Mindestemperatur Fußbodenheizung

Diskutiere Mindestemperatur Fußbodenheizung im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo allerseits, bei uns wurde mittlerweile der Estrich verlegt und die FBH "angeworfen". Das übliche Heizprotokoll wurde ohne Beanstandung...

  1. #1 HausNummer1, 15. Januar 2007
    HausNummer1

    HausNummer1

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Historiker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo allerseits,

    bei uns wurde mittlerweile der Estrich verlegt und die FBH "angeworfen". Das übliche Heizprotokoll wurde ohne Beanstandung erstellt.

    Die Heizung läuft mit kleinen Unterbechungen nunmehr fast drei Wochen, allerdings wurden noch keine Temperaturregler eingebaut.

    Beim heutigen Blick auf die Zähler traf mich fast der Schlag. Nach knapp drei Wochen, habe ich anderthalbmal so viel Gas verbraucht, wie im gesamten Jahr der Mietwohnung. ist zwar mollig warm und die Feuchtigkeit durch Stoßlüftung verschwindet, aber die Kosten....

    Auf meine Frage wie weit die Temperatur zurückgeführt werden kann, sagte mein Heizungsbauer, dass bei 35 Grad Schluss wäre, das wäre das Minimum nach unten (nach oben 45 bis 48 Grad). Zwar weiß ich, dass der Estrich sich länger aufheizen muss, um Wärme abzustrahlen, aber wenn das so weiter geht bin ich bald pleite....

    Nun meine Fragen:

    1. Stimmt das mit den 35 Grad oder gehen auch 25 oder 30 Grad?

    2. Wenn der Temperaturregler eines Tages installiert ist, und ich eine Zimmertemeperatur von 21 Grad einstelle, wie funktioniert dann die FBH, bei einer Vorlauftemperatur von 35 Grad?

    3. Welcher Bodenbelag - außer Natursteinzeug - ist empfehlenswert?

    Die FBH ist von Junkers

    Besten Dank für Ihre Hinweise!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    EFH gehören aus Umweltschutzgründen verboten

    Daß der Wärmeverlust eines EFH vielfach höher ist als der einer vergleichbaren Etagenwohnung in einem MFH, ist Dir bewußt...? :deal
     
  4. DerKlaus

    DerKlaus

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Witten
    Nicht mein Fach, aber....

    ... letzte Woche gab es noch eine Diskussion und wüste Datenblätter. Danach war in einem Reihenendhaus die Temperatur der FBH auf +30°C begrenzt, wobei eine Raumtemperatur in 1,20 m von + 21°C erreicht wurde.

    Mehr als +30°C stelle ich mir auch unangenehm warm vor.
     
  5. planfix

    planfix Gast

    1.) falsch, es geht auch weniger, kommt nur darauf an wie
    1.1.) dein heizi die fbh ausgelegt hat>>> VERLEGEABSTAND und
    1.2.) deine heizungssteuerung läuft.

    2.) entweder taktet die heizung, heißt kurze zeit viel temperatur, oder der mischer regelt mehr rücklauf=kalt rein = beides blödsinn

    3.) geht fast alles teppisch, laminat, fliesen, parkett, holzdielen hatte ich auch schon. du mußt nur bei der auswahl darauf achten, das der jeweilige hersteller das material für fbh frei gegeben hat und z.b. gut dämmende materialien wie eventuell holz macht die fbh noch ein kleines bisschen träger (was aber bei deinen vorlauftemperaturen auch egal ist)
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Oberflächentemperatur oder Vorlauftemperatur?
    Die nötige Vorlauftemperatur hängt doch vom Aufbau der Fussbodenheizung ab.
    Je grösser die wärmeabgebende Fläche ist(also die Heizschlangen) desto geringer die Vorlauftemperatur.

    Hängt von der Auslegung deiner FBH ab.

    Grüsse
    Jonny
     
  7. #6 Uwe!, 16. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2007
    Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    doppelt
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Bezieht sich die Aussage auf die jetzige Phase des Estrich-Trocken-Heizens? Dann macht sie Sinn! Da würd ich sogar eher 40° empfehlen. Für den späteren Betrieb ist 35° als Untergrenze Quatsch! Du hasst ja eine Heizkurve, die den Vorlauf (oder Rücklauf) abhängig von der Außentemperatur einstellt. Wenn's draußen 16° hat, wirst Du vielleicht noch 22° Vorlauf haben.
    Hängt aber natürlich auch von der gesmten Auslegung Deiner Anlage ab
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. planfix

    planfix Gast

    es kommt auch mit auf den abstand der heizschlangen an! großer abstand - höhere temperaturen, geringer abstand - niedrigere temperaturen.
    da hilft es nichts die heizkurfe zu reduzieren, wenn zu wenig rohr im fußboden ist, wird es eben nicht richtig warm mit niedrigeren temperaturen im vor- oder rücklauf.
     
  11. Uli1

    Uli1

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Masch.bau.ing.
    Ort:
    Ulmer Raum
    Also meine FBH lief auch zwischen Weihnachten und Neujahr, als es mal für ein paar Tage unter 0° hatte, mit nie mehr als 33°. Wäre bei einer WP auch schlecht. Und da wars dann sehr warm in den Räumen, so daß ich die Heizkurve noch runtergenommen habe.
    Von daher halte ich 35° bei einer modernen (und vermutlich eng verlegten) FBH nur bei sehr kalten Temperaturen für normal.

    mfg
     
Thema:

Mindestemperatur Fußbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Mindestemperatur Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...