Mein Grundriß zur Diskussion

Diskutiere Mein Grundriß zur Diskussion im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Servus Forum, nach längerem Überlegen möchte ich hier auch mal meinen favorisierten Grundriss für mein EFH vorstellen. Vielleicht finden sich...

  1. #1 BEngBoomBEng, 27. Dezember 2013
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Servus Forum,

    nach längerem Überlegen möchte ich hier auch mal meinen favorisierten Grundriss für mein EFH vorstellen.
    Vielleicht finden sich ja noch interessante Ideen und Vorschläge zur Verbesserung bzw. können Planungsfehler eliminiert werden.

    Vorweg: Mir ist bewusst, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt; jedoch hilft es mir wenig, wenn jemand am Grundriss rumnörgelt, weil es nicht seinem persönlichem Geschmack entspricht.

    Unsere Planungsvorgaben:

    - Kein Keller, 2 Vollgeschosse, Doppelgarage mit Platz für Werkbank
    - Großzügiger und offener Wohn/Essbereich
    - Kurze Verkehrswege von Garage zu Vorratsraum/Küche
    - Eigenes Bad für Kinder/Gäste
    - Treppe soll als Faltwerktreppe in Eiche massiv ausgeführt werden und mit entsprechender Beleuchtung als Eyecatcher im Wohnbereich dienen
    - Ankleidezimmer und "eigenes" Bad für Eltern
    - Nicht ausgebautes Dachgeschoß (Zeltdach) dient als Lagerraum für "Saisonware" (Winterkleidung etc.)
    - Flächenmäßig hatten wir uns erst so ca. 150qm vorgestellt, sind jetzt aber bei 175qm gelandet
    - Norden ist auf der Zeichnung oben, der Garten im Westen (also links)

    Das fällt mir erst mal spontan zu unseren Vorgaben und Überlegungen ein :-) falls noch was unklar ist, werde ich gerne weitergehend informieren.

    Den Anhang EG.pdf betrachten
    Den Anhang OG.pdf betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    - Also wenn ich die Möblierung des WoZi sehe, magst Du deinen Garten nicht?
    - Die große Fläche hinter Dir wenn Du auf der Couch sitzt für was?
    - Der Schlenker zwischen Küche und Haustechnik für was?
    - Zwischen Garage und Haustechnik Schleusenlösung??? Kenne hier die Vorschriften nicht.
    - Für was die Pfosten an der Eßzimmerwand?
    - Warum gönnst Du dir fast 40 m² Fläche nur für Schlafen und was dazu gehört, Deinem Kind was sich viel mehr in seinem Zimmer aufhält aber nur 15 m².
    - Gut ist, dass Du dir ein eigenes Bad gönnst, aber 12 m² zu 4 m² für Dein Kind?
    - Die ganze Schlafzimmerlösung hat für mich so was wie Hollywood an sich.
    - Links von der Treppe toter Raum.

    Was hier aber komplett fehlt sind die Ansichten. Balkon und Fensteranordnung hier befürchte ich schlimmes.
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ansichten kann er sich schenken, wird ein haus mit zipfelmütze.

    der weg zur küche ist vom eingang umständlich und weit. die badmöblierung ist katastrophal, was willst du mit der 1,50 m badewanne und der riesendusche oben im eck mit plätscherfenster oder ist die objektanordnung umgekehrt: riesenbadewanne im eck und lange dusche unten?

    mit der funktionalen anordnung der türen und den türschlagrichtung hapert es gewaltig. selbst gemalter entwurf mit katalogvorlage?
     
  5. #4 BEngBoomBEng, 27. Dezember 2013
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Ansichten hab ich logischerweise und sind selbstverständlich abgestimmte Fensteranordnungen, jetzt geht's mir aber erst mal um die Innenaufteilungen.
     
  6. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich will es mal auf einen einzigen Punkt reduzieren, denn der scheint im Entwurf zumindest eine zentrale Rolle zu speilen.

    The eyecatcher.

    The staircase...naja...die Treppe eben.

