Nachbrenner für Warmwasser

Diskutiere Nachbrenner für Warmwasser im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Das Problem ist allgemein bekannt: Dreht man den Wasserhahn auf, dauert es eine Weile, bis warmes Wasser ankommt. Also hat man die Wahl zwischen...

  1. #1 Stromfresser, 16. November 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Das Problem ist allgemein bekannt: Dreht man den Wasserhahn auf, dauert es eine Weile, bis warmes Wasser ankommt. Also hat man die Wahl zwischen ein paar schlechten Möglichkeiten:

    Kalt waschen.
    Warten und das Wasser weglaufen lassen.
    Zirkulation mit entsprechenden Verlusten und Stromverbrauch.

    Was haltet ihr davon, vor die Entnahmestelle (hier nur eine, in der Küche) einen kleinen Durchlauferhitzer zu setzen. Bei Entnahme wird das kalte Wasser erwärmt, bis das warme Wasser aus dem Speicher da ist. Dann regelt der DLE runter.

    Problem: Man bräuchte einen DLE, der seine Leistung der Temperatur des ankommenden Wassers anpasst. Gibt es sowas?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 16. November 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Falscher Titel ...

    ... Du meinst einen Vorbrenner :konfusius

    Aber die Idee ist nicht schlecht ...
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es gibt DLE die kommen mit unterschiedlichen Temperaturen des zugeführten Wassers klar. Die werden auch gerne in Verbindung mit Solaranlagen eingesetzt. So kann man solare Erträge nutzen, auch wenn die gewünschten 50°C o.ä. nicht erreicht werden. Der Rest macht dann halt der DLE.

    Aber um die paar Liter in der WW Leitung auszugleichen wäre der DLE wohl ein overkill. Ökologisch zwar unsinnig, aber wirtschaftlich betrachtet ist es besser ein paar Liter abgekühltes Wasser in den Abfluß laufen zu lassen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Och, da der Fragesteller vom Fach ist, dürfte sich der Aufwand in Grenzen halten.

    Ja, dafür kann man einen elektronischen Durchlauferhitzer nehmen, der "solartauglich" ist. Für Küchenspüle aber sinnvollerweise nicht unter 12kW.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn der Komfort (sofortiges Warmwasser) nicht im Vordergrund steht, sollte man aber auch bedenken, daß man für den Preis des solartauglichen DLE sehr viel Wasser kaufen kann.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Stromfresser, 16. November 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Weiterer Vorteil wäre, dass ich die WW-Temperatur im System niedriger halten kann*. Für Waschen und Baden reichen ja 45-50°C, nur in der Küche hätte man manchmal gerne mehr.

    Ob wie und wann sich das rechnet, kann man wohl kaum abschätzen. Ich werd mal das Kabel dafür vorsehen, und dann kann man immer noch entscheiden.

    *) Jaja, ich weiss, die Legionäre...
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    1. Vergiss die Legionäre.
    2. Bei der Leitung auf den Querschnitt achten. Sonst isse später vielleicht zu dünn.:D

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 Stromfresser, 16. November 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Bin ich Elektriker oder was? Ich hab da noch paar Rollen Klingeldraht über, wird ja immer nur kurz belastet... :biggthumpup:
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Elektriker? Das will nichts heissen. Da hat man schnell einmal die paar Meter von der falschen Trommel gespult....und irgendwann dämmert´s dann (oftmals zu spät).

    NEIN, DIR würde ich so etwas nie unterstellen...:D

    Gruß
    Ralf
     
  11. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    wenn es ein paar Rollen sind kein Problem -> so lange verdrillen bis der passende Querschnitt erreicht ist :biggthumpup:

    weiterer Vorteil -> verdrillte Leitungen sind gegenüber HF-Störungen resistenter :shades :28:


    Die Idee finde ich persönlich klasse vor allem im Zusammenhang mit Solar.
    Was kostet denn so ein DLE grob ? Mal ohne Montagekosten etc. ?
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja nach Leistung nur ganz wenige Hunnies.
     
  13. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ich hatte die "Nachbrenner-Variante" vor 29 Jahren auch schon vorgesehen, aber bis heute nicht angeschlossen. Ein 1 1/2-Liter-Wasserkocher zum Abwaschen schien mir bisher die einfachere Lösung. Naja, vielleicht wird es im nächsten Jahr umgesetzt, wenn Solar dazukommt :irre

    Gruß

    Bruno
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    @Olis
    Schau mal auf den Herstellerseiten (Bsp: www.clage.de), dann einen Typ raussuchen und in Google einhämmern.

    Gruß
    Ralf
     
  15. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Merci!

    die Preise haben mich bissle schokiert... Die sind teilweise billiger als die Mini DLE im Baumarkt...
     
  16. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    uns auch :)
     
  17. #16 Stromfresser, 16. November 2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Das ist ja tiefste Steinzeit. Aber wahrscheinlich preislich optimal... :winken
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Und warum für das vorgewärmte Wasser überhaupt eine Leitung verlegen?
    In die Küche, vor allem wenn weit entfernt, würde ich nie mehr eine Warmwasserleitung hinlegen. Bei den geringen WW-Mengen tuts ein Klein-DLE allemal. Oder der Wasserkocher :konfusius
     
  20. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Peter,

    die Frage ist berechtigt. Aber bis wir vom "Luxus" wieder wegkommen, muss der Energiepreis wohl noch ein wenig mehr steigen. Aber vielleicht wäre eine ordentliche Planung der Raumanordnungen auch schon ein Schritt in die richtige Richtung :shades

    Gruß

    Bruno
     
Thema:

Nachbrenner für Warmwasser

Die Seite wird geladen...

Nachbrenner für Warmwasser - Ähnliche Themen

  1. Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal

    Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal: Werte Bauexperten, das Brauchwasser wird bei uns in einem REFLEX Speicher-Wassererwärmer, Type VF 300-2S, (Inhalt 295 l) erwärmt.Nebenbei, die...
  2. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  3. Zirkulationsleitung Warmwasserboiler

    Zirkulationsleitung Warmwasserboiler: Hallo, Bei uns wurde im EFH der alte ineffiziente Elektroboiler durch einen modernen WP-Boiler getauscht. Die Situation war bisher so:...
  4. Problem Warmwasser und Zirkulation

    Problem Warmwasser und Zirkulation: Guten Morgen, ich habe ein Problem seit ca 3 Monaten. HB/Sanitär können oder wollen nicht helfen. Vorabfakt: vor 1 Jahr wurde eine neue...
  5. Warmwasserleitung verstopft

    Warmwasserleitung verstopft: Hallo, ich habe einige Fragen an die Experten hier im Forum. Ich weiß nicht genau, wo dieses Thema einzuordnen ist. Sollte die Rubrik hier...