N oder L an Sicherung getrennt?

Diskutiere N oder L an Sicherung getrennt? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, mein Schwager hat ein Haus gebaut und hat vor kurzem den Endausbau beendet. Dabei ist ihm beim Anschließen von Lampen zum...

  1. SvenBoehm

    SvenBoehm

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik
    Ort:
    Schaafheim
    Hallo Leute,

    mein Schwager hat ein Haus gebaut und hat vor kurzem den Endausbau beendet.
    Dabei ist ihm beim Anschließen von Lampen zum Beispiel aufgefallen, das trotz ausgeschalteter Sicherung immernoch Strom auf einer Leitung war.
    Gemerkt hat er es, da beim abzwicken des Kabel immer der FI-Schalter rausgeflogen ist.
    Das finde ich schon komisch, ich hätte gedacht, das die Sicherung den Leiter trennt und nicht den Null-Leiter.
    Er hat dann bei der Installationsfirma angerufen und die sagten, das sei schon in Ordnung so :irre :irre

    wie seht ihr das?

    Gruß
    Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mickey

    Mickey

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Stockstadt
    beim Abzwicken mit dem Seitenschneider kann es vorkommen, dass du die Leiter Null und PE verbindest. Dadurch fließt ein kleiner sog. Fehlerstrom, der dazu führt, dass der FI-Schalter (korrekterweise) auslöst. Das kannst du nur dadurch verhinder, dass du alle Leitungen zuerst entmantelst und anschliessen die Adern getrennt durchtrennst.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie wurde getestet...

    Seitenschneider, Lügenstift, Meßgerät???
    Der Lügenstift reagiert z.B. auch auf induzierte Spannungen.
    Ist wirklich N über den Automaten geführt (fast unvorstellbar) oder wirds bloß vermutet?
    MfG
     
  5. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    wie Mickey geschrieben hat, ist es völlig normal, dass auch bei ausgeschalteter Sicherung beim Kürzen eines Kabels mit dem Seitenschneider der FI rausfliegt. Du hast durch Induktion benachbartere Kabel immer minimale Spannung. Wenn Du mit dem Seitenschneider dann PE und N verbindest fließt über N ein Strom durch den FI, der nicht von L1-3 kommt. Und damit muss er auslösen.
    WEnn da noch Spannung drauf gewsen wäre, hätte das Dein Freund gemerkt.
     
  6. Mickey

    Mickey

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Stockstadt
    :D :D
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Genauso :D
    Mickey hat das kurz und knapp schon erklärt, aber hier nochmal die Langversion.
    Sobald man in einer Anlage einen Stromfluss (Verbraucher in Betrieb) hat, verschiebt sich das Spannungspotential des N gegenüber dem PE (Stichwort: Spannungsfall am N-Leiter), sobald ich jetzt in dieser Anlage N und PE miteinander verbinde fliesst ein Ausgleichsstrom.
    Und schon fliegt der FI.
    Aber trotzdem :Bei jedem arbeiten an der Elektrik mit einem zweipoligen Spannungsprüfer die Spannungsfreiheit feststellen.

    Grüsse
    Jonny
     
  8. KRIS

    KRIS

    Dabei seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Tuttlingen
    Dipl.-Ing. E-Technik??? Steht das für Elektrotechnik?? :lock
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    vermutlich

    Aber der muß das nicht wissen (schön wär es trotzdem). :shades

    Klarer Fall:
    Das ist ein ganz normaler Effekt. Es wird wohl alles in Ordnung sein.
    Im Gegenteil sehe ich das sehr positiv, denn es zeigt, daß diese Stromkreise sämtlich über FI mit 30mA geführt sind! :28:

    @ Mickey:
    Hinter einem FI-Schutzschalter kann und darf es keinen Nulleiter (PEN) geben!!!
    Stattdessen wird es sich um einen Neutralleiter (N) gehandelt haben.

    Und der Grund für die Auslösung bei N-PE-Schluß (darum handelt es sich hier) ist nicht etwas irgendwelche induzierte Spannung, sondern die Potentialdifferenz zwischen N und PE. In TN-System kommt die (wie Jonny schon richtig schrieb) durch Spannungsfall aufgrund Stromflusses in vorgelagerten N-Abschnitten zustande. In TT-Systemen kann sie dagegen auch auftreten, ohne daß andere Verbraucher im Haus in Betrieb sind! Dort gilt der N nicht ohne Grund als aktiver Leiter.
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Der FI, das Unbekannte Wesen

    Dazu passend, eine kleine Anekdote aus meiner Lehrzeit als mir/uns die Funktionsweise des FI und die möglichen Fehler noch nicht so vertraut waren.
    Neubau, Inbetriebnahme, alles mit dem Dusspol auf Funktion getestet, es folgt die Messung ob der FI auslöst.
    Messgerät angesteckt, 30mA eingestellt und auf Start gedrückt ....
    Nix passiert, also nochmal.
    Immer noch kein Auslösen.
    Also nochmal mit dem Dusspol geschaut, Spannung liegt an, Polarität passt auch, Verteilung aufgemacht, Verdrahtung gecheckt alles in Ordnung!
    An anderen Steckdosen/stromkreisen probiert, nichts passiert.
    Ratlosigkeit!
    Ok, da muss der FI defekt sein.
    Am nächsten Tag, den FI getauscht.
    Selbes Fehlerbild, kein Auslösen bei 30mA aber bei 300mA löst er aus.
    Noch mehr Ratlosigkeit!!
    Die ganze Anlage nochmal gründlich unter die Augen genommen.
    Und eine N-PE Brücke in den Küchensteckdosen gefunden.
    Ab dann wars dann klarer ,mein Messfehlerstrom hat sich über diese Brücke auf N und PE aufgeteilt und der FI registrierte nur einen Teil(im Idealfall die Hälfte) des Messfehlerstroms.


    Grüsse
    Jonny
     
Thema: N oder L an Sicherung getrennt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sicherung mit n

Die Seite wird geladen...

N oder L an Sicherung getrennt? - Ähnliche Themen

  1. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  2. L-Steine setzen im Garten mit Doppelstabmattenzaun

    L-Steine setzen im Garten mit Doppelstabmattenzaun: Hallo zusammen, ich hab mich hier einmal angemeldet, da ich bei euch Rat suche für mein/unser Vorhaben. (Wir sind Laien in dem Gebiet) Und zwar...
  3. Dürfen L-Stein-Füße in das Nachbargrundstück ragen?

    Dürfen L-Stein-Füße in das Nachbargrundstück ragen?: Hallo zusammen, momentan planen wir den Ausbau unseres Gartens mit einer Treppe vom Garten in den Keller. Um den Höhenunterschied von 2,80 m...
  4. Leitung vss. getroffen

    Leitung vss. getroffen: Hallo zusammen, mein Freund hat mit einem Nagel gerade leider vss. eine Stromleitung in de Wand getroffen. Festgestellt haben wir es, weil die...
  5. Altbau: Regen-Rückstau-Sicherung für Schwarzwasser

    Altbau: Regen-Rückstau-Sicherung für Schwarzwasser: Hallo liebe Fachleute, ich bin neu hier, heiße Peter und besitze eine Doppelhaus-Hälfte (Baujahr ca. 1930), welche meine Eltern 1961 gekauft...