Multi-Room-Audio mit UPNP und Unterputz?

Diskutiere Multi-Room-Audio mit UPNP und Unterputz? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir planen derzeit den Neubau unseres Einfamilienhauses. Eine wesentliche Anforderung an den Elektriker ist, dass wir in mehreren Räumen...

  1. #1 HausImGruenen, 4. Juli 2008
    HausImGruenen

    HausImGruenen

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wir planen derzeit den Neubau unseres Einfamilienhauses. Eine wesentliche Anforderung an den Elektriker ist, dass wir in mehreren Räumen (4 im EG und 3 im DG) Musik hören möchten, ohne dass überall ein Radio mit CD- oder MP3-Player stehen muss. Also scheint ein Multi-Room-Audio-System für uns interessant zu sein. Wir möchten das aber möglichst neutral verstecken, daher suchen wir etwas, dessen Bedienteile sich wie beispielsweise das System von Revox und Gira
    http://www.gira.de/produkte/revox-multiroom-system.html
    oder das einfache Radio
    http://www.gira.de/produkte/unterputz-radio.html
    Unterputz installieren lassen.

    Mit so einem System würden wir uns aber von einem Hersteller abhängig machen. Daher hatten wir die Idee, den UPNP-Standard zu nutzen, um beispielsweise über einen PC oder über eine Telefonanlage
    http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZBox/FRITZ_Box_Fon_WLAN_7270/index.php
    oder einen reinen Media-Server
    http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZ_Media/FRITZ_Media/index.php
    die Audio-Daten ins LAN zu speisen. LAN-Anschlüsse sind in den fraglichen Räumen ohnehin vorgesehen, WLAN möchten wir nicht einsetzen.

    Unsere Probleme beginnen jetzt damit, einen Elektriker zu finden, der von UPNP Ahnung hat oder den Begriff zumindest schon einmal gehört hat. Selbst zwei größere Unternehmen, die Verwaltungsgebäude modernisieren und ausstatten, konnten uns hier nicht wirklich weiterhelfen. Außerdem sind wir bei der eigenen Recherche noch nicht auf UPNP-Audio-Clients gestoßen, die ein Display besitzen und sich trotzdem Platz sparend und möglichst unauffällig an der Wand, am besten Unterputz, befestigen lassen. Die Übersicht auf
    http://www.twonkyvision.com/Products/TwonkyMedia/devices.html
    enthält beispielsweise nur größere Geräte zum Hinstellen.

    Unser Plan ist aber der Folgende:
    - Audio-Server irgendwo ins Netz, beispielsweise in Arbeitszimmer oder Hausanschlussraum.
    - Audio-Clients mit Display, Titelauswahl und Lautstärkeregler raumweise möglichst Unterputz an einer Stelle im Raum.
    - Deckenlautsprecher, die raumweise angesteuert werden.

    Der Audio-Server und die Deckenlautsprecher machen keine Probleme, wohl aber die Clients. Habt ihr irgendwelche Tipps für uns? Gibt es bestimmte Hersteller, an die man sich wenden kann? Gibt es im PLZ-Bereich 48... oder 49... einen in dieser Richtung aktiven Fachbetrieb, der mir helfen kann?

    Zusatzfrage: Ist das ein so spezieller Wunsch, dass man das als Bauherr im Wesentlichen vorbereitet und dem Elektriker schon mit Angabe der Artikelnummer sagen muss, was man genau möchte? Wir waren der Meinung, dass das ein häufiger gewünschtes Feature für einen Neubau ist.

    Viele Grüße

    HausImGruenen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baumeister70, 4. Juli 2008
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Wenn schon die Fritz!Box 7270 als Router eingesetzt wird, würde ich zumindest fürs Wohnzimmer auch ein Produkt von AVM empfehlen. AVM hat schon auf der Homepage das neue Produkt der Fritz-Media-Serie vorgestellt, die FRITZ! Media 8160, nämlich hier.
    Ich würde also noch solange warten, bies diese auf dem Markt ist.
    HDMI, Musik, Videos, Bilder von Server empfangbar, bestimmt auch wieder nutzbar für Maxdome, ...

    Ich denk aber, dass die einen schönen Preis haben wird, also fürs Wohnzimmer bestimmt perfekt, für andere Räume vielleicht eine Nummer zu groß.
     
  4. #3 Baumeister70, 4. Juli 2008
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Nachtrag: der obige Link:
    http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZ_...edia/index.php
    ist die Vorgängerversion (und auch das aktuelle Produkt) von AVM-Media. Dies ist jedoch kein Server, der die Inhalte ins Netz stellen soll (ich weiß nicht, ob der das begrenzt könnte, ist aber nicht seine Aufgabe), sondern ein "Empfänger" für Internetradio und ähnliches.
    Als Server dient bei AVM die Fritz Box 7170, 7270 oder die neue 3270 (ohne VoIP). Evtl. auch ältere Modelle. Diese besitzen einen USB-Anschluss; die daran angeschlossenen Speichermedien stehen dann dem ganzen Netzwerk zur Verfügung. (interssant vlt. auch Fritz Mini).
    mfg
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    UPNP ist ein Softwareprotokoll, aus Elektrikersicht kommt aus unserem Kerngeschäft die Verkabelung, also ein LAN.
    Es kann sein das es Kollegen gibt die sich Software und Gerätetechnisch da 'reingekniet' haben, Standard ist das nicht. Sowas geht eher in richtung ITler.
    Planung einer solchen Anlage würde ich aufsplitten.
    - Übertragungswege, also die verkabelung( LAN oder gerätespezifisch) sollte der Eli noch hinkriegen.
    - Geräte, hier ist die Frage: Was willst du? Das kann dir der Eli nicht abnehmen. Wenn's zu speziell wird muss hier jemand aus der IT-branche engagiert werden, oder ein Standardsystem nehmen wie das Revox/Gira.


