mögliche Fensterbreite Kunststoff?

Diskutiere mögliche Fensterbreite Kunststoff? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, kann mir jemand weiterhelfen? Wie breit kann ein dreifach verglastes Kunststofffenster werden, so dass man es noch bequem...

  1. Panama

    Panama

    Dabei seit:
    11. Oktober 2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elternzeit
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand weiterhelfen? Wie breit kann ein dreifach verglastes Kunststofffenster werden, so dass man es noch bequem öffnen kann (vom Gewicht her)? Höhe der Fenster wird ca. 1.40m sein.
    Ich möchte gerne möglichst breite Fenster bzw. Glasflächen haben, um einen schönen ungestörten Blick nach draußen zu bekommen. Ich fände ein einflügeliges Fenster mit 1.20m Breite 1000x schöner als 2x60cm breite.

    Danke schon mal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Voda

    Voda

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichner
    Ort:
    92699 Trebsau
    1,20m ist jederzeit möglich, aber viel breiter sollte es dann nicht mehr werden.

    Gewichtsmäßig trägt ein vernünftiger Beschlag 100 bis 130 kg. Normale 3-fach Verglasung (ohne Sicherheitsglas oder Schallschutzglas) wiegt ca. 30 kg pro m². (2,5 kg pro mm Glasstärke)

    Auf jeden Fall auf eine gute Befestigung achten, desto größer der Flügel desto mehr Zug und Druck lastet auf den Befestigungsschrauben. Falls du einen hochwärmegedämmten Stein verwendest, solltest du unbedingt im Bereich der Befestigungspunkte druckfeste Leibungssteine einsetzen lassen.
     
  4. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    1,20m sind kein Problem, auf Sonderbestellung abseits der Herstellerrichtlinien habe ich sogar 1,60m bestellt und eingebaut. Funktioniert, man merkt beim Schliessen jedoch die Flügelmasse, kein Wunder bei dem Glasgewicht - 1,2m sind noch Standard.
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Habe auch in einem Zimmer 1,2m und keine Problem.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Man sollte insbesondere im EFH Bereich auch bedenken, dass breite Fensterflügel beim Öffnen auch tief in den Raum hinein reichen. Ein Fenster, das man erst öffnen kann, wenn alle Möbel beiseite geräumt sind, macht sicherlich auch keinen Spaß. Bei 1,20m ist das aber alles noch kein Thema, das ist noch Standard. Hier würde ich auf jeden Fall auf einen einzelnen Flügel gehen, denn was bleibt noch an Glasfläche übrig wenn man hier mit 2 Flügeln arbeitet? Da hat man bei einem Kunststoffprofil keine 40cm Glasbreite mehr. Das ist wenig, und dann spielt es auch keine Rolle mehr ob Pfosten oder Stulp, das sieht einfach bescheiden aus.
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    wir haben 1,6 m mit Pfosten sieht nicht schlecht aus, aber bei 1,2m kann ich mir das nicht vorstellen.
     
  8. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Ich hatte gerade einen aktuellen Fall:
    Fensteröffnung 2,26 breit (Höhe ca. 1,40) sollte zweiflügelig ohne Pfosten in der Mitte ausgeführt werden. Aussage vom Fensterbauer: Gewährleistung gibt es nur bei Flügelbreiten bis max 1,00. Ob das jetzt so übertragbar ist weiß ich nicht, aber frag lieber vorab mal den Fensterbauer.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Waren die Profile aus Pappe? Von einer Begrenzung auf 1m Flügelbreite habe ich noch nie gehört, zumindest nicht bei den üblichen Höhen. 1,4m kenne ich, 1,3m auch, aber 1,0m, das klingt mir doch etwas abenteuerlich. Da spielt eher noch die max. Glasfläche eine Rolle (Gewicht etc.). Das kann bei 2m hohen Elementen ein Thema werden, aber selbst da kommt man auf grob 1,1 bis 1,2m Breite oder eine Elementbreite von 1,5m.

