Modernisierung Haus BJ 1977 Kredit ?

Diskutiere Modernisierung Haus BJ 1977 Kredit ? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, habe bisher hier im Forum gelesen und nun hab ich selbst mal eine Frage. Wir sind auf der Suche nach einem Haus und haben ein EFH...

  1. #1 sonnenelfen, 14. Juli 2006
    sonnenelfen

    sonnenelfen

    Dabei seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Im Badischen
    Hallo,

    habe bisher hier im Forum gelesen und nun hab ich selbst mal eine Frage.

    Wir sind auf der Suche nach einem Haus und haben ein EFH Baujahr 1977 mit 147 qm Wohnfläche gefunden, es ist bisher nichts Modernisiert worden, also Heizung etc. noch im Zustand wie es damals gebaut wurde.

    Da wir uns mit Modernisierung nicht auskennen interessiert mich inwieweit man in die Immobilie ohne größere Modernisierungen einziehen kann oder ob es da Auflagen gibt das man dies oder das erneuern muß?

    Habe gelesen das der Zinssatz bei den kfw Darlehen wieder angestiegen ist, könnten wir jetzt quasi den Kaufpreis über die Bank finanzieren und im nächsten Frühjahr, wenn die Zinsen bei den kfw Darlehen wieder etwas gesunken sind, da der Topf wieder voll ist, dieses Modernisierungsdarlehen beantragen?

    Über Infos würde ich mich sehr freuen

    Gruß Sonnenelfen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    auch ein blick in die glaskugel, zeigt keine zinsen für nächstes jahr.
    was ich aber weiß ist, dass man das kfw-darlehen von beginn der arbeiten beantragen muß. dazu braucht ihr den nachweis, dass die arbeiten am haus im rahmen der kfw-förderung liegen. dazu braucht ihr i.a. einen enev-nachweis, und im zusammenhang damit die angaben zu den erforderlichen arbeiten/maßnahmen. ein routiniertes ingenieurbüro kann die erforderlichen berechnungen anstellen und die arbeiten überwachen. die kfw fordert dann nach der bewilligung nämlich auch die bestätigung von ersteller des nachweises, dass die angegebenen arbeiten richtig ausgeführt wurden. erst dann gibts kohle.
    gerade bei diesen baujahren sind die berechnungen zu den dämmmaßnahmen (inkl. tauwasser) auch notwendig, damit das haus nicht zu tode saniert wird und sich so manches schwarzes schaf nicht eine goldene nase an sinnlosen verschlimmbesserungen verdient.
    so weit ich informiert bin kann man die modernisierung auch im bezogen zustand angreifen, da kann gegebenenfalss aber die hausbank auch informieren, da die fördermittel i.a. über die hausbank beantragt werden.
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 14. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wenn ich das ...

    ... noch ein bisschen ergänzen darf:

    Die KfW fordert vor Auszahlung die Bestätigung eines "Sachverständigen", dass die geplanten Maßnahmen die Anforderungskriterien des jeweiligen Förderprogramms erfüllen und dessen Bestätigung nach Abschluss, dass auch alles so gemacht wurde.

    Von der KfW anerkannte "Sachverständige" sind:
    1. im Bundesprogramm "Vor-Ort-Beratung" oder von der Verbraucherzentrale Bundesverband zugelassen,
    2. nach Landesrecht berechtigte Personen für die Aufstellung/Prüfung der Nachweise nach der EnEV.
     
  5. HBerger

    HBerger

    Dabei seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing., unabhängiger Finanzierungsbera
    Ort:
    Regensburg
    Benutzertitelzusatz:
    Kompliziert kann Jeder, wir finanzieren einfach.
    Soweit es im Sinne Ihrer Anfrage ist: keine Auflagen.
    Die Höhe der KfW-Zinsen hat nichts mit "Topf voll oder leer" zu tun. Der KfW-Zins hängt genau wie die "normalen" Bankzinsen auch, von der Marktentwicklung ab, speziell vom Leitzins der EU, denn es geht darum zu welchen Konditionen sich die Banken selbst das Geld borgen können.
    Ansonsten beachte die Aussagen von VolkerKugel und Bauhexe: erst beantragen, dann anfangen - sonst gibt´s kein Geld.
    Ggf. kann man bereits bei der Grundfinanzierung den Modernisierungsteil (per KfW) rechtzeitig mit einplanen (Angebote für die Kosten einholen, evtl. 5-10% Sicherheitsaufschlag drauf). Möglich ist natürlich auch: kaufen und einziehen, später modernisieren (kann man vielleicht die andere Miete schon mal sparen).

    Hinweis für einen evtl. Kaufvertrag:
    Achten Sie bitte darauf, dass dieser eine Klausel enthält, die Ihnen einen Rücktritt (ohne Kosten) erlaubt für den Fall, die Finanzierung klappt nicht.

    Zur Zinsentwicklung allgemein:
    In den Jahren vor dem großen Zinstief lage der Nominalzins über 30 Jahre lang bei 8%. Jetzt zieht die Konjunktur an, weltweit steigen die Leitzinsen. Der Trend geht eindeutig nach oben, da braucht es keiner Glaskugel. Also wenn Sie ein Objekt finanzieren wollen, dann sollten Sie lieber früher als später zuschlagen. Bereitstellungszinsenfreiheit gibt es ohne Mehrkosten bis zu 6 Monaten. Nominalzins, monatliche Belastung, Zinsbindung usw. hängt im wesentlichen von Ihrer Bonität (Einkommen/Ausgaben) ab.

    Wenn Sie vorab wissen möchten, wieviel den Banken Ihre Bonität wert ist, dann dürfen Sie gern meine Hilfe in Anspruch nehmen, siehe Homepage: www.afa-berger.de (kost´nix).:)

    Grüße aus Regensburg
    H.Berger
     
  6. #5 Finanz-Laie, 24. Juli 2006
    Finanz-Laie

    Finanz-Laie Gast

    Falsch!


    Wirklich erstaunlich, daß ein Finanzierungsberater solche Falschinformationen verbreitet!
    Natürlich hängt der KFW-Zins für die KFW-Kredite für energiesparendes Bauen/Modernisieren (also z.B. KFW40/60) nicht nur vom von der Marktentwicklung ab.
    Die KFW-Kredite sind ein politisches Instrument, deshalb stimmt die KFW die Zinsen auch mit der Bundesregierung ab.
    Und in der Tat ist dieses Jahr eine Anpassung in Abstimmung mit der Bundesregierung unabhängig vom Finanzmarkt erfolgt, weil die KFW bereits früh sehr viele Kreditzusagen gemacht hat. Denn die Mittel sind nicht unbegrenzt.
     
Thema:

Modernisierung Haus BJ 1977 Kredit ?

Die Seite wird geladen...

Modernisierung Haus BJ 1977 Kredit ? - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  5. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...