Nachbar??????????

Diskutiere Nachbar?????????? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo ihr lieben, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen! Letztes Jahr wollten wir ein Haus Bauen, hatten aber einige Dinge die nicht im...

  1. l0co

    l0co

    Dabei seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo ihr lieben,

    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen!
    Letztes Jahr wollten wir ein Haus Bauen, hatten aber einige Dinge die nicht im Bebauungsplan standen, somit mussten wir kämpfen! Wir haben unsere Traufenhöhe erhöht, und wollten statt walmdach ein pultdach! Wir haben mit der Zeichnung ein schreiben aufgesetzt, das für die Nachbarn war und die haben uns das alle unterschrieben einer sagte aber mündlich dazu das mach ich nur weil ihr eure garage nicht an die grenze setzt! So nach 6 monaten wartezeit und bauamt ärger haben wir das ok bekommen allerdings mussten wir doch das walmdach nehmen! Mit der garage mussten wir etwas umrücken um 80 cm zur grenze sind noch 2 meter platz (Grenzbebauung ist auch erlaubt) nun will der eine Nachbar um die 80 cm nicht verzichten und ein Baustopp erzwingen geht das? lg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. l0co

    l0co

    Dabei seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Niedersachsen
    Kann mir denn niemand Helfen????:fleen
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Du hast es aber eilig!

    Da ihr die baurechtlich vorgeschriebenen Grenzabstände einhaltet, wird der Nachbar mit seiner Androhung einen Baustopp zu veranlassen, nicht durchkommen.
     
  5. l0co

    l0co

    Dabei seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Niedersachsen
    Ok schonmal danke, ja bekommen morgen die fundamente u heut abend rief er an und sagte uns das er damit nicht einverstanden ist u damals ja ne andere zeichnung unterschrieben hat aber in dem schreiben ging es nur um die Traufenhöhe, die garage können wir doch dann setzen wie wir wollen so denk ich! Also wird er nix veranlassen können???
     
  6. likema33

    likema33

    Dabei seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Würzburg
    Wenn Ihr Euch mit der Garage innerhalb des Bebauungsplans bewegt, wird der Nachbar nichts tun können.
     
  7. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    Der Kampf um die Traufhöhe wird wohl nicht der letzte gewesen sein.
    Es kommt nicht immer gut an, wenn man erst den Nachbarn eine Unterschrift rausleiert und sich dann nicht an mündliche Zusagen hält.

    Ein Bebauungsplan hat eben auch nachbarschützende Auflagen. Ich finde es eigentlich etwas unverschämt, wenn sich alle daran halten und dann einer "kämpft". Was macht man als Nachbar dem lieben Frieden willen? Man unterschreibt!

    Der Kämpfer gibt noch an, was er erreicht hat und die anderen sind die dummen. Mal darüber nachgedacht, dass jemand den Platz ausgewählt hat, weil nebenan nicht so hoch gebaut werden darf?

    Ihr werdet sicherlich noch viel Freude mit euren Nachbarn haben.

    Ansonsten hat der Fuchst natürlich Recht.


    lg fm
     
  8. l0co

    l0co

    Dabei seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Niedersachsen
    Wir mussten die 80sm verrücken damit wir in den bebaungsplan rutschen und es war ja keine absicht damit den nachbarn zu ärgern. Er stört sich an allem meint wir brauchen keine doppelgarage und wofür ein wintergarten er hat uns geraten das das grundstück nicht das richtige sei etc , wir haben unsere garage schon gedreht so das die kürzere seite zu seinem garten zeigt aber wenn man so kleinkariert ist u sich an allem stören lässt! Wir bauen ein flachdach auf die garage er aber möchte aus dem bebauungsplan raus und auf seine garage ein satteldach drauf bauen. Zudem muss man sagen, dass er erst irgendwann ende des jahres bauen möchte und wir auch sagen können ne das mit dem satteldach auf der garage wollen wir nicht!

    Seiner meinung nach hätten wir da aber nix zu sagen!
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Sei so lieb, und probiere deine Texte etwas zu strukturieren!

    Ansatzweise Groß- und Keinschreibung wäre auch nett! Es liest sich dann besser und einfacher! Absätze sind auch toll! Ausrufezeichen weniger, man sollte damit sparsam sein.