    Faltwerktrpee? Sehr schick...wirklich!!!

    Aber hier scheinen die Prioritäten derart auf die Treppe fixiert zu sein, daß sich dem alles andere unterordnen muß. So schaut man von der Couch aus auf die Treppe. Hinter der Couch dann 2 m (?) Platz zur Fensterfront....merkwürdig, oder? Schöne Aussicht? Wohl kaum, denn man muß auf die Treppe gucken. Da sind die Prios für mich falsch gesetzt bzw. wenn sie so sind, dann sind die anderen Lösungesansätze (--> Fensterfront) falsch gelöst.

    Für den Statiker dürfte dies ein recht aufwendiges rechnen, für die Bauschaffenden ein munteres Armieren und für die Betonindustrie eine "kleine Großbaustelle" werden. Die Decke spannt hier über entweder 5,30 m (kurze Strecke) oder über 7,40 m (sehr lange Strecke). Also wird sie wohl im Normalfall über die 5,30m spannen. Wo aber liegt sie auf? Die Treppe durchschneidet hier diesen Bereich. Mindestens 3,80 - 4,0 m müssen ausgewechselt werden. Stützen- u. unterzugsfrei? Und dann steht auch noch eine Wand auf diesem Deckenfeld....spannend...spannend...spannend...
     
  7. #6 BEngBoomBEng, 27. Dezember 2013
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Nein, grundsätzlicher Entwurf stammt von mir selbst, vom Architekten dann auf Papier gebracht. Aus einem Musterhaus stammt lediglich die Idee mit der vom Wohnraum sichtbaren Faltwerktreppe.

    Um welche Türen geht's Dir denn?
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zeichenknecht? Stempelaugust? Ist ja nicht wirklich verwerflich. Die Vermaßung (Mauerwerksmaße) und das Thema des statisch Machbaren scheint nicht seine große Stärke zu sein.
     
  9. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Und ganz nebenbei wird in der Garage wieder der Touringtrick angewendet.

    Abgebildet ist ein BMW Kombi, aber leider nur ein E30 Touring 4,3x1,6m wenn man einen z.B. Mondeo mit 4,8x1,9m einzeichnet und womöglich den Porsche gegen ein anderes Auto tauscht wird der Platz schnell eng.
     
  10. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Nur mal zur Garage:
    Die ist viel zu knapp.
    Der eingezeichnete Fünfer braucht schon mal 5m, mit Klappe auf zum Einkäufe ins Haus bringen 5,50m.
    Werkbank mit 0,8m bleiben 20cm Laufweg.


    Gruß Stoni
     
  11. #10 BEngBoomBEng, 27. Dezember 2013
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Können wir bitte sachlich bleiben, ja?

    Vermaßung stimmt auf der hier verwendeten Zeichnung noch nicht, da wir mehrmals im Gespräch Details verändert/verschoben haben und die finale Version mit allen korrekten Maßen mir hier gerade nicht vorliegt. Für eine Forumsdiskussion sollten sicherlich aber die angegebenen Vermaßungen ausreichend sein, ich will hier im Forum schließlich keinen Bauantrag stellen.

    Statisch machbar ist es, keine Sorge. Ein Statiker hat dazu bereits auf Rückfrage grünes Licht gegeben.
     
  12. #11 BEngBoomBEng, 27. Dezember 2013
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Den Touringtrick kannte ich noch nicht ;-)

    ... auch wenn tatsächlich ein Touring rein soll; jedoch ein E91. Und anstelle des Porsche wird's dann noch ein E87.

    Aber das stimmt natürlich, mit Heckklappe aufmachen wird's tatsächlich was enger. Das ist dann auch einer der Hinweise, die mich hier weiterbringen.
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Mir ist nicht aufgefallen, daß ich unsachlich war. Und wenn, so erlaube ich mir die Art und Weise meiner Antworten selber zu bestimmen.

    Art und Weise der Darstellung, der Vermaßung des Nicht-Verwendens von üblichen Mauerwerksmaßen usw. läßt schlichtweg Rückschlüsse auf den Zeichnennden zu bzw. dessen Wissen um diese Themen.

