"Mittel-altes" EFH sanieren...

Diskutiere "Mittel-altes" EFH sanieren... im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; ich habe vor wenigen Jahren ein EFH, Baujahr 1979 gekauft. Die jetzige Bwohnerin hat immer mal wieder Probleme mit Schimmel, welche bei den...

  1. #1 Jule Kalate, 1. Januar 2013
    Jule Kalate

    Jule Kalate

    Dabei seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirtschaftmeister
    Ort:
    Bremen
    ich habe vor wenigen Jahren ein EFH, Baujahr 1979 gekauft. Die jetzige Bwohnerin hat immer mal wieder Probleme mit Schimmel, welche bei den Vormietern nicht aufgetreten waren. Nun wurde aber zu ihrer Wohnzeit die Fensterverglasungen ausgetauscht. Die alten Holzrahmen (Sprossenfenster) wurden belassen und teilweise wude wohl Dichtungen erneuert. Das hat die Vorbesitzerin noch in Auftrag gegeben - ich durfte dann gem. Vereinbarung die Kosten übernehmen. Ging leider nicht anders. Alte Rolläden sind auch vorhanden (im Mauerwerk). Nachdem an der Wetterseite in zwei Schlafräumen Schimmel oberhalb der Fenster auftrat, wurden die Rolläden entfernt und die Kästen gedämmt. Danach war erst mal Ruhe. Nun habe ich gesehen, dass in einen dieser Schlafräume etwas Schimmel unterhalb der Dachschräge auftritt. Der damalige Tischler hat der Mieterin immer mangelndes Lüftungsverhalten vorgworfen, womit er auch nicht ganz unrecht hat. Aber das ist wohl nicht die Ursache allen Übels? Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Scheiben von innen feucht beschlagen waren. Von den Dichtungen traten auch einige deutlich hervor. Aus den Bauunterlagen geht hervor, dass die Fenster mit 12 mm Luftzwischenraum eingebaut wurden. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Vorbesitzerin nur mit dem Austausch des Glases schlecht beraten war?!
    Außerdem würde ich gerne wissen, auf welchen Niveau die Dämmung des Hauses ist. Ein Energieausweis ist vorhanden. Dieser weist einen Endenergiebedarf von 199,5 kWh/(m²*a) aus. I ch habe mal in bischen in den Bauunterlagen gestöbert: die Außenwände sind 30er Poroton, die Innenwände 12 KS, die Dachschräge soll mit 10 cm Mineralwolle gedämmt sein, die Sohle angeblich mit 4 cm Mineralwolle (Fußbodenheizung). Wie ist das zu werten?
    Wäre es möglich den Verblender über zu streichen? Oder schadet das dem Hausklima?
    Vielen Dank für Eure Anregungen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

"Mittel-altes" EFH sanieren...

Die Seite wird geladen...

"Mittel-altes" EFH sanieren... - Ähnliche Themen

  1. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  2. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  3. Sandsteinfenstergewände sanieren.

    Sandsteinfenstergewände sanieren.: Hallo,möchte nächstes Jahr meine Sandsteinfenstergewände sanieren.Hier wurden in die Fehlstellen (Klobenrisse)Vierungen eingesetzt.Ich habe dann...
  4. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...
  5. Alte Schwedenscheune dämmen

    Alte Schwedenscheune dämmen: Moin, ich habe mich in diesen Forum jetzt ein wenig durchgearbeitet aber leider noch keine 100%ig passende Antwort zu meinem Thema erhalten....