Mindestüberdeckung Estrich bei Fussbodenheizung

Diskutiere Mindestüberdeckung Estrich bei Fussbodenheizung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Vor rund 10 Tagen wurde bei uns wurde Anhydridestrich mit einer Stärke von 4,5-5 cm eingebracht. Fußbodenheizung vorhanden. In den Foren habe ich...

  1. #1 Nanusch, 28.09.2002
    Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Vor rund 10 Tagen wurde bei uns wurde Anhydridestrich mit einer Stärke von 4,5-5 cm eingebracht. Fußbodenheizung vorhanden. In den Foren habe ich verschiedene Aussagen gefunden, die entweder mind. 3,5 oder 4,5cm als Überdeckung der Rohre verlangten, z.T. abhängig vom verwendeten Estrich. Der Fliesenleger meinte gestern, er wird sich mal erkundigen was reicht. Normalerweise müßten 4,5 sein, es könnte allerdings sein, dass nach der neuen Euronorm auch 3cm ausreichen.
    Nach Rückfragen was gemacht werden müßte, wenn die 3-3,5cm nicht ausreichen meinte er, dass dann ggf. eine Spachtelmasse auf den Estrich drauf müßte. Was ist das für eine Spachtelmasse, von der er spricht und die andere Frage ist, ob denn nun wenigstens die neuen "Euronormen" einem normalsterblichen zugänigig sind, oder sind diese genauso unzugänglich sind wie die DIN-Normen?
    Schon mal vielen Dank für eine Antwort!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nanusch, 02.10.2002
    Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Gefälle Balkon

    Sorry, dass ich jetzt erst zum Antworten komme, aber bei d e n zahlreichen Antworten brauchte ich erst mal eine Weile zum lesen :-)
    Ach ja - da hätte ich noch mal eine Frage: Das Gefälle auf dem Balkon - sollte das 1 cm oder 2 cm pro Meter betragen?
     
  4. MB

    MB Gast

    Vielleicht...

    Vielleicht liegt es daran, daß keiner die neuen EU-Normen hier im Board kennt? Ich jedenfalls nicht.
    Aber wenigstens zu der 2. Frage hab ich was: 2 %, also 2 cm / Meter
     
  5. #4 Nanusch, 03.10.2002
    Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    @Herr Beisse

    Danke, Herr Beisse!
    Muss oder darf den nach den Euronormen gebaut werden oder zählt als höchste Prio die DIN? Ich meine, wenn in unserem Vertrag steht "gem. gültiger DIN", ist es dann möchlich zu sagen, Bube sticht As weil Euronorm "besser" als DIN-Norm?
     
  6. Gast

    Gast Gast

    Fließestrich auf Fußbodenheizung:

    Aufheizprotokoll geführt? Wichtig!

    Gruß AB
     
  7. #6 Nanusch, 03.10.2002
    Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    @Gast

    Jain, wird zwar geführt, aber da die Heizung bereits zum zweiten mal ausgefallen ist und auch die Pumpe zu klein dimensioniert wurde, somit nicht alle Zimmer richtig warm wurden (wird nächste Woche gegen eine größere ausgetauscht) kann man dieses Heizprotokoll wohl in die Tonne treten - weiß jemand woran es liegen kann, dass diese verdammte Heizung (Vaillant VKO Unit 17, Blaubrenner) jetzt schon zwei mal (das erste mal am Montag, das nächste mal Mittwoch) ausgefallen ist? Werde diese Frage aber noch mal in das richtige Forum stellen.
     
  8. MB

    MB Gast

    Schwer zu sagen

    Welche DIN oder Verordnung nu gültig ist, geht stark in die Rechtsberatung. Bekanntlich dürfen (und ich zumindest kann es auch nicht) wir dazu nichts schreiben.
    Nach meiner Meinung sind immer die anerkannten regeln der technik maßgebend. Aber auch das ist wieder ein Kapitel für sich. In Kurzform:
    es muß als theoretisch richtig erkannt sein, dem Baupraktiker muß es bekannt sein und es muß sich bewährt haben. Im letzten Punkt liegt auch die Crux: wie lange es sich bewährt haben muß, steht nämlich nirgendwo.
    Dabei stellen Normen eben nicht unbedingt allgemein anerkannte Regeln der Technik dar, sondern hinken meist zurück.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Normen

    müssen derzeit als Regelwerk vom DIBt eingeführt sein bzw. bei Euronormen anerkannt.
    Kenntlich wird dies dann meist durch den Zusatz "DIN" vor dem EN-Namen (z.B. DIN EN 316).
    Ihre spezielle Norm für diesen Fall ist mir nicht bekannt, so dass ich ansonsten nicht weiterhelfen kann.
     
