Mischer bei Fußbodenheizung wirft Fragen auf

Diskutiere Mischer bei Fußbodenheizung wirft Fragen auf im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Bauexperten, wir sind Anfang des Jahres in unser Haus eingezogen und kommen irgendwie noch nicht hinter das Geheimnis der...

  1. Wastl87

    Wastl87

    Dabei seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Neuss
    Hallo liebe Bauexperten,

    wir sind Anfang des Jahres in unser Haus eingezogen und kommen irgendwie noch nicht hinter das Geheimnis der Fußbodenheizung. Ich bin soweit mit allen Bauteilen durch und meine ein gewisses Grundverständnis bekommen zu haben - eine Sache lässt mir jedoch keine Ruhe: der Mischer.

    Verbaut ist folgendes Teil inkl. Pumpe:
    [​IMG]

    Die Mischereinheit macht nun immer dicht, d.h. dieser Kreis mit dem roten und blauen Verlauf wird immer in Richtung blau gesteuert und macht dann nicht mehr auf. Die Folge ist, dass ich erst bei einem Vorlauf von ca. 45 C meine Solltemperatur im Haus erreiche. Am fehlenden thermischen Abgleich liegt es nicht, da ich an den Schwimmern sehe, dass gar kein Wasser in die Heizkreise geschickt wird. Erst wenn ich den Mischer manuell in Richtung rot drehe bekomme ich entsprechenden Durchfluss auf den Schwimmern und es wird warm. Irgendwann wird dann allerdings von der Heizung der Mischer wieder geschlossen und öffnet nicht mehr. Der Stellantrieb scheint also irgendwie zu funktionieren, nur wie verstehe ich nicht.

    Bei der Heizung handelt es sich um eine Vaillant EcoCompact mit dem VRC 420 als "Steuereinheit".

    Hoffe es kann mir jemand erklären, was ich oder Heizung falsch machen.

    Was mir noch auffällt ist, dass die Pumpe die ganze Zeit läuft, auch wenn der Mischer zu ist. Hier habe ich gelesen, dass dieser mittig in der Pumpe sitzende Schlitz eigentlich waagerecht sein soll, was er aktuell nicht ganz ist. Aufgrund der Macken an dem Ding vermute ich, dass da vor mir schonmal jemand versucht hat, das zu richten aber gescheitert ist. Kann das damit zu tun haben, dass das alles nicht so läuft wie es soll ?

    Viele Grüße und schonmal vielen Dank :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wo steht das, damit wir das gleich korrigieren können. oder verwechselst Du das mit eine Schwerkraftbremse?

    Verändere mal die Heizkurve und achte darauf, ob der Mischer (verzögert) reagiert. Eine Vorlauftemperatur von 45°C ist bei einer FBH normalerweise nicht nötig, bei den aktuellen Außentemperaturen sollte die Vorlauftemperatur um die 30°C liegen.
     
  4. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Mal kurz der Reihe nach:
    Was Du meinst, ist vermutlich der hydraulische Abgleich, nicht der thermische. Nehmen wir den mal als gegeben hin.
    Die Pumpe muss auch laufen, wenn der Mischer zu ist. Das ist korrekt.
    Nicht korrekt ist, dass gar kein Wasser mehr durch die Anlage fließt, wenn der Mischer zu ist.
    Das lässt mich vermuten, dass der Mischer falsch zusammengebaut ist. War da mal ein Bastelwastl dran?
    Der Schlitz in der Mitte der Pumpe ist nur die Enrlüftungsschraube und dessen Lage ist egal.

    Gruß
    Thomas
     
  5. Wastl87

    Wastl87

    Dabei seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Neuss
    Der Mischer reagiert bei der Anpassung der Heizkurve. Aktuell steht diese auf 0,4. Bei Anhebung auf 1,3 öffnet der Mischer tatsächlich. Das hat allerdings auch wieder eine Anhebung der Vorlauftemperatur zur Folge.

    Ich meine die Schraube (?), die in der Mitte der Pumpe sitzt. Lt. Bedienungs- und Montageanleitung soll der Schlitz der Schraube waagerecht sein. Aktuell ist er das nicht ganz (siehe Bild). Ich weiß nicht, was das steuert oder bewirkt aber so steht es in der Anleitung. Ich war dort noch nicht dran, sehe aber, dass vor mir irgendwer schon mit Gewalt versucht hat dort etwas zu ändern, da der Schlitz schon Schäden/Macken hat (sieht man auch auf dem Bild).

