meinung zur Verlegung von...

Diskutiere meinung zur Verlegung von... im Dach Forum im Bereich Neubau; Pavatex Isolair. wir haben, so wie von unserem Zimmermann angegeben, am first oben direkt aneinander gestoßen. Vervewndet wurden platten mit...

  1. Cosmic

    Cosmic

    Dabei seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Dentlein
    Pavatex Isolair.

    wir haben, so wie von unserem Zimmermann angegeben, am first oben direkt aneinander gestoßen. Vervewndet wurden platten mit 35mm stärke als aufdachdämmung, es soll auch bis in die dachspitze isoliert werden ( wenn mich nicht alles täuscht spricht man dabei von einem Warmdach ? )

    nun war am Sa. ein benachbarter Dachdecker bei uns und hat geholfen das dach einzudecken. Er meinte das bei einem Warmdach am first die platten min. 10 cm auseinander sein sollen, des weiteren darf die sp#tere Isolierung nicht direkt an die platten anstehen.

    Grund: wenn die platten bei einem Warmdach geschlossen sind, dann kann die warme Luft nicht nach oben weg, es bildet sich kondenswasser, das dann an der isolierung nuch unten läuft, sich irgendwo sammelt und irgendwann schimmel zum vorschein kommen kann.
    Zur der Sach mit der isolierung meinte er : es kann die warme luft zw. Pavatexplatte und Isolierung nicht Zirkulieren. Wir sollen an jeden sparren kleine Hölzer mit ca. 2 cm als abstandshalter zw. pavatex und Isolierung anbringen.

    unser Zimmermann begründet es damit das die pavatex Diffunsionsoffen sind und sich somit feuchte luft dadurch zirkuliert.

    Wir sind im moment total verunsichert was denn nun Richtig ist. wir wollen am Samstag den rest des Daches eindecken, und nun hätten wir noch die möglichkeit die Pavatex zurückzuschneiden um den gewünschten abstand zu erreichen.

    Was ist eure Expertenmeinung dazu ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Ich hoffe der Dachdecker hat dann wenigstens etwas vom Ziegellegen verstanden, wenn er von Bauphysik schon keine Ahnung hat.

    Weiteres hierzu findet sich sicher in der Suche oder auf den Seiten von Pavatex.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da fehlt ein Planer und ein Bauleiter :smoke .
    MfG
     
  5. Cosmic

    Cosmic

    Dabei seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Dentlein
    Zimmermann, nix dachdecker
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    oben war noch der nachbar ein dachdecker :)
    besser, der bleibt bei dachpfannen und schweissbahn - funktionsweise (und herstellung) moderner diffusionsoffener bauteile hat der offensichtlich noch nicht inhaliert.
     
  7. Cosmic

    Cosmic

    Dabei seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Dentlein
    und wer denkt das ein Bauleiter einen bau leitet, denkt auch das ein zitronenfalter eine zitrone faltet.

    kannst auch was schreiben was meine fragen beantwortet ?
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    .. und dem dachdecker recht gibt? ;)
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 26. Juni 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Also im Klartext ...

    ... der Zimmermann hat Recht.

    Ebenfalls im Klartext:
    Du hast Die die Kosten für eine vernünftige Planung und Bauleitung sparen wollen (siehe Ralf). Jetzt hast Du gemerkt, dass es anscheinend doch ein Fehler war (zeigen auch Deine anderen Themen) und versuchst hier für umme den Fehler wieder gut zu machen.

    Gib´s wenigstens zu.
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll denn der Raum unter dem First ( = Spitzboden ) genutzt werden?

    Beheizt oder unbeheizter Spitzboden? Wie ist der Aufbau im Bereich der Kehlbalkenlage von unter nach oben?
     
  11. Cosmic

    Cosmic

    Dabei seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Dentlein
    für mich kam ein bauleiter nie in frage..... geplant wurde der ganze bau von einer Architektin. die werkplanung von der ausführenden Baufirma. da ich auf dem bau viel mit bauleitern zu tun hatte, weiß ich das die auch nur als soplche was taugen. :D

    der spitzboden bleibt unbeheizt, wird lediglich isoliert und ein holzboden eingebaut.


    Den Anhang 9393 betrachten Den Anhang 9394 betrachten Den Anhang 9395 betrachten
     
  12. #11 VolkerKugel (†), 26. Juni 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na ja, wenn Einer meint ...

    ... den unbeheizten Spitzboden dämmen zu müssen ...

    ... statt die Dämmlage in den Kehlbalkenbereich zu legen und sich die Beheizung unnützen Luftraums zu sparen ...

    ... dann gehört´s ihm nicht besser.

    Die Bemerkung über Bauleiter hab´ ich nicht kapiert.
     
  13. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar. Gleiche Frage schon mal eingestellt in dach-info.de.