    Grüsse
    Jonny
     
  6. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Ich denke, was du suchst ist a) EIB/KNX mit dem wohl ziemlich alles erschlagenden b) macmyhome. Gurgeln.

    Gruß
     
  7. #6 HausImGruenen, 7. Juli 2008
    HausImGruenen

    HausImGruenen

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    danke erst einmal für die Antworten.

    @Jonny: Ich möchte schlicht und ergreifend ein Gerät, dass das UPNP-Protokoll versteht, dabei als Audio-Client mit Display dient und sich Unterputz einbauen lässt. Alle mir bisher bekannten Geräte (inkl. der in diesem Thread genannten oder verlinkten) müsste ich im Raum aufstellen oder hängend an der Wand befestigen. In die Wand bekomme ich keins davon. Es würde also darauf hinauslaufen, dass der Elektriker die Verkabelung macht, ich mir die Endgeräte besorge, an die Wand schraube und ein kurzes LAN-Kabel aus der Dose zum Gerät geht, von dort wieder ein Lautsprecherkabel zu einer Dose, die mit den Decken-Lautsprechern verbunden ist. Diesen Umweg würde ich gerne vermeiden. Zusätzlich hängt dann noch ein Stromkabel an der Wand.
    Einen ITler anzusprechen, wäre ein Weg, allerdings muss ich auch da jemanden finden, der von der entsprechenden Thematik Ahnung hat. IT ist ein weites Feld... Gibt es (Standard-)Berufsbezeichnungen oder andere Begriffe, an denen ich mich orientieren kann?

    @ToStue: EIB/KNX ist sicherlich eine Möglichkeit, allerdings höre ich von allen Seiten, dass es teuer und für ein EFH auch zu groß ist. Ich kann bisher alles, was wir benötigen (automatische Außen-Jalousien-Steuerung, Türsprechanlage, Computer-Vernetzung) mit einer konventionellen Verkabelung und LAN-Verkabelung hinbekommen. Ich finde Unterputz halt nur schöner als herumhängende Kabel. Ich werde mich aber Richtung macmyhome informieren und versuchen, ein Angebot zu bekommen, um die Kosten einschätzen zu können.

    Eine Alternative wird sicherlich sein, bei UPNP zu bleiben und die Geräte dann an möglichst unauffälligen Stellen zu verstecken: Im Wohnzimmer im Schrank, in der Küche Küche im Schrank, im Badezimmer deutlich von Dusche und Waschtisch entfernt, ...

    Eine weitere Alternative ist ein Hersteller-gebundenes System wie die im Ausgangspost beschriebene Gira-Revox-Lösung.

    Ich werde mich also weiter informieren.

    Viele Grüße

    HausImGruenen
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 SnowMaKeR, 8. Juli 2008
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo HausimGruenen,

    ich denke was du suchst ist kein Elektriker sondern eher einen Systemintegrator.
    Firmen die ich kenne wären zum Beispiel:
    http://www.eib-tech.com/
    http://www.elektronik-innovativ.de
    Es gibt aber noch viele andere.
    Vielleicht können die Dir helfen.

    Ansonsten hätte ich als Lösungsvorschlag ebenfalls MacMyHome, was schon einmal eine sehr gute Voraussetzung aufbaut.
    Über AirTunes o.ä. könnten auch andere Räume angebunden werden.
    Du bist dann aber immer auf ITunes festgelegt.
    Eine andere Möglichkeit, vor allem wenn du wirklich konventionell verkabeln möchtest, wäre die Logitech Squeezebox. Die Duet hat kein Display, aber die Fernbedienung hätte das Display und du könntest das eigentliche Gerät verstecken.

    Bei deinen Anforderungen würde ich mir aber wirklich überlegen nicht doch auf EIB/KNX zu setzen.
    Diese sind wunderbar mit KNX umzusetzen und kaum teurer als konventionell.
    Es kommt nur schnell mehr dazu, was es dann teurer macht.

    Ich kann es Dir wirklich ans Herz legen.

    Viele Grüße
    Volker
     
  10. #8 SnowMaKeR, 8. Juli 2008
    SnowMaKeR

    SnowMaKeR

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hab ich ganz vergessen.
    Für die Queezebox könnte ein NAS von Netgear als Zuspieler fungieren.
     
Thema:

Multi-Room-Audio mit UPNP und Unterputz?

Die Seite wird geladen...

Multi-Room-Audio mit UPNP und Unterputz? - Ähnliche Themen

  1. Undichter Unterputz Spülkasten

    Undichter Unterputz Spülkasten: Hallo Zusammen, seid einiger Zeit bemerken wir einen Wasseraustritt unter dem Hänge WC. Siehe Bild_1. Das Wasser scheint durch die Silikonfuge...
  2. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...
  3. Unterputz spiegelschrank

    Unterputz spiegelschrank: Hallo, Wir sind gerade dabei unser Badezimmer zu sanieren und möchten ein unterputz Spiegelschrank einbauen. Der Maurer meinte, dass es sich...
  4. Grohe Eurocube Handbrause läuft nach öffnen des Sperrhahns andauernd

    Grohe Eurocube Handbrause läuft nach öffnen des Sperrhahns andauernd: Hallo, wir haben unser Bad renoviert und uns das Grohe Unterputz-Thermostat-Set 34506000 geholt. Aber sobald man das Wasser am Absperrhahn...
  5. kein Oberputz auf Unterputz

    kein Oberputz auf Unterputz: Guten Abend, Frage: Wie verhält sich ein Kalk-Zement-Leichtputz IP18 E, wenn kein Oberputz aufgetragen wird? Konkret wurde der IP18 E als...