Nachbesserung, wer kann was verlangen

Diskutiere Nachbesserung, wer kann was verlangen im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: Wir haben einen Auftrag vergeben für eine Fussbodenaufbereitung, Holzdielen abschleifen und einölen,...

  1. #1 theoretiker, 13. Oktober 2012
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo zusammen,

    folgender Sachverhalt:

    Wir haben einen Auftrag vergeben für eine Fussbodenaufbereitung, Holzdielen abschleifen und einölen, ca. 100qm Fläche in versch. Wohnräumen, auf versch. Etagen verteilt. Auftragnehmer hat die Hälfte der Arbeit sehr ordentlich erledigt, und bisher 2 Teilzahlungen (vereinbart waren 3, bei Beginn, zur Hälfte und nach Abschluss) erhalten. Die 2. Hälfte wurde leider nur mangelhaft erledigt (Vertiefungen eingeschliffen, bzw. Kratzer im Boden), was der Auftragnehmer auch so anerkannt hat.
    Es wurde vereinbart, dass dies nachgebessert werden soll. Problem war, dass wir zu diesem Zeitpunkt den Umzug in das Haus machen mussten, da altes Haus gekündigt war. Per Handschlag wurde vereinbart, dass wir umziehen und uns nach dem Umzugs, sofern wir Luft haben uns melden, dann sollte der Rest nachgearbeitet werden.

    Nun haben wir im Haus eine Wohnung. in welcher 2 Räume (Wohnzimmer/Kinderschlafzimmer) nachgearbeitet werden müssten. Diese ist vermietet an eine Mutter mit Baby. Bei uns wäre noch 1 Raum betroffen. Nun sind alle Räume möbliert.

    Wie sieht die rechtliche Situation aus ?
    Muss der Auftragnehmer die Räume ausräumen, nacharbeiten und wieder einräumen oder müssen wir ausräumen ?
    Was ist mit der vermieteten Wohnung ? Wann kann die Mieterin dort wieder wohnen ? Die Dielen wurden eingeölt und beim ersten mal konnte man nach 1-2 Wochen erst wieder die Räume "bewohnen" wg.d er Ausdünstungen. Wer trägt die Kosten für die Unterbringung des Mieters an anderer Stelle oder die Mietminderung der Mieters ??

    Wenn wir nicht nachbessern lassen, was steht dem Auftraggeber dann zu ? Die volle Restsumme ? Oder müsste er sich die Kosten für die Nacharbeit, die er erfüllen müsste abziehen lassen ?

    Danke schon mal für Eure Bemühungen !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    dolle konstellation, das ist was für einen juristen. wenn ihr die mangelhafte leistung nicht schriftlich angezeigt habt und über die weitere abarbeitung der mängel nichts schriftliches habt, werdet ihr wenig chancen haben, hier mehrkosten für eine anderweitige unterbringung zu erhalten. war dem auftragnehmer bekannt, das er bei abarbeitung seiner mängel eine anderweitige unterkunft für mutter und kind bezahlen muss?
     
  4. #3 theoretiker, 13. Oktober 2012
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Naja,
    das Gespräch war 3 Tage vor dem Umzug. Somit bestand nicht die Möglichkeit, sofort nachzubessern, da ja nach Abschleifen die Räume nicht mehr betreten werden dürfen. Daher die Absprache, dass wir uns nach dem Umzug melden.

    Aber mal anders gefragt:
    Es müssten jetzt noch ca. 50 qm Holzdielen nochmals abgeschliffen und versiegelt werden. Auftragnehmer hat vom Gesamtpreis nunmehr bereits 66,66% erhalten, somit würde die Nacharbeit ja mehr kosten, als wenn er diese Nacharbeit lassen würde. Können wir somit die Nachbesserung ablehnen ????
    Einen entgangenen Gewinn würde ich dabei nicht sehen, eher dass er sich Geld spart.
     
  5. #4 gunther1948, 13. Oktober 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    abnahme durch in gebrauchnahme oder so was ähnliches gibts auch. aber da meldet sich ganz bestimmt noch einer dazu.

    gruss aus de pfalz
     
  6. #5 gunther1948, 13. Oktober 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hier ein linkhttp://www.schluender.info/praxis_aktuell_artikel.php?aktuell_id=113

    gruss aus de pfalz
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ihr könnt die Nachbesserung nicht ablehnen.

    Ihr könntet euch aber mit dem AN auf eine Minderung in Höhe
    der noch nicht gezahlten Summe einigen.

    Darauf einlassen muss sich der AN jedoch nicht.
     
  8. #7 theoretiker, 13. Oktober 2012
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Von der Logik her wäre eine Nachbesserung auch teurer für den Auftragnehmer als es gehn zu lassen.
    Wäre es fair zu sagen, er bekommt für die Hälfte der Arbeit (die einwandfrei erledigt wurde) 66,66% der Gesamtsumme ??
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Da hast Du nicht richtig gelesen.
    Der AN hat die komplette Arbeit erledigt.
    Die 1. Hälfte mängelfrei, die 2. Hälfte mit Mängeln.
     
  11. #9 theoretiker, 13. Oktober 2012
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Ja, schon,

    aber er müsste ja die 2. Hälfte komplett nochmals machen.
    Für 33,33% des Gesamtpreises.
     
Thema:

Nachbesserung, wer kann was verlangen

Die Seite wird geladen...

Nachbesserung, wer kann was verlangen - Ähnliche Themen

  1. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  2. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  3. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  4. Knauf Pocket Kit Schiebetürensystem: Wer hat Ahnung?

    Knauf Pocket Kit Schiebetürensystem: Wer hat Ahnung?: Ich möchte das Knauf Pocket Kit System einbauen, um eine Raumabtrennung mit einer Schiebetür zu erreichen. Hat jemand das System schonmal verbaut...
  5. Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig

    Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig: Hallo, ich habe den Rohbau komplett vergeben. Der Auftrag enthält das Anbringen von Perimeterdämmung EPS WLG 035 an den Stahlbetonkellerwänden....