    Übrigens, Satzzeichen retten leben: Komm wir essen Opa!
    Oder auch: Komm, wir essen, Opa.

    Zu deinem Thema: Nimm eine Flache Wein und sprich mit dem Nachbarn. Aber nehmt euch dafür Zeit und Ruhe, sonst wird es nichts. Lieber jetzt klären, als ewig zankende Nachbarn.
     
  10. #9 gunther1948, 15. Februar 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    da kommt jetzt schon die helle freude auf.:bierchen:
    vielleicht hilft´s

    gruss aus de pfalz
     
  11. l0co

    l0co

    Dabei seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Niedersachsen
    Oh entschuldigt bitte bin so aufgeregt, dass ich alles andere vergesse.

    Leider hilft das gute Reden und auch kein Alkohol ;)

    Zudem möchte er uns erst einen Termin in 2 Wochen geben, die Zeit haben wir aber nicht. Wir haben uns entschlossen die Fundamente morgen gießen zu lassen. Nur durch diesen Nachbarn in Spee haben wir schon eine Woche verloren.

    Ich frage mich nur, warum er soetwas tut? Wir mischen uns doch auch nicht in sein Bauvorhaben ein *Oh man irgendwie bin ich auf 180
     
  12. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    @l0co
    Seinen Freunden und der Verwandschaft kann man aus dem Weg gehen, von seiner Frau kann man sich scheiden lassen, die Kinder kann man ins Heim geben, aber den Nachbarn wird man nie los! Der ist immer da, der kann einem das Leben zur Hölle machen!

    Ich würde mir das alles noch mal gut überlegen und trotzdem versuchen, mit den Leuten eine gemeinsame Sprache zu finden.

    Gruß,
    Erdferkel
     
  13. ManfredH

    ManfredH Gast

    Vielleicht hat er damit ja nicht mal unrecht?!

    Ich kenne solche Situationen auch von der anderen Seite, als B-Plan-Verfasser.

    Zugegeben, nicht *jeder* Bebauungsplan ist das Gelbe vom Ei.
    Aber mag ja durchaus auch B-Pläne und Auflagen geben, bei denen sich Planer und Kommune etwas dabei gedacht haben und es durchaus im Interesse der Allgemeinheit liegt, dass diese dann auch eingehalten werden - von allen.

    Aber oft genug kommen dann Bauherrn mit Planungen, die im Rahmen der Festsetzungen eigentlich nicht zu realisieren sind.

    Genau ...dann wird nicht etwa versucht, die Bauwünsche in Form eines B-Plan-konformen Entwurfs umzusetzen, sondern gekämpft. Wir leben ja in einem freien Land, also warum sollen wir nicht so bauen dürfen wie wir wollen, usw. bla bla

    Dazu kann ich mich nur dem Beitrag von fmjuchi weiter oben anschliessen.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was ist an einem Walmdach nachbarschützender als an einem Pultdach...?
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Eine niedrigere Traufhöhe und damit geringere Verschattung?

    Außerdem muß sich der Nachbar jeden Tag Dein Haus ankucken. Du kuckst nur raus.;)
     
  16. #15 Der Bauberater, 16. Februar 2011
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Die Abstandsflächen :shades
     
  17. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Wenn nach Wunsch des Bebauungsplanes ein Gebiet ein bestimmtes Bild bekommen soll, dann dürfte das Pultdach nicht nur das Bild des Wohngebietes stören sondern auch das Wohlgefühl des Nachbarn.

    Marion :)
     
  18. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Ich käme mir als Nachbar ziemlich verarscht vor.

    Da kauft man für viel Geld ein Grundstück, nachdem man im B-Plan gesehen hat, daß es einem zusagt, was da gebaut werden soll.

    Dann kommt ein Nachbar und will alles anders machen - aus der Traum von der schönen Aussicht? - Kann man hier schwer bewerten ohne daß man weiss, was für ein Dach zur welcher Seite hin ausgerichtet geplant ist.

    Man stimmt um des lieben Friedens willen zu, unter der Auflage, daß der Rest so bleibt, wie abgesprochen, sprich 3m Grenzabstand der Garage - und schwups baut der Nachbar doch wieder anders.

    Mit tun Deine Nachbarn jetzt schon leid.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ganze ist etwas heikel - für alle Beteiligten. Das Amt eingeschlossen.
    Denn so völlig kann man das Argument mit der anderen Zeichnung nicht von der Hand weisen.