    Ich war noch nicht am Mischer dran. Die einzigen Einstellungen, die ich vorgenommen habe, war die Parallelverschiebung der Heizkurve und die Anpassung der Steigung.

    @Thomas: korrekt, ich meinte den hydraulischen.
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Glaub es oder glaub es nicht. Der Schlitz ist der Schlitz einer Schraube und wie der steht ist egal, solange da kein Wasser rausläuft.
    Kontrolliere nochmals, ob bei geöffneten Heizkreisventilen, laufender Pumpe und geschlossenem Mischer tatsächlich kein Wasser fließt. Dann wäre tatsächlich die Schnecke verkehrt herum in den Mischer eingesetzt.
    Musst Du jemand kommen lassen, der sich damit auskennt.

    Gruß
    Thomas
     
  7. #6 Kai1306, 29. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2015
    Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    Thomas hat in #3 schon alles Wichtige gesagt, der Mischer muss auch zu machen bei der Heizkurve, wenn er die Wärme nicht wegbekommt(immer unter der Voraussetzung, dass die Pumpe läuft). 20K zwischen Vor- und Rücklauf sind auch viel zu viel bei einer Fußbodenheizung.


    Kai
     
  8. Wastl87

    Wastl87

    Dabei seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Neuss
    @Thomas: ich glaubs dir, gebe nur wieder, was in der Anleitung steht ;) Ich hab grad mal nachgehört: es scheint auch bei geschlossenem Mischer etwas durchzulaufen, allerdings so wenig, dass die Schwimmer nichts anzeigen. Man hört aber ein Rauschen in der Leitung.

    @Kai: 20K ? Kann man das selbst an der Heizung einstellen oder wo macht man das ?
     
  9. the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Ist die Lage des Küken passend zum Antrieb?
    Das ist bei diesen billigen Kombinationen nicht immer gegeben!

    Dazu den Antrieb abnehmen, auf dem Stift, der aus dem Ventil rausschaut sollte die Lage erkennbar sein- Fall nicht, hilft nur, daß Küken entsprechend dem Antrieb zu stellen.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kann nicht sein, was für eine Anleitung soll das sein?

    Könnte es sein, dass die Heizkreispumpe defekt ist, und bei geöffnetem Mischer nur mit einer Pumpe im Kesselkreis gearbeitet wird?
    Auf welcher Stufe steht die Heizkreispumpe?
     
  11. #10 Kai1306, 29. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2015
    Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    die 20 Kelvin Temperaturdifferenz sind abhängig vom Volumenstrom des Heizungswassers. Je langsamer das Wasser im Fußbodenheizkreis fließt, um so höher wird diese Differenz. Wenn die Pumpe läuft, kann man alle Raumthermostate erst mal voll öffnen, und schauen, ob sich Vor- und Rücklauftemperatur annähern. Klappt das nicht, dann sollte der Heizungsbauer sich das ansehen.
    Danach schauen, ob das auch funktioniert, wenn nur ein Thermostat geöffnet ist. Wenn nicht, dann muss der Heizungsbauer auch her.

    Kai
     
  12. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wenn die Entlüftungsschraube vermackt ist, war da schon mal jemand dran, vielleicht steht ja die Pumpe, oder das Förderrad ist abgeschert, dann klingt die Pumpe "laufend" fördert aber nicht mehr.
    Heizi holen, der soll das überprüfen. Wobei die Pumpenwelle unter der Schraube sich auch bei abgeschertem Förderrad dreht. Wir haben damals lange nach der Ursache der geringen Heizleistung gesucht.
     
  13. #12 Achim Kaiser, 29. Dezember 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Vermutlich sitz der Mischermotor auf dem Küken um 90° oder gar 180° verdreht.

    Dann macht der Mischer "dicht" und es fließt kein Wasser.
    Mischermotor demontieren.
    Dann kommt ein Kunststoffmitnehmer zum vorschein.
    Den Abziehen ... dann sieht man die Welle des Mischerkükens ...
    Über die abgeflachte Seite erkennt man die Position des Kükens ...

