Montage Fenster nach aRdT

Diskutiere Montage Fenster nach aRdT im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, es geht um den Baukörperanschluss und die Abdichtung der Fenster. Der Fensterbauer bietet dazu bei 3-fach Kunststoffenstern (90 mm...

  1. Tschaaka

    Tschaaka

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    es geht um den Baukörperanschluss und die Abdichtung der Fenster.

    Der Fensterbauer bietet dazu bei 3-fach Kunststoffenstern (90 mm Bautiefe) und Terrassentür folgendes an:
    • Sichere Verschraubung der Elemente zum Mauerwerk mit Mauerankerschrauben (wir haben eine Holzrahmenbau, wird aber sicherlich passen, da bei Holz besser zu befestigen ).
    • 3 Dichtungsebenen mit 3,5 mm Spaltmaß für hohe Dichtungsanforderung
    • Ausschäumen mit Hoch-Schall- und Wärmedämmenden PU-Schaum
    • Fugendichtband innen
    • imprägniertes Fugendichtband für außen, schlagregen und winddicht von 600-1350 pA
    • Fugendurchlasskoeffizient: 0,1 = Beanspruchungsgruppe C
    • Basissicherheit C (2 x Pilzkopfverriegelung und Schließteil in Stahl verschraubt) nach DIN 18357
    • Terrassentür: EPDM-Kautschuk zur äußeren Abdichtung von unteren Anschlüssen von Tür zum Perimeterbereich nach DIN 18195
    • Je nach baulicher Gegebenheit stellen er den raumseitigen Anschluss kostenneutral auch folgendermaßen her:
    • sattes Silikonieren auf Hinterfüllschnur
    • Anputzleiste mit angeformter Schutzlippe
    • Gemäß DIN 55699 und den technischen RL ... sind die Anschlussfugen dieser Systeme an Fenster und Aussentüren schlagregendicht durch den Fassadenbauer zu erbringen.

    Fragen:
    • Befestigungspunkte: Muss ich hier auf die herstellerseitigen Vorgaben Wert legen oder reicht die o.g. Angabe, es steht nämlich auch nichts zu Lastabtragung dabei?
    • PU ja/nein Glaubensfrage: Bin ich hier 110%ig unterwegs, wenn ich statt PU auf einne Fugenschlauch oder Steinwolle bestehe und geschlossenzelliges Hinterfüllmaterial wie Rundschnur verlange? Eigentlich müssten die angeboteten beidseitigen Dichtbänder für die Luftdichtigkeit ausreichen, auch wenn der PU auf Dauer durch thermische Bewegungen mal abreisst.
    • Kompriband für außen oder verklebte Dichtfolie?
    • Müssen wir noch die Einhaltung der Vorgaben der VOB/C DIN 4108, DIN 4108-7, EnEV und DIN 18355 in den Auftrag fomulieren?
    • Muss der Fensterbauer die Schlagregendichtheit der Anschlussfugen herstellen oder der Fassadenbauer?

    Vielen Dank im Voraus
    Paul
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Neu.

    Kauf dir den "Leitfaden zur Montage von Fenstern und Haustüren" (Technische Richtlinie Nr. 20). Wurde 2010 neu aufgelegt.

    Das würde mich auch interessieren, speziell ob man die Anwendung von Planungsbeispielen nach Beiblatt 2 zu DIN 4108 vereinbaren muss oder ob die (ggf. gleichwertige Lösungen) als aRdT angewendet werden müssen.
    Der Fensterbauer (nach DIN 18336, hat mir ein SV diktiert).
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    .......
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 14. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Befestigungspunkte gibt der Hersteller in aler Regel nicht vor. Der verweist auf die aRdT.
    Diese findest Du in dem o.a. Leitfaden. :D

    Das ganze Geschreibsel des Fb ist nichts weiter als eine leere Worthülse zur Kundenbeeindruckung.
    Was da schwammig steht, muss er sowieso machen, was er KONKRET an Material nimmt, schreibt er nicht - das ist aber relevant.

    Wenn Du jetzt meinst, nach Kauf und Lektüre des Leitfadens den Job des Bauleiters für Fensterbau machen zu können (was manche Fb nach X Jahren Lehre und jahrelanger Praxis nicht hinbekommen) - dann viel Spass dabei.

    Wir sehen uns dann mit den Mängelbildern :winken
     
  6. #5 Gast23627, 14. März 2011
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Dann komm mal wieder runter...

    Hallo Ralf, wenn ich überlege wie vielen Architekten und Bauleitern ich bei vielen Dingen (nicht nur bei der Fenstermontage) "auf die Sprünge" geholfen habe, (und habe helfen müssen und noch muss) versteige ich mich dennoch nicht zu so einer verallgemeinernden einen ganzen Berufszweig abwertenden Aussage.

    Das stimmt nämlich nicht!!

    Freundliche Grüße
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 14. März 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schuldigung - Du meckerst zu Recht. Da ist mir nämlich ein entscheidendes Wort abhanden gekommen - MANCHE Fb

    Es gibt schon eine Menge, die es hinkriegen, aber leider auch genug, die entweder völlig ungetrübt von Fachwissen vor sich hin murksen oder noch schlimmer (grad wieder erlebt) in guter Kenntnis der aRdT bewusst gegen diese verstossen.
     
