monatliche Nebenkosten Eigentumswohnung

Diskutiere monatliche Nebenkosten Eigentumswohnung im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen , wir haben uns eine Eigentumswohnung gekauft die Ende 2013 fertig sein wird. Jetzt interessiert mich mal was wir an...

  1. #1 ToniDoppelpack, 18. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast

    Hallo zusammen ,

    wir haben uns eine Eigentumswohnung gekauft die Ende 2013 fertig sein wird.
    Jetzt interessiert mich mal was wir an Nebenkosten so ca. benötigen werden.
    Grob habe ich mal mit ca.250EUR gerechnet , meint ihr damit kommen wir hin ?

    115m²
    2 Personen
    Erdgeschosswohnung in 4 Stöckigem Mehrfamilienhaus mit 9 Parteien.

    KFW 70 Haus
    Pelletheizung ( Nur Fußbodenheizung )
    beide arbeiten den ganzen Tag , also nur Abends daheim und am Wochenende.
    Geräte wie Küche sind alle A++.
    Fahrstuhl im Haus ( müssen wir trotz Erdgeschoss auch bezahlen )

    Was denkt Ihr , was muss man so ca. rechnen für :
    Strom
    Wasser
    Heizkosten (lt. Bauträger sehr niedrig bei ca. 250EUR im Jahr , passt das ?)
    Aufzug
    Hausmeister
    Müll
    Grundsteuer
    Feuerversicherung oder was man eben benötigt
    ...

    wäre dankbar wenn mir da jmd. etwas helfen könnte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Ich schätze mal bei Strom, Wasser und Heizung werdet ihr bei ca. 130-150 € im Monat liegen.

    250 € Heizkosten wäre wohl ein Wunschdenken des Bauträgers. Ich denke mal dass er eher 500 € meint.

    Für Müll, Grundsteuer und Versicherung zahle ich 1000 € im Jahr, aber für ein EFH.

    Was das Hausgeld angeht und wie hoch die Rücklagen sein sollen weiß ich aber nicht, entscheidet wohl die Hausgemeinschaft, oder?

    Also mit 250€ wirst Du nicht auskommen.
     
  4. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Im Schnitt kann man 2 €/qm und Monat rechnen, dazu kommt dann noch Dein eigener Strom. Mit 250 € pro Monat wirst Du dann nicht durchkommen.
    Die € 250,00 Heizkosten pro Jahr glaube ich Dir (bzw. Deinen Bauträger) nicht, außer Du hast einen extrem großen Solaranteil. Alleine beim Warmwasseranteil kommst Du bei Pellets bei 2 Personen auf ca. 75-100€ pro Jahr.
     
  5. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    Ich denke auch, dass es sich eher bei 350€ einpendeln wird.

    60m² DG Wohnung (BJ '97) vermietet
    -> ca. 250€ Nebenkosten inkl. Hausmeister Putzkollonne Gebäudeversicherungen Rückstellungen usw usw
    -> ca. 110€ Hausratversicherung / Jahr
    -> ca. 280€ Grundsteuer / Jahr
    -> ca. 60€ Strom / Monat

    mal so als grober Anhaltspunkt!
     
  6. #5 ToniDoppelpack, 18. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast

    ok , ist mir auch etwas niedrig vorgekommen die 250 Heizung , aber bin mir auch nicht mehr ganz sicher.

    was hat man ca, strom ? kann es ganz schlecht einschätzen momentan.

    hausgeld / Rücklagen waren glaub ich so 2EUR / qm² im Jahr angedacht , wären dann 19,15.


    du meinst strom wasser heizung , 130-150. damit ist doch das meiste schon abgedeckt. was soll da noch soviel kosten das man weit über den 250 dann wäre ??

    aber denke so zwischen 250 und 300 dürfte es liegen , oder ?
     
  7. #6 ToniDoppelpack, 18. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast

    das wären ja 5,70/m²
    finde ich etwas arg viel...
     
  8. #7 ToniDoppelpack, 18. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast

    das wären ja 5,70/m²
    finde ich etwas arg viel...
     
  9. #8 ToniDoppelpack, 18. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast

    wenn ich mal so rechne :

    wasser : ca 35
    Strom ; ca. 80 , denke das müsste langen oder
    Heizung : 45
    Müll : 14
    Grundsteuer :16

    dann wären wir bei 190,00 EUR

    dann würde noch hinzukommen , Rücklagen , Hausmeister , Fahrstuhl , Versicherungen , aber glaubt ihr diese würden nochmal mehr wie 60EUR mtl. kosten ?

