Meinung zu dezentralen Lüftungsanlagen

Diskutiere Meinung zu dezentralen Lüftungsanlagen im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Wieder mal eine aktuelle Frage aus meiner EFH-Planung: Mein Architekt will mir eine dezentrale Lüftungs-Anlage schmackhaft machen....

  1. DerBauherr

    DerBauherr

    Dabei seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    München
    Hallo!

    Wieder mal eine aktuelle Frage aus meiner EFH-Planung:

    Mein Architekt will mir eine dezentrale Lüftungs-Anlage schmackhaft machen. Push-Pull-System mit Wärmerückgewinnung.

    Die Argumente gegen eine zentrale Anlage sind:
    - Zentrale ist schlecht oder nicht zu reinigen.
    - Zentrale ist wesentlich teurer da z.B. die Decke dicker werden muß wegen den Kanälen.

    Meine Bedenken gegen die dezentrale:
    - Man hat viele Außenhaut-Löcher.
    - Ist eventuell lauter.
    - Ich muß dann 8 Filter tauschen / reinigen anstelle von nur 1.

    Was ist eure Meinung / Erfahrung?

    Viele Grüße,

    Martin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Ich verstehe die Argumentation auch nicht - ok, ich bin ein Laie.

    Aber, warum sollte sich eine Zentrale schlecht reinigen lassen. Die Auslässe bzw. Einlässe münden in einem Verteiler, der dann z.B. Vertikel nach Unten ins Gerät geht.

    D.h. ich kann mit einem Reinigungsgerät von den Öffnungen zum Verteiler und vom Gerät zum Verteiler. Was ist daran schwer zu reinigen.

    Janeway

    ps: du hast immer 2 Filter, einer für die Zuluft und einen für die Abluft. Die Aufgabe der Fitler ist, den Wärmetauscher vor Verschmutzungen zu schützen.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum sollte man sich in einem Neubau ein dezentrales System antun?
    Das ist ne Behelfslösung, wenn es nicht anders geht.

    Als Variante wäre evtl. ein System mit dezentraler Zuluft, aber zentraler Abluft in Betracht zu ziehen. Die der Abluft entzogene Wärme speist es dann z.B. in eine Warmwasserumlaufheizung ein.
     
  5. DerBauherr

    DerBauherr

    Dabei seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    München
    Das dezentrale System hat in jedem der Push-Pull-Lüfter einen Wärmetauscher drin. Aber ich denke daß ich einfach auf weniger Platz (Ding muß ja in das "Wandloch" passen) immer schlechter gute Technik unterbringen kann im Verhältnis zu einem Gerät im Keller das eigentlich beliebig groß sein darf.

    Das Reinigungs-Argument zähl vor allem für die Rohrsysteme - aber da gibt es inzwischen ja auch Bürstensysteme mit flexiblen Kabeln so wie zum Einziehen von Kabeln in Leerrohre.

    Wie ist das mit der Betondecke - muß die dazu dicker werden und dadurch auch extrem teurer?
     
  6. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @DerBauherr,

    In unserem Neubau wurden die Rohre in die Estrich Dämmung, also auf den Rohboden gelegt. Um im OG nicht durch die Dampfbremse fahren zu müssen und um die Wege möchlist kurz zu halten, wurden im OG die Auslässe in den Boden und im EG die Auslässe in die Decke gemacht.

    Wegen der Verschmutzung ist zu empfehlen Flexrohre zu nehmen, die an der Innenseite glatt sind.

    Es lohnt sich auch eine KWL zu nehmen, die überdimensioniert ist. D.h. für unser EFH hätte eine KWL mit 200 m³ Leistung gereicht. Wir haben uns aber dann für ein Gerät mit 380 m³ entschieden.

    Gründe:
    Aufpreis bei Anschaffung war gering.
    Anlage läuft im Tagesbetrieb bei knapp 45 - 47 % Leistung -> geringerer Stromverbrauch, keine störendendn Betriebgeräusche
    Durch die größere Volumenleistung ist der Wirkungsgrad des Wärmetauscher höher

    Janeway
     
  7. DerBauherr

    DerBauherr

    Dabei seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    München
    @Janeway: Danke! Was für ein Gerät habt ihr denn und wieviel m³ müßt ihr versorgen?
     
  8. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Hab' Dir eine PN geschickt.

    Janeway
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    in sonderfällen kann im neubaubereich die lösung mit dez. geräten sinnvoll sein - im
    allgemeinen glaube ich das eher nicht.

    die geräteeigenschaften dez. ./. zentral sollte man versuchen, zu vergleichen,
    ausser der fb-höhe gibts zahlreiche -imho wichtige- kriterien.

    im neubau bedeutet die zentralinstall. ein "mehr" an fb-aufbauhöhe von 3cm.
    warum nur 3?
    weil sowieso mind. 4cm für (andere) installationen erf. sind.

    mehr aufbauhöhe ist oft genug sowieso erforderlich, zb wenn kleine ht-rohre auf der decke
    verzogen werden (mehrhöhe ist auch nicht der schlimme kostentreiber) - aber das zu bewerten,
    müsste man vom bau (und vom bauen :p) halt details kennen...
     
  11. DerBauherr

    DerBauherr

    Dabei seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    München
    @mls: Danke! Ich werde versuchen meinen Architekten zu überzeugen ... :-)
     
Thema:

Meinung zu dezentralen Lüftungsanlagen

Die Seite wird geladen...

Meinung zu dezentralen Lüftungsanlagen - Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow

    Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow: Hallo zusammen, wir haben heute von unsere Bauträger einen Vorentwurf für unserem Bungalow bekommen. Bemerkung: 1. Der ist einen Barrierefreies...
  2. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  3. Flachdach aus Holz Sanierung -verschiedene Meinungen -bin verwirrt

    Flachdach aus Holz Sanierung -verschiedene Meinungen -bin verwirrt: Liebe Experten, so langsam wächst mir die Sache mit einer geplanten Flachdachsanierung über den Kopf. Ich bekomme so verschiedene Meinungen von...
  4. Erfahrungswerte dezentrale Einzelraumlüftung im Bestandsbau

    Erfahrungswerte dezentrale Einzelraumlüftung im Bestandsbau: Hallo, wir suchen für unsere 105qm Eigentumswohnung eine geeignete dezentrale Lüftungsanlage, die wir Schritt für Schritt nachrüsten können....
  5. Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH

    Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich befinden uns gerade in der Werkplanung und Vorbereitung der Ausschreibungen für den Neubau unseres...