    Ich mache mir keine Sorgen. Ich ganz sicher nicht.
    Ich habe allerdings Zweifel, daß dies in der dargestellten Form zu zu realisieren ist. Meines Erachtens dürfte dies schon recht beachtliche Bewehrungen und Deckenstärken nach sich ziehen oder eben noch ein paar zusätzliche Stützen und/ oder Unterzüge. Das wiederum hätte Auswirkungen auf den Eyecatcher....
     
  14. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Okay. Aber warum soll der Rest des Hauses nicht großzügig sein? Insbesondere der Eingangsbereich erscheint schon arg beengt.

    Man kommt zur Türe rein und rennt gegen eine Wand. Dreht man sich um 90° folgt nach wenigen Schritten die nächste Wand. Man muss sich wieder drehen, um sich an der wahnsinnig tollen Treppe vorbei in den Wohnraum zu quetschen.

    Eine tolle Treppe ist sicher was feines, aber wirkt sie nicht erst dann gut, wenn sie auch attraktiv positioniert ist - und nicht einfach nur "im Weg steht"?

    Gäste empfängst du nicht gerne? Und auch selbst bist du eher der Typ, der Jacken, Schuhe, Schals, Regenschirme einfach so irgendwo auf die große Leerfläche im Wohnzimmer wirft? Denn sonst gäbe es ja sicher eine Garderobe. Bzw. Platz für eine solche. Oder willst du den Eingangsbereich mit einer dort angebrachten Garderobe noch beengter machen?

    Die Nische in der Küche (für Backofen und Kühlschrank) mag ja eine nette Idee sein - aber was machst du auf der anderen Seite mit der daraus resultierenden Nische? Meiner Meinung nach auf der anderen Seite der Wand "verschenkter Raum". Durch solche tendenziell unbrauchbaren Flächen erklärt sich dann vielleicht auch die 20%ige Flächenvergrößerung. Hier ein bisschen tote Fläche, da ein bisschen tote Fläche. Das summiert sich.
     
  15. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Der HWR ist Murks...mit den ganzen Türen passt da nichts rein, denn ich nehme an der Raum bleibt nicht leer oder doch?

    Sobald da aber die Technik drinsteht wird mind. eine Tür unbenutzbar werden...

    Elternbad mit Zugang nur über die Kleiderkammer unpraktisch...
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ist aber ein schlechtes bild, wenn der architekt solch eine menge türschläge falsch darstellt und die funktionalität der türen nicht richtig im entwurf plant.

    erdgeschoss: tür küche/haustechnik, tür flur/haustechnik, tür flur/wc
    obergeschoss: tür flur/bad/wc
     
  17. #16 BEngBoomBEng, 27. Dezember 2013
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Naja, wenn für dich als Architekt die Bezeichnung als "Stempelaugust" und "Zeichenknecht" sachlich ist, bitte.

    Der "Stempelaugust" ist übrigens mein bester Kumpel und bemüht, meine Wünsche mit dem baulich möglichen und sinnvollen zu kombinieren. Und ja - da ich selber zehn Jahre in der Einrichtungsbranche gearbeitet habe, habe ich auch ziemlich konkrete Vorstellungen zu manchen Einrichtungsdetails - wie eben zB die Nische in der Küche...

    Wandstärken haben deshalb keine Mauwerksmaße, weil es kein Mauerwerk wird. Und zum Zeitpunkt der Zeichnungserstellung stand noch nicht fest, welcher Zimmereibetrieb mein Haus bauen wird.
    Und da von den Betrieben unterschiedliche Wandaufbauten angeboten werden, erübrigte sich die exakte Vermaßung in der Planungsphase.

    Um nochmal auf die Türen zurück zu kommen: Wo werden da konkret Probleme gesehen? Eine Sache fiel mir gerade auch auf, die Tür vom Kinderbad schlägt in die falsche Richtung auf, ist mittlerweile aber sogar schon geändert.