    Rücklagen : rechne ich mit 20 EUR im Monat
    Fahrstuhl : rechne ich mit ca. 15 EUR im Monat
    Versicherugnen : rechne ich mit ca. 25 EUR im Monat
    hausmeisterdienst,usw :15 EUR im Monat

    wäre ich bei 265, EUR

    hab ich was vergessen oder mich wo grob verschätzt ??

    denke doch die 350 wie oben geschrieben sind sehr hoch angestztz oder ?
     
  10. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    aber es ist Fakt! Heizung ist nicht die sparsamste... über 4,50 Meter Lichte Höhe in den Räumen...

    Tante Edit:

    Was ist mit Kabelanschluss, Stromkosten allgemein, Gartenpflege, Putzfrau, Verwaltungskosten, Instandhaltungskosten,
     
  11. feelfree

    feelfree Gast

    Rücklagen hier: 4€ pro qm und Jahr.
    Verwalterkosten: ~18€ pro Monat.
     
  12. #11 ToniDoppelpack, 18. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast



    Putzfrau : hab ich bei Hausmeister usw einberechnet
    Gärtner : gibts nicht , werde mein gartenstück selbst pflegen
    Kabelanschluss : hab ich jetzt in dem Fall seperat berechnet und nicht in die nebenkosten ,
    Instandhaltungskosten : sind rücklagen
     
  13. feelfree

    feelfree Gast

    Grundsteuer: Hängt natürlich vom Hebesatz der Gemeinde/Stadt ab. 2003er ETW, 92qm: 300€/a.
     
  14. #13 MartyMcFly99, 18. März 2013
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Wir zahlen für eine 107qm Wohnung (Altbau, 1913) inkl. Strom ca. 350 Euro für 2 Erwachsene und 2 Kleinkinder. Enthalten sind schon Verwalter, Putzfrau für das Allgemeineigentum und alles sonstigen Kosten. Nicht enthalten zu Deiner Aufstellung sind Aufzug und Hausmeister. Heizkostenanteil beträgt ca. 80 Euro pro Monat, Rücklagen 40 Euro pro Monat.

    Marty
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und wer pflegt das Allgemeingrün?

    Nö, Rücklagen sind für größere Reparaturen und Ersatzbeschaffungen.
    Aber es fallen ja auch laufend kleine Sachen an (z.B. Leuchtmittelersatz in Allgemeinbereichen, Feuerlöscherwartung, Dachrinnenreinigung).
    Und gerade zu Beginn gibts noch manch Zusätzliches (z.B. Anschaffung von Schneeräumgerät, Rasenmäher etc.).

    Auch nicht vergessen: Haftpflichtversicherung!

    Je nach Kommune muß man auch für die allgemeine Straßenreinigung bezahlen.

    Und im MFH kommt - je nach den Mitbewohnern - oft einiges obendrauf für Sperrmüllabfuhr nicht zuordenbarer "Fundgegenstände"...
     
  16. #15 ToniDoppelpack, 19. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast


    dankfe für die Info.



    Haftpflicht hab ich auch nicht in diesen Nebenkosten einberechnet...


    ich denke das Allgemeingrün wird vom Hausmeister gepflegt , wobei es hier sogar so geregelt ist das das komplette Grün an beide Erdgeschosse vergeben ist...

    ich dneke 80EUR Heizkosten werden es bei uns nicht sein..
     
  17. #16 ToniDoppelpack, 19. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast

    Strom 50
    Heizkosten 50
    Müll ( zusammen große Tonne ) 15
    Wasser 35
    Aufzug/Fahrstuhl 15
    Grundsteuer : hab ich in meinem Fall extra gerechnet
    Rücklagen : 20
    Hausratsversicherung 12
    Haftpflicht : zähle ich nicht zu den „Nebenkosten“

    197,00

    Fehlen noch: Verwaltungskosten , Hausmeister ,Putzfrau, Instandhaltungskosten ,
    Für diese Kosten müssten doch 50-70 EUR ausreichen , das es sich dann bei ca.270 einpendelt,
    meint Ihr das ist unrealistisch ?
    Ich denke die Zahlen wie oben geschrieben passen soweit …
     
  18. #17 Unregistrierter, 19. März 2013
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    ich vermiete eine 95qm ETW.
    zwar ist das haus nicht KFW70, aber mal als anhaltspunkt:

    ich zahle REINES hausgeld 197Euro im monat. (instandhaltungsrücklage, allgemeiner strom, gartenpflege, müll, versicherung, hausverwaltung)
    strom & gas zahlt der mieter selber, da weiß ich nicht wieviel es ist.

