Mulden für Leuchten im Rohbau

Diskutiere Mulden für Leuchten im Rohbau im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Tach zusammen, Wir sind in der Planung des Rohbaus und wollen die Beleuchtung so weit wie möglich in Decken und Wänden haben. Der Blueprint...

  1. joopy66

    joopy66

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ratingen (NRW)
    Tach zusammen,

    Wir sind in der Planung des Rohbaus und wollen die Beleuchtung so weit wie möglich in Decken und Wänden haben. Der Blueprint sind mal gesehene indirekte Beleuchtungen, die ca. 50 cm unterhalb der Decke wie aus einer Mulde in der Wand an die Decke gestrahlt haben. Wird sowas bereits im Rohbau geplant, z. B.bei geschalten Wänden mit Hilfe einer Form ausgespart? Wie macht man es, wenn gemauert wird - bereits beim Mauern aussparen oder später die Form wie auch die Zuleitungen alle schlitzen? Wie bei einer geschälten Decke? Hat jemand einen Tipp, wo man sich über die "Muldenformen" informieren kann?

    Danke für sachdienliche Hinweise.:bounce:
    Gruß, joopy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 25. August 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    so etwas muss detailliert geplant werden.
     
  4. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    und vorher sollte geklärt werden, welche Lichtstimmungen die dabei entstehende reine indirekte Beleuchtung erzeuigt und ob diese wirklich gewünscht werden.
     
  5. joopy66

    joopy66

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ratingen (NRW)
    Mein Gott, Du machst mir Angst...:yikes Mit was für Lichtstimmungen muss ich denn da rechnen?

    @Rolf: Hast Recht. Siehst Du ein Problem bei der Einbauhöhe (z.B. ist "50cm unter der Decke" ausserhalb der Installationszone)?
     
  6. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Verstehe ich nicht - was für Mulden willst du hinterlassen? Soll die Wand ansonsten glatt sein? Bild als Beispiel?

    Abgesehen davon ist wird Lichtplanung gerne unterschätzt.
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Nein, natürlich dürfen Betriebsmittel ausserhalb der Installationszonen sitzen. Anbindung erfolgt dann meist senkrecht zur nächsten Installationszone (oder noch besser, genau dort ist ein Deckenrohr geplant)
    Genaueres kann die dein Elektroinstallateur sagen, mit diesem sollte sowas auch schon vor beginn des Rohbaus geplant werden.

    Grüsse
    Jonny
     
  8. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    mit schlechten? :shadesAber ernsthaft: Du bekommst eine helle Decke aber wenig Licht, dort, wo Du etwas etwa beim Essen oder Lesen erkennen möchtest. Für dieses wenige Licht musst Du aber dafür mehr Strom aufwenden - noch mehr, wenn die Decke nicht weiß ist. Wegen der diffusen Streuung gibt es wenig Kontrast / Schlagschatten und das räumliche Sehen wird erschwert. "Gemütlich" ist es aber ärgerlicherweise auch wieder nicht. Und wenn der Raum nicht deutlich über 3 m hoch ist, dürfte es sogar noch zur Blendung reichen.
     
  9. #8 Gast036816, 29. August 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mal abgesehen von beleuchtungsszenarien und deren optischer auswirkung sehe ich auch folgende probleme:

    - mulden heissen ersteinmal aussparungen,
    - eine leerrohrinstallation und stabile schalkörper werden erforderlich,
    - wird nachher verputzt oder kommen die leuchten in sichtbeton,
    - einbetoniert heisst erhöhte anforderung an die genauigkeit bei den schal- und bewehrungsarbeiten,

    allein das können umfangreiche planungarbeiten zur folge haben. näheres wird dein beauftragter planer deines vertrauens mitteilen. ohne kann es am ende grausam aussehen.
     
  10. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Eher ueberschaetzt. Planen heisst aendern.
     
  11. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    So etwas kann durchaus gewuenscht werden. Beim Fernsehen, am Computer arbeiten. Eine Vorsatzwand (z.B. Trockenbau) mit nach oben offenen Lichtauslass zur indirekten Deckenbeleuchtung, z.B. kann durchaus eine sinnvolle Loesung sein. Hat neben der Beleuchtung noch den angenehmen Nebeneffekt, das man hinter der Vorsatzwand allerlei Kabel und Leitungen unterbringt, fuer TV, Antenne, Sat, Lautsprecher udgl. ohne grossartig in Waenden herumzuschlitzen.

    Gemuetlich definiert wohl jeder anders. Blendung ist bei einer in einer Mulde angebrachten Leuchte eigentlich kein Thema, der Einblick in die Leuchte duerfte den meisten wohl erspart bleiben.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    nein - planen heisst änderungen vermeiden!
     
  14. joopy66

    joopy66

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ratingen (NRW)
    Vielen Dank an alle für die Kommentare.


    Ja, das sind genau die Themen, weswegen ich vor Beginn der Rohbauarbeiten (danke @Jonny) danach frage.

    Eigentlich schwebte mir sowas vor wie in der Skizze, aber inzwischen glaube ich, war es eine modellierte Trockenbauwand, die ich mal gesehen hatte.
    Mulde.JPG

    Nehme mit, Aussparungen vorzusehen für Standardeinbauleuchte à la...
    Einbauleuchte.jpg

    Vorbauwand nicht so gerne, da verliert man ja nur unnötig Wohnraum.
    Zu den Lichteffekten: Decke ist 2,80m hoch und wird weiß sein - indirektes Licht ist für TV, Kamin, Esszimmer geplant.
    Besser direkt planen und aussparen oder später stemmen und schlitzen?
     
Thema: Mulden für Leuchten im Rohbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. decke rohbau leuchten

Die Seite wird geladen...

Mulden für Leuchten im Rohbau - Ähnliche Themen

  1. Entscheidung für Rohbau Vergabe

    Entscheidung für Rohbau Vergabe: Hallo zusammen, ich bin gerade am Angebote vergleichen für meinen Rohbau. Massivbauweise ohne Keller, 2 Vollgeschosse. Statik wird jetzt dann...
  2. Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?

    Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?: Hallo liebe Experten, in unserer Nähe findet sich ein Rohbau, welcher seit 2015 leer steht und leider nicht verputzt wurde. [IMG] Nun vermute...
  3. Ist Rohbauer zuständig für Bauschuttentsorgung

    Ist Rohbauer zuständig für Bauschuttentsorgung: Hallo, muss eine Baufirma den Bauschutt der beim Rohbau anfällt entsorgen, oder darf sie ihn einfach liegen lassen? Es wurde ein für die...
  4. Rohbau falsch eingemessen

    Rohbau falsch eingemessen: Ein fröhliches Hallo in die Runde. Ich habe mich angemeldet, da ein "kleines" Problem aufgetaucht ist: Wir lassen uns auf unserem Grundstück...
  5. Rohbau - Fenstersturz ausgestemmt --> sichtbare Bewehrung

    Rohbau - Fenstersturz ausgestemmt --> sichtbare Bewehrung: Hallo zusammen, uns ist ein Fehler nach dem Betonieren der Ringanker und Fensterstürze im OG aufgefallen. Dort wurden diese 30cm zu tief...