    Der lange Weg von Haustür zur Küche ist auch richtig - da aber 95% der Einkäufe über die Garage angeliefert werden, kann ich den Drops schlucken.
     
  18. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg

    Der eingezeichnete 5er ist ein E30!!
     
  19. #18 BEngBoomBEng, 27. Dezember 2013
    BEngBoomBEng

    BEngBoomBEng

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng
    Ort:
    Köln
    Küche/Haustechnik: Direkt links in der Haustechnik soll der Gefrierschrank stehen, der Türflügel müsste sonst zum öffnen des Gefrierschranks extra geschlossen werden.

    Flur/Haustechnik: Läßt sich drüber diskutieren. Mein Gedanke war, dass die Hauptlaufrichtung von Flurtür in Richtung Garagentür geht, somit DIN rechts einfacher zu "laufen" ist. Zumal hinter den Türflügel die Heizung gestellt wird, wo ich also selten "dran" muß.

    Flur/WC: Wie würdest du es vorschlagen?

    OG Flur/WC: Korrekt, falscher Anschlag, ist bereits auf DIN links geändert.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Die Abfolge im OG: Schlafen, Ankleide und Bad ist m.E. unpraktisch, dazu gab es vor ein paar Monaten einen entsprechenden Thread.

    Das EG ist auch sehr speziell. Zuerst dachte ich, daß das durch die Umgebung verursacht wäre, aber selbst dann ist die Lösung nicht realisierungswürdig. Wie sehen Grundstück und Umgebung denn aus?

    Ich denke, daß der Entwurf auch wegen des Festklammerns an ein Quadrat krankt.

    HB
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Es ist ja nicht nur, daß ich Probleme (=Kosten?!) beim Thema Treppe/ Decke usw. sehe; es gibt auch eine Vielzahl anderer Kritikpunkte:

    Erdgeschoß:

    Haustechnik: Da hätten wir dann den Hausanschluß Elektro u. Telekom mit Hauseinführung und dem Unterverteilerschrank, die Wasseruhr mit Druckminderer und von dort abgehende Verrohrung, eine wie auch immer geartete Heizung mit dem Wärmeerzeuger und einem Speicher. Dann wären da noch eine Waschmaschine und evtl. ein separater Trockner. Das würde ich nun mal alles dort einzeichnen lassen., Und am besten in einer realistischen Größe und mit jeweils ausreichend Abstand zueinander, so daß Techniker, die die Gerätschaften warten auch dort werkeln können.

    Nochmals Haustechnik (allgemein): Alle San.-gegenstände sind einfach an die Wände gekltscht. Hier gilt es vom Planungsbeauftrgtane natürlich die entsprechenden Installationen zu berücksichtigen. So kostet ein WC-Spülkasten ca. 15 - 20 cm an Raumtiefe. Bei WT sind es nur ca. 10 cm. Fürs WC im EG und Kinderbad wird es jetzt eng.

    Hauseingang: Dunkel, eng, kein Platz für Klamotten (Garderobe fehlt). Paßt nicht zum angestrebten Konzept von Größe und Offenheit. Gar nicht.

    Balkon. Wozu diesen? Garten unschön? Ich kenne keinen Fall, da sich ein Balkon gelohnt hätte. (sofern Garten vorhanden!). Aufwand beträchtlich (Abdichtung, Dämmung,...) Nutzen fragwürdig.

    Raumfolge ERltern ungeschickt: Der erste läßt den zweiten weiterschlafen, entschwindet in Bad und Ankleide und muß später wieder auf dem Rückweg durchs Schlafzimmer. Besser wäre es am Anfang (Zugang) die Ankleide zu situieren, dann ein kleiner Flur mit der Möglichkeit in ein Bad abzubiegen und am "Ende", also ganz hinten, das Schlafgemach. Der Aufstehende entschwindet aus dem Bette, geht ins Bad und zieht sich an...schlußendlich geht er in den Flur und der noch weiter Schnarchende bleibt ungestört.

    ...to be continued???
     
Thema:

Mein Grundriß zur Diskussion

Die Seite wird geladen...

Mein Grundriß zur Diskussion - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...