Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ?

Diskutiere Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben ein 5 Jahre altes Haus gekauft, bei dem die Räume im Dachgeschoss in Trockenbauweise entstanden sind. Die Wände sind...

  1. #1 Freizeitbastler, 12. Januar 2013
    Freizeitbastler

    Freizeitbastler

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo zusammen,

    wir haben ein 5 Jahre altes Haus gekauft, bei dem die Räume im Dachgeschoss in Trockenbauweise entstanden sind. Die Wände sind noch nackt, also ohne Tapete. In einen der Räume wollen wir nun ein Bad einrichten.

    Frage: Müssen wir dabei die verarbeiteten "normalen" grauen Rigipsplatten gegen die grünen, imprägnierten austauschen oder kann man die vorhandenen Gipskartonplatten irgendwie anders imprägnieren ?

    Habe keine Lust die ganzen Gipskartonplatten abzunehmen und neue anzubringen. Will aber auch auf keinen Fall irgendwelche Risiken eingehen und in ein paar Jahren Schimmel an den Wänden haben.

    Bin gespannt auf Eure Antworten und hoffe, dass Ihr mir gute Tipps geben könnt.

    Schönes Wochenende!

    PS: Bin blutiger Anfänger und will das auch nicht selbst machen. Möchte nur wissen, woran ich denken muss, damit ich den Gesamtpreis kalkulieren kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wadriller

    wadriller

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Beckingen
    Also nach meiner (Laien-)Wissensstand sind die grünen nicht notwendig.
     
  4. #3 GeraldWalter, 12. Januar 2013
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Wenn sie schon drauf sind dann lassen, wenn verliest werden soll gehoert glaube ich eh noch eine zweite Lage drauf dann kannst gleich gruene nehmen, sind nicht soviel teurer. Abdichten im Bad und duschbereich musst sowieso.

    Fuer den Post gibt's sicher schimpfer: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?44057-Offener-Brief
     
  5. #4 Freizeitbastler, 12. Januar 2013
    Freizeitbastler

    Freizeitbastler

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Osnabrück
    AW: Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ?

    Danke für Eure Hilfe!

    Es sollen aber auch Teilbereiche tapeziert werden und die Dusche wird auch sicherlich 2-3 mal am Tag genutzt. Reichen die normalen GKP an den tapezieren Wänden auch im Hinblick auf entstehende Feuchtigkeit im Bad?

    Irgendeinen Grund muss es für die imprägnieren Platten ja geben.

    Wie gesagt, möchte ich auf Nummer sicher gehen und mir keinen Schimmel einfangen.

    Schönen Abend an alle!
     
  6. #5 GeraldWalter, 12. Januar 2013
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Tapezieren im Bad wuerde ich auch auf den gruenen nicht. Glaub das ist diffusionsmaessig nicht so hilfreich.

    Wie groß ist das Bad?
     
  7. #6 schwarzmeier, 13. Januar 2013
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Wenn Sie unbedingt im Bad Tapeten wünschen, dann aber hochwertige, wasserresistente Qalität. Wenn das auf normale Wand-GK geschehen soll, bitte vorher eine Dampfbremse/Dampfsperre in Form eines hochwertigen Anstrichs der NAK 1 mit einem wasserfesten Kleister, event. unter Zusatz von Textilglaskleber(Textilglastapete mit NAK 1-Beschichtung wäre die beste Lösung) verarbeiten . Nasszellenbereiche oder Flächen, die direkt mt Wasser in Kontakt kommen, dort haben GK-Platten egal welcher Form und Güte schon mal überhaupt nichts verloren. Dafür gibt es zementgebundene Wandplatten, z.B. von Knauf.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 13. Januar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn Du nur glaubst, dann gib keine kategorischen Ratschle, sondern stell Fragen.

    Die Antwort auf Deine Glaubensfrage: Du folgst einem Irrglauben, wenn die Tapeten nicht einen durchgehenden Kunststoff- oder Alu"kern" haben!
     
  9. #8 Marius 666, 13. Januar 2013
    Marius 666

    Marius 666

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateur und Trockenausbauer
    Ort:
    tirol
    Hey

    Da kommt ein Bad? Wie ist es mit Wasseranschluss, Abwasser usw.?

    GKPI (Grüne) nimmt bis zu 15% feuchte auf und braucht 17h zum trocknen, Papier Antifungizid behandelt.

    GKBP nimmt bis zu 60% feuchte auf und braucht 70h zum trocknen.

    LG
     
  10. #9 schwarzmeier, 13. Januar 2013
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Sicher nicht nach entsprechender OFL-Behandlung.
     
  11. #10 Freizeitbastler, 13. Januar 2013
    Freizeitbastler

    Freizeitbastler

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Osnabrück
    AW: Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ?

    Danke für Eure Antworten. Anschlüsse sind schon da. Keine Ahnung, wieso man die normalen GKPs genommen hat.

    Die genannten Zahlen geben mir erst mal keinen Aufschluss, ob die Platten nun durch die grünen ersetzt werden müssen.

    Kann mir das noch mal jemand sagen?

    Dann verwirrt mich noch die Aussage, dass Tapeten im Bad nicht geeignet sind. Wieso nicht?

    Was muss ich beim Tapezieren der Dachschräge beachten? Spezielle Tapete oder Spezialkleister, besondere Grundierung?

    Das Bad ist nicht groß. Unter 6 m2.
     
  12. #11 Freizeitbastler, 13. Januar 2013
    Freizeitbastler

    Freizeitbastler

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Osnabrück
    AW: Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ?

    Ich sehe schon. Die Rxtx Fenster sind wohl beliebter bei der Wahl.

    Werde morgen noch mal den beauftragten Dachdecker interviewen. Unser Bauplaner hat halt mit den Vel 5-Star geplant.

    Bin echt überfordert. Wer die Wahl hat...
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Es gibt keinen zwingenden Grund in häuslichen Bädern impr. Platten zu verwenden
     
  14. #13 Freizeitbastler, 13. Januar 2013
    Freizeitbastler

    Freizeitbastler

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Osnabrück
    AW: Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ?

    Das ist mal ne gute Aussage, Gipser :-) Danke. Du hast mir den Abend gerettet!

    PS: Wann brauche ich denn die grünen Platten? Muss/sollte ich die normalen Platten denn irgendwie speziell behandeln/ irgendetwas auftragen bevor Fliesen und Tapeten drauf kommen, um mir keine Feuchtugkeitsprobleme einzuhandeln?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Man sollte schon die impr. Platten verwenden, aber wie gesagt nicht zwingend, viele behandeln die Platten mit Tiefengrund, ob das was bringt, wage ich nicht zu beurteilen
     
  17. #15 schwarzmeier, 14. Januar 2013
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Auch bei den grünen GK-Platten ist allein das Papier und nicht der Gips relativ Wasserresistent. Deshalb wiederhole ich mich nicht mehr.
     
Thema:

Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ?

Die Seite wird geladen...

Muss ich in für ein Bad zwingend die "grünen" Gipskartonplatten verwenden ? - Ähnliche Themen

  1. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  2. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  3. Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?

    Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch, ich hoffe ihr könnt helfen. Wir haben uns einen Kaminofen zugelegt und wollen...
  4. WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr

    WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr: Hallo zusammen, wer hat Tipps auf Lager? Ich möchte im DG unseres Hauses (1954, keine Pläne) ein neues Bad (Dusche mit WC) bauen. Bis in den...
  5. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...