    Ein FB der bei mehr als 1m Flügelbreite die Gewährleistung verweigert ist mir noch nicht untergekommen.
     
  10. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Na ja, aus Pappe waren sie nicht... Kunststoff... ;-)
    Und sogar ein namhafter Hersteller mit den beiden ee in der Mitte. Sie geben keine Gewährleistung darauf, weil die Flügel (3-fach verglast) zu schwer sind für die Bänder etc.
    Tja, der Fensterbauer wollte es nicht auf seine Kappe nehmen - also schrumpften die Fenster von 2,26 auf 2,10.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    keine Ahnung was die als "Bänder" verkaufen.

    Bei 2,26m Elementbreite hast Du bei 2 Flügeln, Stulp, in etwa 95cm Glasbreite je Flügel, macht bei 1,40m Höhe etwa 1,2m2 Glasfläche. Das sind bei 3-fach Verglasung keine 40kg Glasgewicht pro Flügel zzgl. Profile. Lassen wir es mal 50kg sein, das dürfte fast schon zu hoch gegriffen sein. Und jetzt erzählt Dir der Hersteller, dass seine Beschläge das nicht aushalten? Ich vermute mal die haben die letzten 50 Jahre geschlafen.

    Bei Kunststoff DK Fenstern ist auch das Doppelte gar kein Problem, die Hersteller haben sich schon längst auf die höheren Lasten eingestellt. 3fach Verglasung gibt es ja nicht erst seit heute. Ein Gewicht von 100kg ist also machbar, irgendwann spielt dann die Befestigung im Rahmenprofil nicht mehr mit.
     
  12. Voda

    Voda

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichner
    Ort:
    92699 Trebsau
    Bei Kunststofffenstern ist bei jedem Profilgeber bei Stulpfenstern bei 2m Schluß, bei farbigen Fenstern meist bei 1,8 m.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das würde ich nicht unterschreiben. Sch.... gibt beispielsweise für die Beschläge für Stulp D/DK max. 2,40m, und dann entsprechend dem Profil mit Kunsstoffprofil in Weiß max. 2,30m und foliert 2,20m an, bei max. Höhe von 1,6m. Das gilt zumindest für die in EFH üblichen Einbauhöhen.

    Ich bin gerade in Verhandlung wegen 2,50m Breite und 1,90m Höhe, aber mit 2fach Veglasung.
     
  14. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Ketzerische Frage:

    Muss das Fenster zum öffnen sein??
    Bei einer KWL kann man auf das öffnen verzichten.

    Wir haben im Wozi 4Fenster 2,2 x 1,5m
     
  15. Voda

    Voda

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichner
    Ort:
    92699 Trebsau
    Welches Profil? Das 82er oder das 70er? Welcher Flügel?
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    82er, genaue Herstellerbezeichnung und Nr. müsste ich jetzt nachschauen.
    Was meinst Du mit "Flügel"? Die Beschläge? Da gelten die 1,40m für den D und 1,0m für den DK.
    Ein anderer Hersteller hat mir auch die DK größer angeboten, der verwendet aber eine andere Serie. Welche genau, das habe ich noch nicht erfragt. Er arbeitet aber vorwiegend mit Sie....

    Mr ging es jetzt auch nicht um ein paar Millimeter mehr oder weniger, sondern nur darum, dass behauptet wurde, bei 2m Breite wäre Schluß.
     
  18. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Im EG als Notausgang. Rollos von innen zu putzen.
    Im OG um Fenster zu putzen und Rollos von innen.

    Mal im Sommer ohne KWL zu lüften?
     
Thema: mögliche Fensterbreite Kunststoff?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.20m breit Fenster

Die Seite wird geladen...

mögliche Fensterbreite Kunststoff? - Ähnliche Themen

  1. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  2. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  3. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  4. Kunststoff Haustür Streifen entfernen

    Kunststoff Haustür Streifen entfernen: Guten Tag, bei unserer Kunststoff Haustür sind einige Streifen (siehe Fotos). Wie entfernt man sie am besten? [ATTACH] [ATTACH] Viele Grüße
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...