    Bild machen ... dann gehts weiter ;).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. Dino15

    Dino15

    Dabei seit:
    1. Dezember 2015
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    73650
    Sehe es wie motz und Achim, war bei uns auch so.
    Nach erfolgreicher Inbetriebnahme, Estrichheizen, Belegreifreifheizen wollte der Mischer in der nächsten Heizperiode einfach nicht mehr, null Durchfluss in Stellung "zu".
    Des Rätsels Lösung: Der Eli hatte die provisorische Verkabelung, mit der alles wunderbar funktioniert hat, durch eine saubere Verkabelung ersetzt und dabei den Mischermotor um 90° versetzt wieder aufgeschraubt. Statt zwischen "Auf (180°)" und "Mischen (270°)" hat der Mischer dann zwischen "Ganz zu (90°)" und "Auf (180°)" geregelt. Konsequenterweise waren dann auch die Laufrichtungen noch vertauscht, so dass die Regelung den Mischer trotzdem aufgemacht hat, wenn sie ihn aufhaben wollte...
     
  15. Wastl87

    Wastl87

    Dabei seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Neuss
    Nur ganz kurz (Morgen dann hoffentlich ausführlich mehr):
    wenn ich dir Heizkurve von 0,4 auf 1,3 anhebe öffnet der Mischer und die Schwimmer zeigen Durchfluss. Gleiches Bild auch, wenn ich die Kurve parallelverschiebe und deutlich anhebe.

    Ändert das etwas an euren Vermutungen ?
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nein.
     
  17. Wastl87

    Wastl87

    Dabei seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Neuss
    Guten Morgen zusammen,

    vielen Dank erst einmal für die zahlreichen Hilfeversuche gestern!

    Habe jetzt die Abdeckung demontiert und folgendes kommt zum Vorschein:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  18. #17 Achim Kaiser, 30. Dezember 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    90° Grad "verdreht" ;).
    Drehe das Mischerkücken um 90° nach links, dann ist der Mischer voll geöffnet, so dass die abgeflachte Seite des Zapfens zum Haltezapfen des Mischermotors zeigt. Setze den Motor wieder auf in der Einstellung wie im oberen Bild ... "ganz offen".

    Anschließend stellt sich das Wunder ein - das Ding funktioniert wie es soll und reguliert auch die Temperatur.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  19. Wastl87

    Wastl87

    Dabei seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Neuss
    Hab ich gemacht. Direkt nach dem Drehen gingen die Schwimmer hoch, es fließt jetzt auf jeden Fall Wasser durch die Leitungen.

    Eine Sache jedoch noch, bevor ich nachher schreibe, ob es nun klappt oder nicht: die Heizung sagt im entsprechenden Statusmenü, der Mischer sei "2U" (ich denke "zu"). Ist das korrekt ? Hier hätte ich jetzt "AUF" erwartet ?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 30. Dezember 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Regelung ist *doof* :).
    Sie erkennt keinen tatsächlichen Zustand.
    Sie sagt dem Mischermotor z.B. zu warm --> "mach zu" oder zu kalt "mach auf".
    Der Mischermotor macht das solange das Signal anliegt innerhalb der Grenzendes Motors.

    Die eingestellte Einstellung des Mischerkückens war "ganz auf".
    Wenn das für zu hohe Vorlauftemperaturen sorgte, sagt die Regelung "mach zu" und der Motor sollte mit einer Linksdrehung das Mischerkücken so verdrehen, das die abgeflachte Seite des Zapfens nach unten wandert, bis die eingestellte Solltemperatur erreicht wird.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. Wastl87

    Wastl87

    Dabei seit:
    29. Dezember 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Neuss
    Ist es denn dann richtig, dass wenn ich die Solltemperatur erhöhe, der Mischer lt. Heizung "AUF" wird und tatsächlich dann der Durchfluss abnimmt bzw. nicht mehr am Schwimmer sichtbar ist ?

    Sorry, ich bin glaub ich mittlerweile abgehangen ;)
     
Thema:

Mischer bei Fußbodenheizung wirft Fragen auf

Die Seite wird geladen...

Mischer bei Fußbodenheizung wirft Fragen auf - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  5. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...