    zusätzlich zahle ich noch rund 320euro grundbesitzabgaben im jahr, das sind dann auf den monat nochmal rund 27euro.

    daher: 197+27= 224euro im monat OHNE strom und gas. (letzteres in deinem fall dann halt pellets)

    250euro wird da nicht reichen.

    nimm mal strom: 2 personen brauchen so 2500-3000kwh im jahr, das alleine sind schon rund 1000euro.

    grob über dem daumen bin ich also bei einer vergleichbar großen wohnung, heizung außen vor gelassen, schon bei rund 350euro im monat.
    das die heizkosten bei mir unbekannt sind, macht nix. ist ersten kein KFW70 und zweitens GAS, daher eh nicht vergleichbar.
    diese kosten, in welcher höhe auch immer, kommen oben drauf.

    nachtrag zu den instandhaltungsrücklagen:
    diese liegen im vorgeschriebenen mindestfall bei 50cent je qm, in deinem fall also alleine schon mindestens 57,50euro im monat. (ist in meiner obigen rechnung aber bereits im hausgeld enthalten)
     
  19. #18 ToniDoppelpack, 19. März 2013
    ToniDoppelpack

    ToniDoppelpack Gast

    was zahlt ihr den alle so für die Instandhaltungsrücklagen ?

    habe in einem Zeitungsbericht gelesen , das man da bei einem Neubau für eine 80m² Wohnung bis zu 170 EUR monatlich bezahlt . ist aber sehr hoch .. kann das sein ??

    habe damals , vor mehreren monaten , extra meinen Bauträger gefragt wie es aussieht mit Rücklagen falls mal was defekt gehen sollte.
    dann meinte er nur das man mit 2EUR/m² im Jahr hinkommt , da die ersten 10 jahre normalerweise eh nichts erneuert werden muss und bis dahin hätte man sich eine große Summe angespart...

    ist jetzt aber doch ein gewaltiger unterschied :
    Bauträger sagt ca. 20EUR und lt. bericht 170EUR

    oder meinte der Bauträger mit Rücklagen was anderes wie Instandhaltungskosten ???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Wie hoch eure Rücklagen sind das ist doch Sache der WEG oder? da kann man nur raten...
     
  22. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Selber überschlagen:

    Petersche_Formel

    Und wenn ich das richtig verstanden habe, dann liegen die 2EUR pro m2 in der richtigen Region, allerdings pro Monat. Wären dann bei 80m2 160 Euro im Monat, also mal nicht so weit weg von den 170.

    Ich kann mir vorstellen, dass der BT evtl ein Interesse daran hat die Rücklagenzahlung erstmal niedrig zu halten. Wenn er Wohnungen mit Verzögerung verkauft, wäre es für ihn besser möglichst wenig in die Rücklage zu zahlen. Hat er selber ja nichts von und die Nebenkosten beim Verkauf sehen "besser" aus.
     
Thema:

monatliche Nebenkosten Eigentumswohnung

Die Seite wird geladen...

monatliche Nebenkosten Eigentumswohnung - Ähnliche Themen

  1. Gehwegplatten Fundament für 6 Monate

    Gehwegplatten Fundament für 6 Monate: Hallo liebe Bauexperten, als Übergangslösung muss ich im Garten eine Fläche von 3x3 Metern mit Gehwegplatten pflastern. Die Fläche dient als...
  2. Fugenrisse in Terrassenfliesen nach 2 Monaten

    Fugenrisse in Terrassenfliesen nach 2 Monaten: Hallo zusammen, vor 2 Monaten haben wir auf unserer Terrasse von einem Fachbetrieb Fliesen legen lassen, jetzt sind auf einmal Risse in den...
  3. Farbe blättert bei Neubau nach 3 Monaten ab

    Farbe blättert bei Neubau nach 3 Monaten ab: Hallo zusammen, vor drei Monaten wurde unser Haus (Holzständerbauweise mit Holzfaserplatten gedämmt) verputzt und gestrichen. Laut Bauvertrag ist...
  4. Eigentumswohnung im Altbau

    Eigentumswohnung im Altbau: Hallo, ich habe die Möglichkeit über meine Eltern eine Eigentumswohnung zu bekommen. Da das Haus unter 10.000 kostete, da es einen...
  5. Wasserschaden im Kellergeschoss, 4 Monate bis zur professionellen Trocknung

    Wasserschaden im Kellergeschoss, 4 Monate bis zur professionellen Trocknung: Hallo allerseits, ich möchte Euch Experten hier im Forum um eine Einschätzung bitten. Wir interessieren uns für ein Haus, bei dem im letzten...