    Dort bereits richtig ( wie Volker ) beantwortet worden und auch da hat der Fragesteller rumgemotzt. Manche kapierens halt nie.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 27. Juni 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ahhhh jaaaa :smoke . Vom Dachdecker ? :D . Und die Firmen prüfen selbst, ob ihre Leistungen mangelhaft sind. :biggthumpup: [​IMG]
    Wat für Bauleiter waren denn das - vom BT ??? [​IMG][​IMG].
    So, ich geh jetzt Zitronen falten, äääähhhh quatsch, bauleiten. :Brille .
    Mfg
     
  15. Cosmic

    Cosmic

    Dabei seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Dentlein

    war nicht von mir kenn die seite nicht.

    wenn natürlich alle nur dumme sprüche drauf haben anstatt zu helfen, wofür das Forum ja eigentlich gedacht ist, dann wunderts mich das es das forum noch gibt.

    ich hatte eine Frage gestellt und um meiningen und tipps gebeten. und zwar nicht weil ich mist gemacht habe... sondern weil ich 2 verschiedene meinungen habe, was denkst du würde der bauleiter sagen ? der eine hat halt die meinung, und ein anderer bauleiter eine andere meinung was richtig ist, und einer von beiden machts dann halt falsch.... und dann ?

    Das natürlich solche antworten kommen wie .... da fehlt der bauleiter....und einem unterstellt wird das man die gleiche frage schon mal in nem anderem Forum gestellt hat.... na sorry dann muss ich mir eben nen anderes Forum suchen.
     
  16. #15 VolkerKugel (†), 27. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Lieber Cosmic ...

    ... Du hast doch Deine richtige Antwort bekommen. Was willste denn noch :irre ?

    Und was die Qualität Deiner Planung angeht zeigt das linke Bild mit der Firstpfette durch den Kamin.
    Das sind halt Dinge, die bei der Entwurfsplanung schon mal vorkommen können, spätestens aber dann in der Ausführungsplanung korrigiert werden - wenn denn der Ausführungsplanende sein Handwerk versteht.
     
  17. Cosmic

    Cosmic

    Dabei seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Dentlein
    es war planungstechnisch nicht anders möglich mit dem kamin.....

    da 1. der Heizungsraum an andere stelle hätte geplant werden müssen.

    2. der Kachelofen im EG nirgends anders platz gefunden hätte, ausser wir hätten die Räume im EG auch umgeplant. und wir wollten es eben so wie es jetzt ist.

    und was stört Sie daran das es so gemacht wurde ? Dieser Zimmermann existiert seit über 25 Jahren, und machen auch öffentliche Gebäude ( ja, auch wenn sie es nicht glauben wollen, auch mit Bauleitern) . Das es mal das eine oder andere gibt das man hätte besser machen können kommt überall vor. wir wollten die raumaufteilungen so wie sie ist, und da hatte der kamin nun mal eben nirgends anders platz.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 VolkerKugel (†), 27. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Da wurde nix geplant ...

    ... da wurde nur gebastelt (ich rede noch vom linken Bild).

    Die Firstpfette endet frei vor dem Kamin (logisch) und wird gehalten nur von einer Art Balkenschuh am linken Wechsel (der zu nah am Kaminzug sitzt). Der Zweck der schräg vor dem Kamin verlaufenden Gewindestange hat sich mir noch nicht erschlossen. Mit ein bisschen Planung hätte man die Last über eine Stütze in die Kehlbalkenlage abtragen können. Ich frage mich, wer dieses Detail gerechnet hat.

    Die "Hahnenbalken" (sorry, ich kenne nur den hessischen Ausdruck dafür) baut man entweder zweiseitig oder gar nicht ein.

    Wenn die Poroton-Wand als Lastabtragung für die Kehlbalken vorgesehen ist, gehört da ein Ringbalken drauf.

    Es kann mir keiner erzählen, dass es mit dem Einsatz von einem bisschen Gehirnschmalz nicht möglich gewesen wäre, den Kaminzug um ca. 25cm nach rechts zu verlegen. Jetzt muss halt noch zusätzlich auch auf dem Dach vom Dachdecker/Spengler gebastelt werden.
    :28: (Bitte gedanklich um 180° drehen - einschließlich Mundwinkel.)
     
  20. Cosmic

    Cosmic

    Dabei seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Dentlein
    Die gewindestangen sollen, so die baufirma, dazu da sein um den kamin zu stützen (links,rechts)

    in den wänden sind stahlstützen die die last der kehlbalken aufnehmen/stützen.

    und nein... es wäre nicht möglich gewesen den kamin zu versetzen.
     
Thema:

meinung zur Verlegung von...

Die Seite wird geladen...

meinung zur Verlegung von... - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  3. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  4. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  5. Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt

    Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Thema Sanierung der Kellerräume, da ich diverse Handwerkermeinungen eingeholt habe, die sich...