  8. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    das sind leider die allerschlimmsten und hier gilt nicht der satz ,denn sie wissen nicht was sie tun ,sonder ,wir wissen wie es geht machen es aber nicht:mauer
     
  9. #8 Tschaaka, 14. Mai 2011
    Tschaaka

    Tschaaka

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Sorry, für die späte Reaktion, aber wir mussten das Fensterthema nach hinten schieben :winken

    Zur Richtigstellung: Ich möchte hier nicht den Bauleiter machen, dafür ist unser Architekt beauftragt. Meine Erfahrung ist nur, das Teamarbeit besser ist und der Bauherr auch auf die Dinge draufschaut.
    Ich will hier kein Fb Studium betreiben, sondern nur sicherstellen, dass alle wichtigen Punkte und Qualitätskriterien vor Beauftragung mit dem Fb besprochen und festgelegt sind.
    Die Erfahrung der letzten Monate mit dem Architekten ist, dass der sich gerne bei der Planung auf die einzelnen Handwerker verläßt und nicht so im Detail prüft. Egal ob Holzbau, Lüftungsanlage, Elektrik, unser Architekt ist im Gestalterischen gut, in den technischen Details macht er solche detailierten Vorgaben nicht.
    [Hatte gestern erst den Fall mit der Holzverkleidung eines Anbaus. Da ist dem Architekten beim Prüfen des Angebots auch nicht aufgefallen, dass die falsche Holzverkleidung angeboten wurde.]
    Wenn der Fb gut arbeitet, dann ist das auch ok. Nur wenn nicht, kann ich es nach der Beauftragung nicht mehr korrigieren.


    In der Ausschreibung vom Architekten sind nur technische Werte, Farbe und Maße der Fenster/Terrassentüen vorgegeben und die Vorgabe
    "Komplett-Montage inkl. verschrauben, ausschäumen und abdichten der Wandanschlussfuge entsprechend der Richtlinien zur RAL-Neubaumontage"

    Also nach den Rückmeldungen werde ich folgendes machen:
    • Montagerichtlinien des Fb anfordern und dem Architekten zur Prüfung geben
    • auf PU verzichten, Fb hat Trioplex Kompriband angeboten (Vorraussetzung, dass Fensterlaibung gerade ist, was im Holzbau der Fall ist)
    • bezgl. Dichtigkeit der Anschlussfugen den Architekten auf den Fb ansetzen, um die Details abzustimmen
    • den Fb beauftragen und hoffen, der weiss was er tut

    @Ralf Dühlmeyer: Bezgl. des KONKRETEN Materials? Welche Punkte sind damit gemeint?
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das dreiebenenproblem soll durch eine onesizefitsall-lösung behoben werden?

    nö, nä? raumseits luftdicht, aussen schlagregendicht - das gehört, z.b.
    *in anlehnung* an die ral, aus- und umformuliert.

    ein vergabeprofil "mach mal nach ral" verzerrt den wettbewerb (ich
    sag nicht, in welche richtung), weil es garnicht soooo viele ral-zertifizierte
    fenstler gibt.
    manch einer macht auch ohne (nicht zwingend notwendiges) zertifikat
    sehr gute arbeit ;)
     
  11. Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Wir hatten auch so einen Architekten, der diese Details nicht zeichnete. Auf meine Rückfrage meinte er schlicht: "Das sind Standarddetails". Klar, es gibt Standarddetails; die bekommt man bei Herstellern, kann man im Internet herunterladen, stehen in DIN Normen (z.B. 4108 Beiblatt 2, siehe Bildzitat als Beispiel) - aber hast du das dazu passende Standard-Haus? Sind die Details aufschlussreich genug, dass ALLES klar ist?
    [​IMG]
    Ich habe gesehen, dass Kompriband in der Ausführung in den Ecken Probleme machen kann. Kontrollieren!
    Blower Door Test ankündigen und dann auch durchführen.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Zwieback

    Zwieback

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physik-Lehrer
    Ort:
    Zweibruecken
    Klar wird man durch Besitz solcher Leitfaden nicht zum Sachverständigen.

    Aber ohne hat man keine Diskussionsgrundlage und ist den Aussagen von Handwerkern wie "Das haben wir schon immer so gemacht, das passt schon, da gebe ich ihnen Garantie drauf" relativ hilflos ausgeliefert. Und diese Aussagen wurden gemacht im Beisein eines Architekten, der es hätte besser wissen müssen.

    Deshalb kann ein Leitfaden oder eine technische Richtlinie oder eine Ausführungsempfehlung eine Diskussionsgrundlage bilden. Dann kann man drüber reden, warum der Handwerker es anders und nicht so gemacht hat (oder machen will). Es kann dem Handwerker auch einen Denkanstoss geben, es doch einmal anders zu versuchen, als die ganzen langen Jahre.
     
  14. Tschaaka

    Tschaaka

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Das ist auch meine bisherige Erfahrung. Manche denken mit, andere eben nicht.
    Dann werde ich mir doch den "Leitfaden zur Montage von Fenstern und Haustüren" organisieren (evtl. kauft den mir dann der Architekt ab).:D Bei der Gesamtsumme der Fenster dann doch eine geringe Investition.

    Danke für den Tipp mit dem Kompriband in den Ecken. Ich fand die Kompribandlösung besser, da der Holzrahmen in meiner Vorstellung als lebendiger Werkstoff evtl arbeitet und PU dann reißt.
     
Thema:

Montage Fenster nach aRdT

Die Seite wird geladen...

Montage Fenster nach aRdT - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  3. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  4. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  5. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...