Mindestabstand zwischen Reihenhäusern?

Diskutiere Mindestabstand zwischen Reihenhäusern? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum! Wir planan ein Reihenhaus zu errichten und sind nur in der planungsphase (soll erst anfang 2005 so weit sein, aber man kann...

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo liebes Forum!

    Wir planan ein Reihenhaus zu errichten und sind nur in der planungsphase (soll erst anfang 2005 so weit sein, aber man kann ja nie früh genug anfangen sich zu informieren). Wir waren inzwischen bei verschiedenen Massivbau-Herstellern, Fertighaus (sowohl Holzständer als auch Massiv) und bei einem freien Architekten (alles zum ideen holen, Preisvergleich usw.).

    Nun haben wir ne Frage unser letzter Besuch war bei der Fa. Fingerhaus, und bei diesem teilte uns der Vertreter mit, das es keinen mindestabstand zwischen 2 Reihenhäusern gebe (den die anderen Firmen mit ca. 3-5cm pro Seite bisher angegeben hatten), gibt es nun eine gewisse einzuhaltende Lücke oder nicht?

    Ein anderer Vertreter (Fa. Schwörer) erzählte uns das Räume in denen nur Dachflächenfenster vorhanden sind könnten nicht als Wohnräume genutzt werden, ist auch das richtig oder wollte er uns nur eine überteuerte Gaube aufschwatzen?

    Danke im voraus.

    Boeserwolf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Oliver

    Oliver

    Dabei seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "NEIN"

    man frage z.b. denjenigen der den Vorschlag mit den 5cm gemacht hat ... "WEIL" je stärker die Dämmstärke desto besser der Schallschutz (!) ... wir sprechen hier über 4dp Differenz Schallschutzverbesserung zwischen 3 und 5cm Dämmstärke ... und jetzt sind wir wieder beim Problem denn der die 5cm vorgeschlagen hat wird sicher nicht der günstigste sein ??? ... eh vermutlich der Architekt ???
    -
    In Anbetracht das es bei den meisten Doppelhäusern Schallschutzprobleme gibt würd ich persönlich ein weiteres Gespräch mit demjenigen suchen der die 5cm vorgeschlagen hat ... lassen Sie sich diesbezüglich nochmals beraten Stichwort "erhöhter Schallschutz von 67db" alles was drunter ist können Sie eh getrost vergessen vereinbaren Sie daher die 67db im Vertrag (!) ... es ist durchaus möglich höheren Schallschutz ohne grössere Kosten zu erzielen als die 67db ... der Weg führt dabei über die Dämmstärke also geben Sie Menschen mit den 5cm eine weitere Chance (!)

    MfG
     
  5. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Behauptung :
    90% der doppelhäuser / reihenhäuser der letzten Jahre wurden mit 3cm Fuge erstellt.
    Weniger is nich.
    Mehr ist besser, aber nich nötich. (Will der Standard-Bauherr auch nicht bezahlen)
    -
    Ob 3 oder 5 , ist letztendlich nebensächlich.
    Auf die fachgerechte Ausführung kommt es an !
    (sonst nutzen auch 5 nix)
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer


    je mehr desto besser der Schallschutz (!) ... richtig es kostet mehr "ABER" unter 4cm haben wir das seit Jahren nicht mehr gemacht "WEIL" 3cm = 1 Dämmschale und 4cm bzw. mehr sind 2 Dämmschalen (Stösse versetzt) = das Risiko der Schallbrücke wird geringer (!)


