Nach jedem Sturm Antenne neu ausrichten?

Diskutiere Nach jedem Sturm Antenne neu ausrichten? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben seit 1,5 Jahren bei einem Mehrfamilienhaus eine 110 cm SAT-Schüssel auf dem Dachfirst. Ist das normal, dass diese nach jedem...

  1. PEWA

    PEWA

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    wir haben seit 1,5 Jahren bei einem Mehrfamilienhaus eine 110 cm SAT-Schüssel auf dem Dachfirst. Ist das normal, dass diese nach jedem stärkeren Sturm neu ausgerichtet werden muss? Gestern schon das 3. Mal und der Techniker nimmt jedes Mal 100,00 EUR , weil sie nur zu zweit arbeiten, wenn einer auf´s Dach geht. Hat jemand einen Lösungsvorschlag?

    mfg pewa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sturm ist ab Windstärke 8, stärkerer Sturm also noch höher.
    Ja, das ist mehr oder weniger normal, denn in dem Bereich dürfte auch schon das Dach mit wegfliegen...

    Evtl. ist eine verbesserte, verdrehsicherere Befestigung der Schüssel möglich. Wenn Du Pech hast, führt das aber dann dazu, daß die Antenne sich zwar nicht verdreht, aber entweder verbiegt oder abreißt.

    Vielleicht kann man eine weniger exponierte Stelle für die Anbringung der Antenne finden. Der Bereich des First ist vom Wind her stets ungünstig. Vielleicht hat man es damals nur so gemacht, weil genau dort schon ein vorheriger Antennenmast (terrestrischer Empfang) war?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Richtig befestigen.

    Was verstellt sich denn? Die Antenne selbst, dreht sich der "Mast", oder ändert sich der Neigungswinkel?

    Bei einem starken Wind wirken enorme Kräfte auf die Befestigungen. Die Kombination Metall auf Metall, wie beispielsweise bei Mastschelle und Mast, kann sich evtl.lockern oder hat einfach aufgrund der Kräfte nicht genügend Halt. Dann hilft eine Zwischenlage (Bsp.: Gummi wetterfest).

    Manchmal wird auch unpassendes Material verwendet (Schelle passt nicht zum Mast). Das hält dann zwar während der Schönwettersaison, aber sobald Extrembedingungen auftreten, war´s das.
    Auch ein zu dünner Mast kann Probleme verursache. Er wird zwar nicht brechen, aber durch den Wind in Schwingungen versetzt die dann Verschraubungen (Bsp.: am Mastfuß) lockern. Danach dreht sich dann der komplette Mast, und irgendwann macht sich die komplette Antenne selbständig.

    Man könnte auch überlegen, ob man für die Antenne nicht einen anderen Standort wählt.

    Gruß
    Ralf
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    #1: Such dir einen Fachmann ..(kreative Ausrede!!! " Wenn einer aufs Dach...")
    #2: Kauf dir so eine Enstellhilfe (Satellitenfinder)..kostet ca ein Drittel eines Besuchs der Nichtfachleute...
    #3: Überprüf die Aufhängung (den Mast, siehe Ralf...)
    Meine Schüssel musste ich bisher nur einmal einstellen, nach der Montage. Sie hängt unter dem Pultfirst an einem ca 5cm verzinktem Stahlrohr (Sanitärhandel, Zuleitung zu den Öltanks) an vier Winkeln....(nicht die kleinsten...)

    ....was der Sturm mit Dächern und Sat Schüsseln macht, konnt ich gestern life erleben in GG. Die Schüssel hats um fast 180° gedreht und der Mast war auch nicht mehr gerade.....
    gruss
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Dach vielleicht schon, aber nicht die Antenne. ;)

    Sturm, also Windgeschwindigkeiten ab etwa 80km/h, dürfen einer Antenne nichts anhaben. Normalerweise sollte jede Antennenkonstruktion auf Orkan (ab 120km/h) geprüft sein. Das ist schon eine Herausforderung, denn da wirken bei einer 100cm Schüssel schon mal Kräfte die mit 100kg und mehr vergleichbar sind.

