Mosaikputz (Buntsteinputz) auf Wdvs?

Diskutiere Mosaikputz (Buntsteinputz) auf Wdvs? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo @ all, mein Baustoffhändler hat mich jetzt einigermassen verunsichert, er hat behauptet Buntsteinputz hält auf einer normal vorbereiteten...

  1. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    Hallo @ all,

    mein Baustoffhändler hat mich jetzt einigermassen verunsichert, er hat behauptet Buntsteinputz hält auf einer normal vorbereiteten Styroporfassade (Styropor, Spachtelung mit Gewebe) nicht? Dazu hat er mir ein Prospekt von Baumi* gezeigt wo steht: Dunkle Farbtöne ungeeignet, Helle Farbtöne bedingt geeignet....

    Ich hätte gerne meinen durch Hanglage halb herausschauenden Keller mit Buntsteinputz versehen....

    Hab ein wenig gegoogelt, aber irgendwie is da nichts definitives Herausgekommen dabei...

    Also ihr Verputzer: Funktioniert das oder mus ich mir wirklich sorgen machen?

    Mfg mathae
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Netzer, 30. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2008
    Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Ich würd auf das Zeug verzichten!
    Früher oder später bekommt es ein kleines Rißchen wo Feuchtigkeit eindringen und nicht wieder raus kann. Dann gibts riesige häßliche Blasen. Und die können sich wirklich zu beträchtlicher Größe entwickeln und hängen dann wie Plastiktüten lose an derWand. Zudem sind Ausbesserungsarbeiten an irgendwann auftretenden Schadstellen sind nicht strukturgleich auszubessern. Bei einem späteren eventuellen Neuanstrich braucht man viel Material und das Zeugs läßt sich bescheiden überstreichen.
     
  4. #3 Herr Nilsson, 30. August 2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Ich würde es auch nicht machen (aber aus subjektivem Geschmacksempfinden heraus).
    Riesige hässliche Blasen und derer gleicher Horrormärchen sind pauschalisiert und nicht ganz richtig. Blasen aufgrund von Ablösung und Gasdruck tauchen genauso bei Farben und ganz normalen pastösen Oberputzen auf. Diese sind jedoch nicht "typisch", "normal" oder "häufig", sondern kausal zurückzuführen auf Verarbeitungsfehler und andere Mängel am Gebäude. Anwendungstechnisch sind BSPe auf WDVS unproblematisch.
    Nacharbeiten lässt sich das Zeug im Schadensfall, wie Netzer bereits sagte, mehr schlecht als recht.
    Neuanstrich, nun ja, wenn ich Fliesen lege gehe ich ja auch mal nicht davon aus dass ich die in 5-10 Jahren streichen will.
    Aber nochmal: eigentlich ist das Zeug ganz schön hässlich.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nunja,

    das ist Geschmackssache. Ich finde Buntsteinputz zumindest zu gewissen Häusern durchaus passend.

    Haben ihn auch selber an einem Innenstadthaus (Altbau, unterkellert, Ziegel und Sandstein, ohne jede Feuchtigkeitssperre) außen am Sockel (0,4m bis 1,6m hoch, wegen abfallenden Geländes). Daneben gepflasterter öffentlicher Gehweg.
    Hat sich trotz dieses schwierigen Untergrunds über nun schon viele Jahre SEHR bewährt (keinerlei Ablösungen - Untergrund wurde aber auch fachgerecht vorbereitet). Ganz im Gegensatz zu ALLEN anderen verschiedenen Anstrichen und Beschichtungen, die es hier an den ganzen Nachbarhäusern gibt!

    Beim Ausbessern (Abhol-LKW der Nachbarbaustelle hat neulich nen Container an unserem Sockel entlanggeschrammt) ist auch nicht die Struktur das Problem (läßt sich ziemlich gut angleichen), sondern der Umstand, daß dunklere Töne in der Sonne langsam ausbleichen, während das gelagerte Reservematerial den alten Farbton behalten hat (zumindest die Ware von CAPAROL ist übrigens auch als Anbruch erstaunlich lange lagerfähig, mehrere Jahrzehnte waren kein Problem!). Müßte man ggf. mit hellerem Material mischen.

    Mehrere Versuche ergaben übrigens, daß Maler enorme Probleme haben, das Zeug korrekt zu verarbeiten (irgendwie wollten die den Unterschied zu einer Farbe nicht begreifen), während Mauer der alten Schule (die auch gut verputzen können) damit extrem saubere Oberflächen erzielen.
     
  6. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Julius-was hatten die Maler denn für enorme Probleme mit dem Zeugs ?
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sie schafften es irgendwie nicht, eine durchgängige und dichte Lage in Kornstärke aufzuziehen. Entweder verblieben "Löcher" (Fehlstellen) oder es gab rauhe Berge (klumpig).

    Gilt sicherlich nur für hiesige Malerfachbetriebe (Anwesende wie immer sowieso ausgenommen)...
     
  8. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    eigentlich lässt sich das zeug ziemlich easy verarbeiten.
     
  9. midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    die betonung liegt auf eigentlich, das kann nicht jeder!!
    Ich kann nur dazu sagen mir ist noch kein Bunsteinputz vom WDVS abgefallen (egal ob es ein Roter, Grüner, Grauer sogar schwarzer war) der sollte natürlich lösemittel frei sein wenn er auf Dämmplatten aufgetragen werden soll.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Herr Nilsson, 2. September 2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    also ich habe vorher auch immer eine Armierungsschicht aufgebracht:mega_lol:!

    Tüllich nur Spaß, konnte ich mir aber nicht verkneifen D.:D!
     
  12. midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    scherzkeks:biggthumpup:
     
Thema: Mosaikputz (Buntsteinputz) auf Wdvs?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mosaikputz auf alu

    ,
  2. buntsteinputz für keller

Die Seite wird geladen...

Mosaikputz (Buntsteinputz) auf Wdvs? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Buntsteinputz ohne Grundierung

    Buntsteinputz ohne Grundierung: Hallo. Ich habe nur eine kurze Frage. Ist es Pflicht vor dem Auftragen des Buntsteinputzes eine Grundierung aufzutragen? Problem ist das es bei...
  4. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  5. Buntsteinputz nicht bis in den Laibungen

    Buntsteinputz nicht bis in den Laibungen: Hallo, ich habe eine kurze Frage. Wir haben Probleme mit unserem Sockel, dort krümelt an den Rändern der Buntsteinputz ab (es ist zu ersehen das...