Mischmauerwerk sinnvoll?

Diskutiere Mischmauerwerk sinnvoll? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir stehen gerade vor der Frage, mit welchen Steinen unser Haus gebaut werden soll. Nach allem, was ich mir bisher an Wissen über...

  1. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo zusammen,
    wir stehen gerade vor der Frage, mit welchen Steinen unser Haus gebaut werden soll. Nach allem, was ich mir bisher an Wissen über die einzelnen Materialien angesammelt habe, wäre folgendes mE das Richtige:
    Außen: 24er Poroton + 12cm WDVS (gute Dämmung, Umgebung ist nicht laut, "Plastikverpackung ums Haus" ist dank gepnater Lüftungsanlage kein Problem)
    Innen: Kalksandstein (wegen der optimalen Schalldämmung zwischen den Räumen)
    Ich habe zwar schon mal gelesen, daß "Mischmauerwerk" nichts tauge, möchte aber gerne wissen, ob das nur für die gleiche Wand gilt, sich also Innen- und Außenwände evtl. doch sinnvoll mit unterschiedlichen Materialien bauen lassen.

    Falls nicht, welche Vorschläge gibt es von Eurer Seite bei den genannten Umständen und Prioritäten?

    Danke und Gruß
    tata
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pauline10, 18. April 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Sinnvoll sind solche unterschiedlichen Materialien nie.

    Aber umgekeht macht es etwas mehr Sinn. Außerdem können die Außenwände auch mit 17,5 ausgeführt werden. (Selbst 11,5 wäre nach DIN 1053 zulässig)

    Ob der Schall sich wohl von der KS-Wand bremsen läßt, wenn die Tür in der Wand offensteht oder eine sehr viel geringere Dämmung hat?

    Oder sind da überall Doppeltüren innerhalb des Hauses vorgesehen.

    pauline
     
  4. tata

    tata

    Dabei seit:
    17. April 2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    wow, aber wieso sollte das umgekehrt mehr Sinn machen? KS dämmt Wärme doch außen schlechter und Poroton überträgt den Schall innen besser?
    Dein Argument mit der Tür ist schon richtig, nur habe ich nicht in jeder Wand eine Tür;-) So darf das Schlafzimmer gegenüber den Kinderzimmern und die Kinderzimmer untereinander gerne etwas schalltechnisch getrennt sein. Zum Teil sind zwischen diesen angrenzenden Räumen 2-3 Türen.
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Warum nicht alles aus einem Material? wenn WDVS wäre natürlich eine massive (gut tragende!) wand nicht die schlechteste Idee--> KS.

    Innenwände gut tragend...KS!

    Schallschutz innerhalb eines EFH ist eher nachrangig zu betarchten, da Schwachstelle die jeweilige Tür ist. Wenn aus irgednwelchen Gründen KS nicht gewollt wird, so kann man das Ganze auch in "rot" (Ziegel), bei WDVS mit Hlz gemacht werden. Wem nach erhöhtem Schallschutz der Sinn steht, der möge entsprechende Schallschutzziegel verwenden.

    Die Dämmung der Fassade wird durch das WDVS sicherhestellt. Die tragende Außenwand kann hierbei außer Betracht gelassen werden...diese soll "tragen" und "Wärme speichern" (Masse haben).

    Thomas
     
  6. Wieland

    Wieland Gast

    Man sollte bei einem Mischmauerwerk auf keinen Fall,das Unterschiedliche Schwundverahalten ausser Acht lassen.(Rissebildung).



    Meine Meinung:Entweder alles Ton oder alles KS!! +(Dämmung).

    Ausserdem ist auch zu Beachten dass gegen weniger geheitze Innenraüme
    gegebenen Fall, zusätzliche Wärmedämmungen erforderlich werden können.

    Grüsse
     
  7. #6 pauline10, 20. April 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Genau!!
    Aber das wird mit weiß plus weiß genauso erreicht wie durchgängig mit rot.

    Nur rot und weiß geht eben nicht.

    pauline
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mischmauerwerk sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Mischmauerwerk sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  2. Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???

    Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???: Hallo, ich würde gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen zum Thema Dämmplatten hinter Heizkörper hören. In meinem Fall handelt es sich um...
  3. Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll

    Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll: Hallo Zusammen, wir sind grade dabei ein EFH neu zu bauen. Aktuell setzen wir uns grade mit der Elektroplanung auseinander. Dabei hat sich für...
  4. Welches Analyseverfahren ist sinnvoll bei Asbestverdacht

    Welches Analyseverfahren ist sinnvoll bei Asbestverdacht: Guten Tag, in welchem Fall und wie lange nach möglicher Asbestfreisetzug ist welche Möglichkeit, eine Wohnung nach Sanierung auf Asbest zu...
  5. Welche Allround-Maschine zum Holzbearbeiten ist sinnvoll??

    Welche Allround-Maschine zum Holzbearbeiten ist sinnvoll??: Hallo,werde in meinem Altbau die Innentreppe mit Laminat neu belegen und die Wangen abschleifen und weiß streichen. Will mir dafür eine Maschine...