    Schwachstelle sind meist nicht die Antennen sondern der Mast. Hier wird gerne der "alte" Mast verwendet, ist ja noch aus früheren Zeiten vorhanden, und kein Mensch kümmert sich um dessen Tauglichkeit.
    Berechnung der Windlast, Biegemoment usw.......Fehlanzeige.

    Bei manchen Konstruktionen muss man sich wundern dass die nicht schon vom schief anschauen vom Dach fallen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    *räusper*

    Ich finde es völlig in Ordnung, das der Handwerker nur zu Zweit kommt...

    Dacharbeiten alleine? Nee, das muß bei gewissen Häusern nicht sein...
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...und was macht die Nummer 2? Beten? Dass Nummer eins wegen fehlender Fallsicherung nicht den Abgang macht?!

    Manche Arbeiten sind nicht sinnvoll alleine zu erledigen (gilt nicht nur fürs Dach)...ob da Einstellarbeiten an der Sat Schüssel dazugehören?...
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    machst du Dacharbeiten?

    Ich weigere mich öfters Arbeiten alleine auszuführen, auch wenn es nur mal eben 2 Dachziegel auszutauschen ist.

    Mein Leben ist es mir wert. Wer rettet, wenn der da oben in die Fangsicherung reingerauscht ist?

    Der KUNDE bestimmt nicht...
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Interessanter Aspekt. Ich habe nun in den BGRs gestöbert, aber nichts Eindeutiges gefunden. Da ist dann zwar von Aufsichtspersonen etc. die Rede, aber so schwammig formuliert, dass diese Person auch irgendwo im Container oder Büro oder sonst wo sitzen könnte.

    Ob sinnvoll oder nicht,

    Frage: Gibt es eine Verpflichtung, dass Dacharbeiten nur von 2 Personen durchgeführt werden dürfen?

    Bsp.: Was macht dann mein Schorni alleine auf dem Dach?

    Gruß
    Ralf
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    gelegentlich mach ich auch Dacharbeiten...am eigenen Haus hab ich zB den Kamin hochgezogen, Solarkollies und Satanlage montiert...im Prinzip das Ganze Dach, da stand allerdings ein Gerüst...
    -
    Korrigier mich wenn ich falsch liege: Wenn jemand aus der Fangsicherung "gerettet" werden muss, hat er etwas falsch gemacht.
    Mir ist bewusst, dass die Sicherung wenn korrekt eingestellt, den Spielraum etwas einengen kann (aber das ist mir meine Sicherheit wert! Ich lege keinen Wert zwischen EG und 1.Stock vor der Fassade zu hängen). Also muss ich mir ggf auf dem Dach noch einen Fixpunkt suchen/schaffen von dem aus das Seil optimal verläuft...der zweite Mann wird ja wohl nicht das Seil halten ...oder?
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh....

    Ich glaube du hast noch nie in Fangsicherungen gearbeitet. Da brauchste nur mal 2 oder 3 m weg zu sein vom Haken, rutscht ab, haust den Kopp an und das war es...

    Neee, spätestens wenn Seile ins Spiel kommen sowieso nicht mehr alleine.



    Es ist mein Leben das da riskiert wird und nicht das des Kunden. Und das für 50 Euro? Und was ist mit den Kunden vorher und hinterher? Muss man da immer den Kollegen solange bei MacDonalds absetzen und wieder abholen?

    Ich fahre immer zu Zweit raus, bisher noch nie eine großartige Diskussion gehabt...

    Wenn der Kunde diskutieren will ist das sein Problem, soll er das doch machen...
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    wenn mit "das war es dann" ein Abgang über die Dachrinne gemeint ist bestärkt mich das in meiner Vermutung dass deine Fangsicherung nicht optimal eingesetzt wird....
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bernix, häng mal eine Viertel stunde im Gurt, wenn du nicht sauber drin hängst sondern schräg, bewustlos oder so hast du ganz schnell Schäden. Das kann binnen einer viertel Stunde passieren, das du Nerven abdrückst...

