Mineralwolle

Diskutiere Mineralwolle im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich wende mich mit folgender Fragestellung an alle :-). Wir bewohnen ein ebenerdiges Haus ohne eingezogene Zwischendecke. Das Dach und...

  1. #1 Storebelt, 20.02.2012
    Storebelt

    Storebelt

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Slagelse
    Hallo,

    ich wende mich mit folgender Fragestellung an alle :-). Wir bewohnen ein ebenerdiges Haus ohne eingezogene Zwischendecke. Das Dach und die Dachschrägen sind im gesamten Haus mit Holz verkleidet. Darunter befindet sich sofort eine Schicht Mineralwolle (wohl Glaswolle), dann erst eine Dampfsperre. Nach der Dampfsperre kommt eine weitere Schicht Mineralwolle. Da es Dachundichtigkeiten gab und gibt, konnte ich den Dachaufbau sehen. Nun bin ich sehr beunruhigt, dass die Mineralwolle ohne weitere Folie auf dem Holz sitzt. Es sind Strahler und Lautsprecher in die Decke eingebaut worden und die Kanten sind auch nicht dicht. Das Haus ist wohl 2008 in Dänemark erbaut worden. Somit hoffe ich natürlich, dass keine alte krebsauslösende Mineralwolle zum Einsatz kam. Ist die Wolle im Ruhezustand überhaupt ein Problem? Reichen Luftbewegungen, um Fasern abzuspalten? Oder geht es immer nur um die Verarbeitung, wenn man von "Gefahren" spricht. Es wäre toll, wenn sich hier jemand damit auskennt und mir Antworten geben kann.

    Lg, Storebelt
     
  2. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ganz grob und ohne Garantie.
    Mineralwolle vor 1980 eingebaut ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht so gut.
    Danach wurde stetig verbessert.
    In Ihrem Fall kommt schon durch die eingebauten Lautsprecher Bewegung in die Dämmung und somit können Fasern in die Raumluft gelangen.
    Nun weiß natürlich niemand wie hoch die Faserkonzentration in der Raumluft ist, das kann man aber messen lassen und dann mehr oder weniger besorgt weitermachen.
    Bei dem nächsten umbau dann die Folie unterhalb der Dämmschicht anbringen..
     
  3. #3 Gast360547, 20.02.2012
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    hmm

    Moin,

    nicht sofort hier Panik schüren.

    a) Die Fasern von MIfa brechen immer quer ab, was im Gegensatz zu Asbestfasern dazu führt, dass die Reste eher wieder ausgehustet werden. Glasfasern verhaken sich auch deutlich weniger als Asbestfasern.

    b) sollte man überlegen, weshalb hier schon so offensichtlich eine Installationsebene erstellt wurde und was eine weitere Dampfsperre bauphysikalisch alles ändern würde.

    Grüße

    stefan ibold
     
  4. #4 Storebelt, 20.02.2012
    Storebelt

    Storebelt

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Slagelse
    Ich mache mir natürlich Sorgen um die Gesundheit, wir haben ein Kleinkind und wohnen hier schon 8 Monate. Das Haus gehört uns nicht. Trotzdem nochmal die Frage....wann werden Fasern freigesetzt?

    Storebelt
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 20.02.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jeg vis ikke, hvilken mineralul er benyttet i danmark, men hvis de er de samme end i tyskland og huset er fra 2008, de er ikke et problem med de mineralul.

    Der vil vaere bare faa faser i luften.
     
  6. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es war keine Absicht Panik zu schüren. Deswegen stand ja in der Einleitung was zu Mineralwolle vor 1980...:bierchen:
     
  7. #7 Storebelt, 20.02.2012
    Storebelt

    Storebelt

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Slagelse
    Heißt das neue Mineralwolle ist ungefährlich und es ist nicht schlimm, wenn man keine Dampfsperre zum Innenraum hin hat? Reicht dann die Holzverkleidung als Rieseschutz aus?

    Storebelt
     
  8. #8 Isolierglas, 20.02.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Eingebaute MiWo ist ungefährlich. Das gilt auch für Asbest.
     