  11. #9 Nanusch, 07.10.2002
    Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    07.06.2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Knacks hats gemacht

    DIN-Normen hin, Euro-Norm her (aber auf alle Fälle einen Dank an Jetter!)- auch Anhydridestrich leidet, wenn man ihm die Heizung unter dem Hintern weg zieht, keine gescheiten Randdämmstreifen einbringt und versucht ein paar Märker bei der Mindestüberdeckung zu sparen.
    Jetzt muss wohl meine Frage lauten: wie saniere ich meinen Estrich richtig :-)
    Hat schon mal jemand über längere Zeit praktische Erfahrungen mit Entkopplungsmatten im Zusammenhang mit Fußbodenheizung gesammelt? Meine Bedenken sind, dass man über die Jahre hinweg einiges an Heizkosten dran hängen muss, weil diese Matte ja wohl nicht unbedingt einen idealen Wärmeübergang haben dürfte. Wenn, welche Matten könnte man empfehlen?
    Andere Sanierungsvorschläge? (Außer der wohl dauerhaftesten und sichersten: Raus und wieder rein - könnte nämlich recht schwierig durchzusetzen sein. Oder gibt es auch über Blitzestrich irgend etwas negatives zu vermelden ? - Umzug ist am 31.Oktober 2002 - wir sind und bleiben optimisten, auch wenn beim grinsen so langsam die Mundwinkel an den Ohren hängen bleiben.
     
Thema: Mindestüberdeckung Estrich bei Fussbodenheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung überdeckung estrich

    ,
  2. estrich Fußbodenheizung überdeckung

    ,
  3. fußbodenheizung mindest überdeckung

    ,
  4. estrich mindestdeckung fußbodenheizung,
  5. mindestüberdeckung estrich fußbodenheizung,
  6. zu wenig ueberdeckung fussbodenheizung,
  7. mindestüberdeckung heizestrich,
  8. fußbodenheizung deckung estrich
Die Seite wird geladen...

Mindestüberdeckung Estrich bei Fussbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Estrich durchgehend in die Dusche legen

    Estrich durchgehend in die Dusche legen: Hallo miteinander Wir sind dabei unser Bad zu bauen und kommen nun so langsam in Richtung Estrich mit Fussbodenheizung über den Rücklauf...
  2. Risse im Estrich, was tun?

    Risse im Estrich, was tun?: Hallo, beim Entfernen vom alten Parkett hat mich grad eben das da angelacht. :yikes Wenn man drauf steht knirscht das auch ordentlich und gibt...
  3. Umkehrdach Dachterrasse Estrich erneuern, Randhölzer setzen?

    Umkehrdach Dachterrasse Estrich erneuern, Randhölzer setzen?: Hallo, der Gefälleestrich 2% einer Dachterrasse muss erneuert werden. Aufbau wird dann ein Umkehrdach mit Dämmung+Lose verlegte Platten. Macht es...
  4. Estrich abziehen, Lehre?

    Estrich abziehen, Lehre?: Hallo, ich muss Estrich auf Gefälle 2% und 2,6m Länge über eine Breite von 6m abziehen und es muss genau werden. Meine Idee war jetzt mehrere...
  5. Aussparung im Estrich für flache Duschtasse. Gleiches Maß wie Duschtasse oder kleiner/größer?

    Aussparung im Estrich für flache Duschtasse. Gleiches Maß wie Duschtasse oder kleiner/größer?: Hallo zusammen, wie großen müssen/sollten Abschalungen für flache Duschtassen für den Estrichnormalerweise sein? Bei uns soll eine flache...