    MfG
     
  7. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Haste deine Planer entsprechend erzogen, oder machste einfach die Gesamthausbreite etwas länger ? :)
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    das ist das fabelhafte

    hier bei uns wennste das ansprichst heisst´s "mach´s und vergiss den Zentimeter" ... Mehrkosten für eine Doppelhaushälfte ca. 100.-€

    MfG
     
  9. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    :Brille

    also in der Regel ist es so, dass der zwischenraum zwischen den beiden Reigenhausgiebeln auf beide Reihenhäuser aufgeteilt wird, egal wie viel Schallschutz nun eingesetzt wird.
    Ein problem ist das nur, wenn nur ein Reihenhaus gebaut wird, weil die kosten für den Schallschutz zwischen den beiden Reihenhausbesitzern eigendlich geteilt wird.
    Wir machen es grundsätzlich so, wie Josef, zwei mal 2cm Stöße versetzt. Wir haben bis jetzt noch jeden Bauhern davon überzeugen können, das es für ihn nur Vorteile hat. Zur not wird die gesamthausbreite etwas länger, mit absprache des Architekten.

    TAMKAT
     
  10. hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    senkrechte Fenster

    zum Thema Dachflächenfenster wurde noch nichts gesagt:
    also in NRW ( zu den einschlägigen Bestimmungen in anderen Bundesländern kann ich nichts sagen) ist die Aussage der LBO eindeutig " Aufenthaltsräume müssen mindestens ein senkrechtes Fenster haben."
    Hier wollte ihr Berater sie wirklich aufklären und nicht veräppeln, also danken Sie es ihm! Dies ist selten genug.

    mfg Hajo Scholl
     
  11. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    da schließt sich doch die frage an, ist ein Badezimmer ein Aufenthaltsraum?

    TAMKAT
     
  12. hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    badelandschaft

    hallo Tamkat:

    ja , wenn Sie darin sich nicht nur die Füße waschen!!

    ( BauONW: Aufenthaltsräume......, die zum ständigen Aufenthalt von Personen geeignet sind )


    mfg hajo scholl
     
  13. Gast

    Gast Gast

    Das ist ja toll!

    Wenn also senkrechte Fenster nötig sind, würde ich gerne mal den verfasser meines Bebauungsplans frangen ob er noch ganz helle ist.
    Um senkrechte Fenster hinzukriegen müssen dann ja wohl Gauben hin.
    (im OG geplant 2 Zimmer + Bad) daher bräuchten wir 3 Gauben, die sind aber laut Bauvorschriten nicht drin.
    (Gebäude ist 6m breit) davon darf eine Gaube max. 1/3 so groß sein ->2m, und alle zusammen gareda mal 1/2 sogroß -> 3m.
    Nun würde es mich mal interessieren wie eine Gaube mit einem Meter Breite aussieht, da passt dan noch ein 40cm Fenster rein, oder wie?

    Danke für eure Hilfe Gott sei dank gehts erst in 2Jahren los (o: !
     
  14. hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    B-plan

    bauwilliger:

    für die Auslegung des rechtskräftigen B-Planes sollten Sie mit Ihrem Architekten sprechen, die textlichen Festsetzungen geben manchmal ja noch was her. Er wird Ihnen auch die begriffe Aufenthaltsraum o.ä. genauer erläutern.

    mfg hajo scholl
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Fuge, Lage Dachfenster - Brandschutz

    Die Fuge zwischen den einzelnen Häusern sollte aus 2 Lagen sein, damit sich keine Schallbrücken durch z.B. Mörtel in der Fuge bilden, 4-5 cm machen somit Sinn. Die Lagen sind versetzt auszuführen.
    Allerdings ist es so, dass das Dämmmaterial schlechtere Schalldämmwerte aufweist als massiveres Material ( Mauersteine hoher Festigkeit). Also je poröser ein Baustoff um so schlechter die Schalldämmung. Übergänge verschiedener Materialien, auch mit verschiedener Stoffdichte reduzieren die Schallübertragung, da die Schallwellen öfter gebrochen werden. Es darf auf keinen Fall eine Verbindung zwischen den 2 Hauswänden bestehen.

    Was die Aufenhaltsräume im Dach angeht, da kommt es auch manchmal nur drauf an welchen Namen das Kind hat, nicht wie man das wirklich nutzt.

