oder dicke Luft ...
    Insofern kann man eigentlich nicht von Mehrverbrauch sprechen, sondern
    eher von einer Abschätzung der verbliebenen Lüftungsverluste
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.827
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Lüftungsverluste werden gerne mal unterschätzt. In einem hoch gedämmten Haus können die in einer ähnlichen Größenordnung liegen wie die Transmissionsverluste durch die Hülle (Wände, Fenster etc.).

    Man muss sich nur mal vorstellen, der o.g. Volumenstrom müsste von AT auf RT gebracht werden. Dann geht´s schnell um ein dT > 20K.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 Janeway, 30.01.2012
    Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    ich finde diesen Wert von 17,3° als sehr gering. Ich liege da meist über 20° bei 22.5° Abluft-Temperatur.

    Janeway
     
  6. #6 nachttrac, 30.01.2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Die Drehzahlstufe 2 ist halt schon am unteren Limit. Laut Energieausweis habe ich ein beheiztes Luftvolumen von ca 950m³. Wenn man nun die Drehzahl auf eine Wechselrate von 0,5/h einstellt landet man gleich bei 3,5 kg Pellets. Hinzu kommen Strom für Solepumpe und Lüftungsgerät. Und letzten Monat wars noch nicht mal kalt.

    @ Janeway: Aussentemperatur ca 0 °C, Temperatur nach Sole WT: ca 7,5 °C.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.827
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso hast Du eine Lüftung wenn Du diese nicht nutzen möchtest?
    Selbstverständlich generiert eine Lüftung auch Pelletverbrauch, aber bei weitem nicht so viel wie die Lüftung von Hand bzw. durch undichte Fenster. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  8. #8 nachttrac, 30.01.2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Nein Nein, von Nichtnutzen kann nicht die Rede sein, ich bin heilfroh eine zu haben. Wollte nur man realistische Werte aufzeigen. Man muß ja nicht alles was in den Hochglanzprospekten steht immer glauben :konfusius
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.827
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Lüftungsverluste sind etwas das man nicht abstellen kann, denn sie ergeben sich zwangsläufig aus unseren Wünschen nach Komfort. Der Mensch möchte und braucht "frische" Luft.

    Mit den "Lüftungs"verlusten älterer Häuser könnte man heutzutage ein komplettes EFH beheizen.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #10 ReihenhausMax, 30.01.2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wie stabil ist eigentlich der Abgleich von Zu- und Abluft über die Jahre bzw. wenn
    die Filter nicht mehr frisch aus der Packung sind?
     
  11. #11 nachttrac, 30.01.2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Ich tausche die Filter alle 2 Monate Pauschal. Ich hab mir ne 20m² G4- Rolle besorgt, die hält Jahre. Den Pollenfilter hab ich jetzt rausgetan.
     
  12. #12 Hundertwasser, 30.01.2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.304
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Bad Tölz
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Spielt die absolute Luftfeuchte der zugeführten Luft eine Rolle? Feuchte Luft müsste doch mehr Energie zur Erwärmung benötigen als trockene Luft? Oder ist das zu vernachlässigen?
     
  13. #13 nachttrac, 31.01.2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
Thema:

Mehrverbrauch durch Lüftung - Berechnung

Die Seite wird geladen...

Mehrverbrauch durch Lüftung - Berechnung - Ähnliche Themen

  1. Lüftung meiner Stahlblechgarage

    Lüftung meiner Stahlblechgarage: Hallo Experten, ich habe mich schon ein wenig in die Thematik einzulesen versucht, bin aber nicht so richtig weitergekommen. Es geht, wie die...
  2. Dezentrale Lüftung im Neubau

    Dezentrale Lüftung im Neubau: Hallo, mich baue gerade selber ein Haus. Ich bin jetzt soweit, dass ich überlege eine Lüftungsablage zu integrieren. Vor allem im Bad, da wir...
  3. Zentrale Lüftung - Leitungsradien Anschluss Lüftungsgerät an Zu / Abluft

    Zentrale Lüftung - Leitungsradien Anschluss Lüftungsgerät an Zu / Abluft: Hallo zusammen, heute Abend eine kurze Begehung meines im Bau befindlichen Hauses gemacht, siehe da, zentrales Lüftungsgerät installiert.......
  4. Hülse von dezentraler Lüftung in Hohllochziegel

    Hülse von dezentraler Lüftung in Hohllochziegel: Hallo, wir machen viel selber, so auch Teile der dezentralen Lüftungsanlage. Kernbohrungen sind gemacht und nun wollen wir die Hülsen einsetzen....
  5. Dezentrale Lüftung statt Abluftventilator in der Küche möglich?

    Dezentrale Lüftung statt Abluftventilator in der Küche möglich?: Hallo in die Runde, Ich plane gerade das Lüftungskonzept meines EG (Wohnzimmer mit offener Küche + Arbeitszimmer und Gästeklo) und bin noch immer...