Na, dann guten Appetit

Diskutiere Na, dann guten Appetit im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Na, dann guten Appetit. Das kann man jeden Nutzer dieser Trinkwasseranlage mit dem Biofilm wünschen. Ob das Urteil wohl weiteren Gutachten...

  1. #1 OldBo, 18. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2009
    OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Na, dann guten Appetit. Das kann man jeden Nutzer dieser Trinkwasseranlage mit dem Biofilm wünschen. Ob das Urteil wohl weiteren Gutachten standhält?

    Die Entstehung und Ablagerung des sog. Biofilms in den Trinkwasserleitungen ist kein Mangel der Mietwohnung. (AG Münster, Urteil vom 15.9.2009 - 28 C 2750109)

    Zum Sachverhalt: Die Kläger sind seit 1991 Mieter der im 1. Obergeschoss links des Hauses gelegenen Wohnung. In einem Beweissicherungsverfahren stellte der Sachverständige durch Gutachten vom 11.2.2009 fest, dass sich in der Wohnung in der Einfüllkammer der Waschmaschine und im Spülkasten der WC-Anlage eine schleimige Masse absetzte, die abgetrocknet als schwarzer Belag vorzufinden war.
    Die Kläger machen geltend, es handele sich um einen Mangel. Sie behaupten, die schwarze Masse habe einen äußerst unangenehmen penetranten Geruch. Sie setze sich auch in den Wasserhahnperlatoren und im Duschkopf ab. Die Kläger beantragen U. a. die Beklagte zu verurteilen, die Ursache der Schleimbildung in der Einfüllkarnmer der Waschmaschine, im Spülkasten der WC-Anlage sowie in den Wasserhahnperlatoren der Wohnung zu beseitigen, sowie an sie als Gesamtgläubiger vorgerichtliche Anwaltskosten in Höhe von 277.03 Euro nebst Zinsen zu zahlen.

    Aus den Gründen: Die Klage war abzuweisen. Nach Auffassung des Gerichts liegt ein Mangel der Mietsache nicht vor. Der Sachverständige hat in seinem Gutachten vom 11.2.2009 im selbständigen Beweisverfahren festgestellt, dass es in allen Trinkwasserleitungen zur Bildung eines sogenannten Biofilms kommt. Dieser Biofilm wird normalerweise nicht bzw. nur selten ausgespült. In der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfachs und in einschlägigen Hygieneinstituten wurde dieser Biofilddiese Biofilmausflockung als in keiner Weise gesundheitsschädlich eingestuft. Bis zum Abschluss der Forschungen über dieses Phänomen sind lediglich die Armaturen regelmäßig mechanisch mit der Bürste zu reinigen und Kleinteile, wie Perlatoren und Duschköpfe sind mit Wasser auszukochen. Unter diesen Umständen sieht das Gericht die Entstehung eines derartigen Biofilms in Trinkwasserleitungen nicht als Mangel der Mietsache an.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Biofilm

    hört sich doch nett an und heißt Kinofilm auf Schwedisch. Der Richter war bestimmt Schwede.
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Aha! ;)

    Gruß Lukas
     
  5. #4 wasweissich, 20. Dezember 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für mich ein beweis dafür , das rechtsprechung nicht unbedingt mit gesundem menschenverstand zu tun haben muss .............
     
  6. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Sind also doch wieder die Kunststoffrohre schuld?
     
Thema:

Na, dann guten Appetit

Die Seite wird geladen...

Na, dann guten Appetit - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  2. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  3. Wie viel muss ich investieren für eine gute Paneelsäge?

    Wie viel muss ich investieren für eine gute Paneelsäge?: Schönen guten Tag, ich will meinem Vater jetzt zum Geburtstag eine Paneelsäge kaufen, da er seine alte Paneelsäge schon in den Wind geschossen...
  4. Kennt Ihr eine gute Entrümpelungsfirma?

    Kennt Ihr eine gute Entrümpelungsfirma?: Hallo liebes Hausbau Forum und zwar ich benötige eure Hilfe, denn ich brauch dringend ein gutes und vor allem zuverlässiges...
  5. Schimmel hinter den Küchenschränke, wer hat guten Rat

    Schimmel hinter den Küchenschränke, wer hat guten Rat: Hallo, wir wollten eigentlich heute die Küche streichen und haben am Ende unserer Küchenzeile so ein Stauraum von 10cm Breite wo wir immer...