    Wenn sich Euer Nachbar auf die Hinterbeine stellt und sagt - ich habe aber .... unterschrieben und nur dem habe ich zugestimmt, dass was jetzt da steht, hätte ich nicht unterschrieben, weiß ich nicht, ob der nicht ne Chance hätte.
    Das Amt hätte auf einer neuen Unterschrift auf dem überarbeiteten Plan bestehen müssen.

    Ich würde mich mal ganz schnell mit einem Fachjuristen für Baurecht bzw. Verwaltungsrecht zusammensetzen, bevor Ihr da weitermacht.

    *****

    Und dann mal die menschliche Seite sehen. Ihr habt ein Grundstück gekauft, auf dem Ihr Euren Traum nicht bauen konntet.
    Dann habt Ihr vom Nachbarn eine Gnade (ja - genau das ist es) erwiesen bekommen, weil Ihr ihm etwas versprochen habt.
    Das Versprechen habt Ihr gebrochen, um Euren Willen wider den B-Plan zu bekommen.
    Und der Nachbar soll jetzt :bounce: ???

    Meint Ihr das Ernst???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. libo

    libo

    Dabei seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Murrhardt
    die garage wird doch lediglich um 80 cm verschoben. von daher sollte der nachbar auch mal seine haltung überdenken. und mit ihm alle, die die ganze sache für moralisch extrem verwerflich halten.

    entschuldigung, dass ist aber ja schon sehr polemisch...
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was ist das denn für eine Einstellung? Ellenbogengesellschaft?

    Noch mal ganz langsam zum Mitschreiben:

    Es wird ein Grundstück gekauft in Kenntnis des B-Plans
    Es wird ein Traumhaus angedacht, dass nicht dem B-Plan entspricht
    Der Nachbar hat ein Grundstück im Vertrauen auf den B-Plan gekauft
    Der Nachbar soll nun einer Sache zustimmen, die er eigentlich nicht hinnehmen muss. Macht er das, ist das schlichte Höflichkeit.
    Der Nachbar hat im Gegenzug einen Wunsch, der ihm zugestanden wird.
    Der Nachbar ist blöd/naiv/höflich genug, diese Zusage nicht schriftlich zu verlangen.
    Der Bauherr bekommt, was er begehrt, der Nachbar nicht.

    DAS soll in Ordnung sein. Die anderen haben Pflichten, Rechte habe nur ich - oder wie.
     
Thema:

Nachbar??????????

Die Seite wird geladen...

Nachbar?????????? - Ähnliche Themen

  1. Teilung Grundstück für Doppelhausbebauung (mit Rechten für Nachbar)

    Teilung Grundstück für Doppelhausbebauung (mit Rechten für Nachbar): Hallo Zusammen, wir haben derzeit ein Grundstück mit Altbestand (Größe rund 870 qm) in Aussicht. Dieses würden gerne mein Vater und ich erwerben....
  2. Doppelhaushälfte, wir ohne Keller, Nachbar mit Keller

    Doppelhaushälfte, wir ohne Keller, Nachbar mit Keller: Hallo zusammen, wir stehen kurz davor für ein Grundstück für eine Doppelhaushälfte den Zuschlag zu bekommen. Daher stellen wir momentan die...
  3. Verzweifelt - Nachbar baut 2 geschossig trotz 1 1/2 geschossiger Umgebung

    Verzweifelt - Nachbar baut 2 geschossig trotz 1 1/2 geschossiger Umgebung: Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen, denn ich habe so gar keine Ahnung von Bauen und weiss sonst nicht an wen ich mich wenden soll....
  4. Kostenverteilung Grenzmauer?

    Kostenverteilung Grenzmauer?: Hallo zusammen, folgndes Szenario: Grundstück A wird aufgeschüttet und zunächst zum unbebauten Nachbargrundstück B abgeböscht. [ATTACH]...
  5. Nachbar deckt Dach neu - wie muss der Übergang beschaffen sein?

    Nachbar deckt Dach neu - wie muss der Übergang beschaffen sein?: Mein Nachbar überrascht mich gerade damit, dass er seinen Teil der (ehemals) gemeinsamen Scheine neu eindecken lässt. Nun gut, darf er, hätte er...