Möglichst "dünne" Profile für die Wand?!

Diskutiere Möglichst "dünne" Profile für die Wand?! im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute! Ich möchte Gipskartonplatten an den vorhandenen Putz anbringen. Mir wurde aber davon abgeraten, sie mittels "Klebemörtel" an den...

  1. #1 lupoletto, 5. Juni 2007
    lupoletto

    lupoletto

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Österreich
    Hallo Leute!

    Ich möchte Gipskartonplatten an den vorhandenen Putz anbringen.
    Mir wurde aber davon abgeraten, sie mittels "Klebemörtel" an den vorhandenen Putz anzubringen, da Leimfarbe auf dem aktuellen Putz ist.
    Stattdessen wurde mir zu Alu-Profilen geraten.

    Jetzt sind die Alu-Profile aber ziemlich "dick" - sprich ich verliere doch ziemlich viel an Platz dadurch. Hinter die Gipskartonplatten soll keine Dämmung kommen, da die Fassade sowieso einen Vollwärmeschutz bekommt und ich die positive Raumklima-Eigenschaft einer Ziegelwand nicht verlieren will. => Der Platzverlust zugunsten einer Dämmung hinter dem Rigips ist also auch kein Argument. ;)

    => Was ist das "dünnste" Alu-Profil, das es für die Montage von Rigipsplatten an die Wand gibt?!

    DANKE!!!
    lupo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Cd

    also C Deckenprofile mit 24 mm
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was soll das werden?

    Also Deine bisherigen Argumente sprechen für mich alle GEGEN eine solche Verkleidung.
    Daher die Frage, was Du Dir davon versprichst.
     
  5. #4 Robby, 5. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2007
    Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Den Sinn

    habe ich auch nicht verstanden. Immerhin stellt der vollflächige Nassputz die Luftdichte gebäudehülle dar!

    Oh jetzt gesehen Altbau... da kann sowas schon Sinn geben.
     
  6. #5 Jürgen Jung, 5. Juni 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    eine Innendämmung

    ist ohne vernünftige Planung und Ausführung nie ein Argument

    und die "positiven Eigenschaften" einer Ziegelinnenwand verlierst Du mit einer Vorsatzschale allemal.

    Es gibt meines Wissens "Abbeizer" für die Farbe, da solltest Du mal einen Maler fragen. Dann doch lieber so und einen neuen Spachtelputz drauf, das ist aber nur meine Meinung :e_smiley_brille02:

    Und günstiger ist das wohl auch.

    Steckdosen in der Wand und evtl. Heizkörper sollten auch bedacht werden.
     
  7. #6 bauworsch, 5. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Nur mal so als Frage warum ihr euch so plagen wollt? Oder sieht der Altputz so grauslich aus?

    Und Leimfarbe muss ich nicht beizen oder ihr sonstwie mit der chemischen Keule entgegentreten. Etwas Sorgfalt walten lassen, sauber abwaschen, ggfs. an Stellen mehrfach, mit Tiefengrund behandeln und dann kann die Fläche bearbeitet werden. Entweder Ausgleichsputz, Spachtelung oder von mir aus Platten draufbappen
     
  8. #7 bauworsch, 5. Juni 2007
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Und wenn schon Gipsplatten kleben, dann in den Altputz Löcher schlagen bis aufs Mauerwerk, grundieren und die Gipsbatzen zum Ansetzen in die Löcher setzen, Platte drauf und ausrichten. Trägt nicht so stark auf.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 6. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Noch dünner...

    19er Rauhspund und den GK mit 35er Schnellbauschrauben draufschrauben.
    Bloß bleibt unabhängig von der Dicke der Luftschicht eh nix mehr von der
    über.
    Wer die (was immer das auch sei) will, muss sich schon mit der Wand selber mühen.
    MfG
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Baubegriffe CD 60/26 0,5-0,7 stark ( König,Knauf,Rigips,Protektor u.v.m.) Verzinktes Stahlprofil , eigendlich für Deckenkonstruktionen, dazugehöriges UD ( Randprofil ) 26/27
    gängigsten Profile

    TPS CD ca 55 x 18,5 ( Protektor ) noch schmaler als Dachlatte :)
    Abstützen gegen die Rohwand mit TPS Federclip ( klickfix )
    Diese Profile finden vorwiegend bei Holzrahmenbauweise im Ausbau ( selbst ist der Mann - Ausbaupaket ) GK Wände und Decken verwendung.

    nix Alu- zu wertvoll. :cry

    Peeder
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 lupoletto, 6. Juni 2007
    lupoletto

    lupoletto

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Österreich
    Ich "will" deshalb mit Gipskarton arbeiten, weil ich die Sparren der Decke freigelegt habe und die alten Wände nur bis zur Unterkante der alten Decke reichen => ich muss also die Wände verlengern. Zudem habe ich eine Dachschräge in dem Raum (auf zwei Seiten), bei denen ohnehin schon Putz und die alte isolierung neu gemacht wurden => Somit benötige ich also ohnehin auf zwei Wänden Gipskarton - und da möchte ich die beiden anderen Wände auch gleich mit Gipskarton verkleiden und dabei gleich höher machen.

    TPS CD 55x18,5 hört sich ja schon ganz gut an!

    Wegen Ziegelmauer & Raumklima: Die Ziegelmauer heizt sich ja im Winter auf und gibt die Wärme auch wieder ab. Dämmt man hinter der Gipskartonplatte, heizt sich die Wand nicht auf und wenn man einmal lüftet, ist die ganze Wärme draußen (hat mir zumindest ein Baumeister gesagt).

    Danke!
    lupo
     
  13. #11 Peeder, 8. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2007
    Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Aber öfters (80-100 cm ) gegen die Wand abstützen, das sind labbrige Profile :p

    Im Hof bei mir liegen noch 25 stck rum 4,o mtr lang , mit samt 2 Bd. UD , wer die gebrauchen kann, kann se abholen, kostenlos.

    Peeder
     
Thema: Möglichst "dünne" Profile für die Wand?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rigips dünn

    ,
  2. cd profil für wand

Die Seite wird geladen...

Möglichst "dünne" Profile für die Wand?! - Ähnliche Themen

  1. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  4. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  5. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...