    Die Dachflächenfenster oder vielleicht auch Gauben bringen aber noch ein anderes Problem mit. Es gibt nämlich einen Brandschutzabstand zwischen den Fenstern zum Nachbarn zu beachten. Am geschicktesten wäre, ein Planer plant die komplette Reihenhausanlage. Da der Brandschutz für alle gleichermaßen gilt. Hier sind die LBO zu beachten.
    Man könnte auch die Erschließung optimieren, Baugrube, Kellerhöhen, Bodenplattensohle der Häuser, Dachhöhen, ...
    Ihr habt ja noch Zeit, vielleicht mal Nachbarn kennenlernen und Planer suchen.
     
  17. Gast

    Gast Gast

    Danke!

    Danke für eure Tipps!

    Unsere Nachbarn kenne wir schon, zumindest die unmittelbaren (es sind 10 Reihehäuser).
    Eigentlich hatten wir uns schon gefreut, das eine offene Bauweise für die Reihenhäuser möglich ist, damit nicht alle 0815 aussehen.

    Mal ne ganz allgemeine Sache, bei einem solchen Bauvorhaben (ich geb unten einfach mal ein paar Kerndaten an) welcher Baustoff, bzw. Ausführung macht den hierfür Preis/Leisrungsmäßig am meisten Sinn?

    Grunstücksbreite 6m -> Hausbreite ca. 5,93m
    Traufhöhe ab OK Gehweg 5,5m
    Firsthöhe ab OK Gehweg 9,5m
    Dachneigung 36-40°

    Zu möglichen Gauben hab ich ja oben schon was gesagt.
    2geschossige offene Bauweise möglich.

    Wir hätten gern EG+OG+ Reserve im DG
    bei einer Gebäudelänge von max 12m (Wir planen ca. 11-12m).

    Gewünschte Wohnfläche incl. Dachausbaureserve mind. ca. 110m².

    Keller als Weisse Wanne mit 2,3-2,4m Geschosshöhe. Sockel ca. 30-40cm.

    Also mit welchem Material bauen?
    Wie sieht die optimalste Variation von Kniestock, Dachneigung, Gebäudelänge aus?

    Dann noch ne Frage für dieses Bauvorhaben haben wir ca. 150000-160000 Euro veranschlagt (incl. Keller, Baunebenkosten, etc.).
    Notar, Grunderwerbsteuer wurden bereits beim Grundstückskauf entrichtet.

    Haut das hin?

    Danke schön!
     
Thema: Mindestabstand zwischen Reihenhäusern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abstand reihenhaus

Die Seite wird geladen...

Mindestabstand zwischen Reihenhäusern? - Ähnliche Themen

  1. Reihenhaus-Altbau- das Komplettprojekt erschlägt mich

    Reihenhaus-Altbau- das Komplettprojekt erschlägt mich: Hallo Forum, liebe Experten, ich bin hueby aus Köln, grüße alle hier freundlich. Ich erhoffe mir hier Rat und Richtung für mein Projekt. Ich...
  2. 2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3

    2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3: Hallo zusammen, ich habe in Bremen ein Reihenmittelhaus mit 2 Nutzungseinheiten. In der einen Nutzungseinheit wohnt mein schwerbehinderter Vater...
  3. Mindestabstand EFH zu Nebengebäude (Hobbywerkstatt)

    Mindestabstand EFH zu Nebengebäude (Hobbywerkstatt): Hallo zusammen! Wir sind gerade in der Anfangsphase unserer Planung für unser Einfamilienhaus in Bayern. Wir möchten dazu noch folgende...
  4. Ausführung Dachanschluss Reihenhaus so ok?

    Ausführung Dachanschluss Reihenhaus so ok?: Hallo, kann man das rechte (neue) Dach so ans linke (alte) Dach anschließen wie auf den Bildern? [ATTACH] [ATTACH] Es geht die...
  5. Probleme im Keller Reihenhaus

    Probleme im Keller Reihenhaus: Hallo zusammen, ich habe in meinem Reihenhaus (6 Jahre alt) Probleme im Keller. An der Betonsüdwand ist im Sockelbereich eine deutliche...