  9. #9 Isolierglas, 20.02.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Keine Dampfsperre zum Innenraum kann zu Bauschäden führen.
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 20.02.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Jain - 2) So pauschal Blödsinn. Weichasbest ist auch in verbautem Zustand gefährlich!

    So pauschal Blödsinn.
     
  11. #11 Isolierglas, 20.02.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Weichasbest ist bei EFHs eher unüblich. Vlt. als Stopfmaterial bei Abgasleitungen...
     
  12. #12 Storebelt, 20.02.2012
    Storebelt

    Storebelt

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Slagelse
    Also nach Asbest hatte ich aber nicht gefragt :-)...

    wie wahrscheinlich ist es denn nun, dass wir hier eine hohe Faserbelastung haben??? Einige Beiträge haben mich ja nun doch etwas beruhigt. Sollte man in diesen Fällen einen Raumlufttest machen?

    Storebelt
     
  13. #13 Ralf Dühlmeyer, 20.02.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn überhaupt welche da sind!
    Nochmal - bei dem Baujahr und einer Wolle, die der deutschen vergleichbar ist - was soll passieren?
    Eine Strasse weiter, wo Deine Nachbarn noch alle die alten Well-Faserzementplatten auf dem Dach haben, ist Dein Gesundheitsrisiko hunderte Male höher an der frischen Luft als in Deinem Häusel.
     
  14. #14 Storebelt, 20.02.2012
    Storebelt

    Storebelt

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Slagelse
    Na das ist doch `ne Aussage. Da wird viel Panik im Net verbreitet und als Laie kommt man schon mal ins Rudern. Denke, dass es in DK ähnlich wie in DE. Aber das ist natürlich die Unsicherheit. Danke für die Antworten...

    Storebelt
     
  15. #15 Ralf Dühlmeyer, 20.02.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Det skrivede jeg paa dansk i #fem
     
  16. #16 MoRüBe, 20.02.2012
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Habt Ihr mal richtig gelesen???...

    das sieht nämlich alles mehr nach ner Inst-Ebene aus. Und da wüsste ich nicht, daß man da noch ne Dampfsperre draufbappt:konfusius
     
  17. #17 Storebelt, 20.02.2012
    Storebelt

    Storebelt

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Slagelse
    din dansk er meget godt, mange tak og mange hilsner :-).

    Storebelt
     
Thema: Mineralwolle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauschaden Glaswolle

Die Seite wird geladen...

Mineralwolle - Ähnliche Themen

  1. Schallschutz Holzfaser vs. Mineralwolle

    Schallschutz Holzfaser vs. Mineralwolle: Ich bin gerade dabei Holzfaser mit Mineralwolle im Dach zu vergleichen. Eigentlich bin ich von der Holzfaser angetan vor allem aus Wohngesunden...
  2. Einblasdämmung mit Mineralwolle und Feuchteschutz

    Einblasdämmung mit Mineralwolle und Feuchteschutz: Hallo, ich weiss, dass das Thema Einblasdämmung oft behandelt wurde. Jedoch hätte ich gerne euren Rat zu einem konkreten Vorhaben. Ich möchte...
  3. Mineralwolle durch Regen nass, danach eingepackt?

    Mineralwolle durch Regen nass, danach eingepackt?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen! An unserer Aussenfassade fehlte ein Stück Dämmung, zunächst weigerte sich der Rohbauer diese...
  4. Hersteller Mineralwolle Flachdach

    Hersteller Mineralwolle Flachdach: Hallo zusammen, für mein neues Flachdach überlege ich gerade welche Mineralwolle zur Dämmung ich nehmen soll. Rockwool, Isover, Knauf und Ursa...
  5. Offene alte Mineralwolle über Aluminium Paneeldecke

    Offene alte Mineralwolle über Aluminium Paneeldecke: Guten Abend. Ich hoffe hier um Einschätzung meiner Situation. Ich wohne seit ca 5 Jahren in einer Wohnung welche überall eine um ca 20 cm...