Montagezylinder bei WDVS

Diskutiere Montagezylinder bei WDVS im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Gemeinde, wir haben im Sommer unsere Fassade dämmen lassen (Styropor) und haben hierzu (für ein nachträgliches Anbringen eines Vordaches)...

  1. Senial

    Senial

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    LK Landsberg
    Hallo Gemeinde,

    wir haben im Sommer unsere Fassade dämmen lassen (Styropor) und haben hierzu (für ein nachträgliches Anbringen eines Vordaches) ein paar Montagezylinder integrieren lasssen (auch so ähnlich wie Styropor nur wesentlich stabiler).

    Nun hat man beim Verputzen die Kennzeichnung (Schrauben) dieser Zylinder entfernt und nicht wieder hingemacht, so daß ich jetzt, nachdem die ganze Fassade verputzt ist, nicht mehr feststellen kann wo diese Montagezylinder (ca. 20 cm Durchmesser) verbaut sind.

    Gibt es Messgeräte, die soetwas rausmessen können (ggf. anhand der Dichte) ?

    Gibt es einen Trick, wie man es ggf. rausfinden kann ? (z.B. durch klopfen, wobei ich hier keinen Unterschied feststellen konnte)

    Wäre nett, wenn ihr mir aus der Misslichen Lage helfen könntet.

    Vielen Dank schonmal für die Antworten.
    Senial
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hast Du keine Fotos gemacht, aus denen sich die Lage rekonstruieren ließe?
    Ansonsten hätte ich auch eher die Klopfprobe favorisiert.
    Ultraschall kommt ja wohl auch nicht in Frage?
     
  4. Senial

    Senial

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    LK Landsberg
    Leider nicht, da ich ja "eigentlich" die Schrauben als markierung verwendet habe.

    Ich könnt mich so in den Arsch beissen !
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ging mir auch schon so, dass meine Frau alle Schrauben vor dem Tapezieren aus den Dübeln gedreht hat.:o
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich seh da keine Chance, das mit vertretbarem Aufwand zerstörungsfrei zu finden.

    Würdest Du 100er Nägel durch die Armierungsschicht drücken, würdest Du den Unterschied schon merken, aber das gibt halt Löcher.

    Wurden die Dinger nicht geplant und ausgemessen? Dann passen sie doch eh nicht zu Deinem Vordach...

    Man wird wohl in andere Befestigungssysteme (z.B. Thermax) investieren müssen.
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wie gut, dass es Lehrlinge und Ehefrauen gibt :think





    ... und sei es nur als Ausrede :biggthumpup:
     
  8. #7 Reinhold Bensch, 13. Januar 2010
    Reinhold Bensch

    Reinhold Bensch

    Dabei seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Wiesbaden
    Suchgeräte

    (: ) ... gibt's dafür nicht Metallsuchgeräte?
     
  9. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Manchmal haben diese (Metall) Suchgeräte einen Umschalter. Man kann dann auch Balken in Decken finden. Das läuft irgendwie über die Kapazität der Materalien ("Der D-tect 100 arbeitet nach einem neuartigen, von Bosch entwickelten, kapazitiven Prinzip mit einem hochfrequenten elektromagnetischen Feld. Durch die Frequenz im Gigahertz-Bereich wird eine hohe Empfindlichkeit erreicht, so dass sogar leere Kunststoffrohre oder Hohlräume in Wänden detektiert werden können.")
    Da dürfte man in Styropor sicher auch die Träger finden können.
    Sonst vielleicht Wärmebildkamera? Die Hot-spots sollte man schon finden können.
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    :mega_lol:
    Leute, Senial spricht von
    also
    sowas

    Da will ich Eure Metalldetektoren mal sehen...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nix Metallsucher...
    Sondern Balken- und Hohlraumsucher!
    Und das könnte damit sehr wohl funktionieren.

    Einen Versuch ist es mit Sicherheit wert.
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Über den Metallsucher mußte ich auch schmunzeln. Ebenso dürfte keine Temperaturabweichung festzustellen sein. Sonst wäre der Zweck des Zylinders verfehlt.
    Sind aber diese Zylinder überhaupt für Vordächer geeignet?
    Je nach Auskragung treten doch da erhebliche Zugkräfte auf.
    Ich hätte da erhebliche Bauchschmerzen.
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Ding soll ja wohl in diesem Fall hoffentlich keine Zug- oder gar Scherkräfte aufnehmen, sondern nur das Zusammendrücken beim Durchschrauben vermeiden...
     
  14. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Hoffentlich... ich habe ja schon bezweifelt, dass da überhaupt vorab geplant wurde....
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Senial

    Senial

    Dabei seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    LK Landsberg
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Ja, es wurde vorher grob geplant.

    Es sind im übrigen genau die Teile, die Bauwahn auch verlinkt hatte.

    Vielen Dank euch nochmal
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, dann sind die Dinger hoffentlich auch "grob" an der Stelle, wo sie benötigt werden!
    Fragt man sich nur, warum dann suchen...?
     
Thema:

Montagezylinder bei WDVS

Die Seite wird geladen...

Montagezylinder bei WDVS - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...