Nachbar hat Wasserschaden, unser Keller ist nass

Diskutiere Nachbar hat Wasserschaden, unser Keller ist nass im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin noch neu hier und habe mir Antworten zu meinem Thema durchgelesen, jedoch nicht wirklich etwas gefunden....

  1. #1 Relxif, 18. Januar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Januar 2013
    Relxif

    Relxif

    Dabei seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Hessen
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich bin noch neu hier und habe mir Antworten zu meinem Thema durchgelesen, jedoch nicht wirklich etwas gefunden. Vielleicht liegt das daran, dass ich Laie bin.

    Zum Thema:
    Wir sind in ein Neubau-Reihenmittelhaus gezogen.
    Die vier Reihenhäuser teilen sich eine Bodenplatte mit weißer Wanne. Laut Sachverständigem scheint die Wanne dicht zu sein.
    Jetzt hatten unsere Nachbarn in den letzten sechs Monaten 3 Wasserschäden. Mal war eine Muffe von den Handwerkern nicht richtig festgemacht, jetzt ist die Hebeanlage (für die Waschmaschine) ausgefallen...
    Wenn bei einem Reihenhaus Wasser unter den Estrich kommt, verteilt er sich auf der gesamten Bodenplatte, also in allen vier Häusern.
    Momentan werden bei uns die Dämmschicht im Fußbodenaufbau und die Zwischenwände zu den Nachbarn getrocknet.

    Für die Hebeanlage wollen wir uns einen "isdochegal Wassermelder" kaufen.
    Aber gibt es noch eine Möglichkeit uns vor Wasser aus Nachbarkellern zu schützen?
    Macht es zum Beispiel Sinn den Keller nochmal aufzumachen und die Bitumabdichtung auf ca. 80 cm zu erhöhen? Aktuell geht sie etwa 11cm hoch.

    Für andere Tipps und Ideen bin ich dankbar.

    Viele Grüße
    Relxif
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 18. Januar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein, das macht keinen Sinn und es gibt eigentlich keine Lösung für solche Probleme.
     
  4. #3 Gast036816, 18. Januar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn du das bei deinen türen auch machst, wäre es konsequent, aber es hilft dir nicht. wenn das wasser beim nachbarn unter die abdichtung gelangt, wandert die feuchtigkeit auch darunter durch. die installationen gehören geprüft und abgedichtet. den pumpensumpf so ausbilden, dass bei leckagen im keller das wasser dort gesammelt und abgeführt wird. entweder wird dort eine reservepumpe installiert, deren schwimmerschalter knapp unter oberkante pumpensumpf aktiv wird oder es ist ein warngerät zu installieren. die pumpen allesamt jährlich auf funktionsfähigkeit prüfen, erhöht ebenfalls die sicherheit.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 18. Januar 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das dann in aller Regel und nach Murphy am ersten Urlaubstag lospiepst :(
     
  6. #5 Gast036816, 18. Januar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die risiken während des urlaubs bleiben so oder so. da hilft nur eine aufschaltung auf eine rund-um-die-überwachung einer leitzentrale. wenn die auch erst nach 2 stunden anrücken, kann auch alles zu spät sein. ebenso reicht eine 3 - 4 stündige abwesenheit zum konzert-besuch, auch dann schläft murphy nicht. man kann die risiken für folgeschäden in der nachbarschaft bei dieser bauweise nur eingrenzen, aber nicht 100 % ausschließen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wir werden in unser Haus auf jeden Fall ein Wasserstop-Gerät einbauen.
    Das reagiert auf untypischen Wasserverbrauch und hat zusätzlich auch einen Wassersensor für den keller.
    Wenn die Waschmaschine ausläuft oder die Hebeeinrichtung überläuft, wird an der Hauptwasserleitung abgestellt.
    Auf das, was beim Nachbar passiert haben wir natürlich keinen Einfluß.

    Es gibt auch eine Urlaubssicherung: Wenn 72h kein Wasser entnommen wird, wird der Haupthahn zugedreht.
    (das Verlangen wohl auch einige Versicherungen)
     
  9. Relxif

    Relxif

    Dabei seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Hessen
     
Thema:

Nachbar hat Wasserschaden, unser Keller ist nass

Die Seite wird geladen...

Nachbar hat Wasserschaden, unser Keller ist nass - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass

    Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass: Guten Morgen zusammen, ich weiss noch nicht ob ich ein Problem habe oder nicht. Es geht um die Sanitärentlüftung im Spitzboden. Wir haben ein...
  4. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  5. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...