    Da brauch nur ein Riemen sich verschoben zu haben oder du hast eine Falte in der Hose. Das gibt ganz schnell Schäden. Und wenn du dumm im Seil hängst kommst du alleine nicht weg...
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...sorry, wenn du vor der Fassade hängst war die Sicherheitseinrichtung falsch eingestellt.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry, Bernix, du hast keine Ahnung von den Gefahren eines Gurtes und keine Ahnung wie du damit umgehen musst.
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..ich leb noch und blieb unverletzt :biggthumpup:

    weil ich nach wenigen cm gestoppt wurde und nicht nach 4m Rutschpartie auf dem Dach und noch x vor der Fassade
     
  18. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    @ bernix,

    ich wünsch Dir von Herzen, dass Deine Absturzsicherungen immer in einwandfreiem Zustand sind, dass Du auch immer nur an Häusern rumkletterst, bei denen die Eigentümer ihrer Wartungspflicht für Absturzsicherungsanlagen nachkommen und dass Du niemals irgendwelche "die werden schon halten" - Anschlagpunkte vorfindest.
    Und das meine ich ehrlich!

    Versuch doch einfach mal, ein Sicherheitsgeschirr korrekt anzulegen, dann denk Dir, dass Du ausgerutscht wärst und versuch mal an Dein Handy in der Brusttasche zu kommen , um Hilfe zu holen. Das war der einfache Fall.
    Etwas komplizierter gestaltet es sich, wenn Deine örtliche Feuerwehr nicht auf Höhenrettung eingestellt ist. Dann kannst Du nur hoffen, dass Du innerhalb der nächsten 20 Minuten aus dem Auffanggurt kommst und festen Boden unter die Füße kriegst und 'nen Arzt in die Nähe, der Deine Durchblutung wieder in Gange bringt.
    Und dann gibt's da noch den dritten Fall, den ich niemanden wünsche. Das ist dann, wenn die Höhenretter erst nach 'ner halben Stunde kommen und der Mann mit dem weißen Kittel den Totenschein ausfüllt - wegen Hängetod.

    Also - der Antennenfritze hat absolut korrekt gehandelt - auch wenn's Geld und Manpower kostet.


    Gruß Stoni
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mir konnte jetzt aber noch niemand sagen, ob 2 Mann bei Dacharbeiten Pflicht sind, oder nicht.

    Diese Frage ist wirklich ernst gemeint, denn in der Praxis trifft man oft Kletteraffen die meinen, Sicherung oder ein 2. Mann wären unnötig. Wie soll sich dann der Bauherr oder Auftraggeber verhalten? Steht dann nicht ER in der Pflicht für Sicherungsmaßnahmen zu sorgen?
    Trifft ihn im Fall eines Unfalls vielleicht gar eine Mitschuld? Darf er einen "Fachmann" überhaupt auf´s Dach lassen wenn er feststellt, dass jegliche Sicherungsmaßnahmen fehlen?

    Viele Bauherren sind sich der Gefahren und Risiken nicht bewußt, und ich befürchte, die meisten kennen auch ihre Pflichten nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...danke Stoni

    ich klettere nur an meinem Haus und demnächst an dem von meinem Sohn herum....
    Es geht hier auch nicht darum wie gefährlich ein Abgang mit freiem Fall ist (ist er!), sondern darum , die Sicherung KONSEQUENT so einzustellen, dass ein freier Fall vermieden wird....

    Und letztendlich wissen wir nichtmal wozu der zweite Mann da war...von einer aktiven Sicherungfunktion hab ich bisher nichts gelesen
     
  22. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..gute Frage, Ralf!
     
Thema: Nach jedem Sturm Antenne neu ausrichten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sturm Antenne

    ,
  2. sat schüssel sturmsicher

    ,
  3. satellitenschüssel sturmsicher

    ,
  4. sturmschäden fernsehschüssel,
  5. satellitenschüssel ausrichten nach sturm,
  6. sat schüssel sturm,
  7. satellitenschüssel sturm garantie,
  8. satelitenschüssel verstellt sich bei wind,
  9. sat schüssel durch wind verstellt,
  10. sat anlage nach sturm,
  11. sat schüssel durch sturm verstellt
Die Seite wird geladen...

Nach jedem Sturm Antenne neu ausrichten? - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...