Nachrüstung dezentr. Lüftungsanlagen (M...tem)

Diskutiere Nachrüstung dezentr. Lüftungsanlagen (M...tem) im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Wegen Lüftungsanlage habe ich eine Frage, für die Ihr ggf. Antworten kennt. Mein Haus ist BJ 2000, der Vorbesitzer hat keine zentrale...

  1. #1 Dracolein, 8. Dezember 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2015
    Dracolein

    Dracolein

    Dabei seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CEO / CTO Dipl.-Ing.
    Ort:
    Balve
    Wegen Lüftungsanlage habe ich eine Frage, für die Ihr ggf. Antworten kennt.

    Mein Haus ist BJ 2000, der Vorbesitzer hat keine zentrale Lüftungsanlage eingebaut. Sprich wir haben ganz normale Kunststoff-Fenster und müssen wie 99% der Bevölkerung täglich lüften.
    Haben jedoch im SZ leichte Probleme mit Schimmel (besonders in Abhängigkeit der Jahreszeit) an den Kältebrücken, die auch trotz häufigerem Lüften nicht gänzlich weichen wollen. (derzeitige Lösung: ein elektr. Luftentfeuchter mit integr. Feuchtesensor, aber das ist nichts für auf Dauer!) Wir haben unser Nutzungs- / Lüftungsverhalten schon ausführlich geändert und optimiert, teils mit fachkundiger Unterstützung. An der Ursache hat sich leider nicht viel geändert, daher will ich es technisch lösen.

    Ergo habe ich mich schlau gemacht und es gibt Lüftungsanlagen, die man nachträglich installieren kann und die sich z.T. auch nur auf 1 Raum beschränken (können).

    Hier das Produkt:
    isdochegal

    Es zieht frische Luft von außen rein und saugt gleichzeitig "alte" Luft von innen raus. Kann das funktionieren? Saug- und Blas-Quelle sitzen direkt im gleichen Gerät. Wie wird wohl verhindert, dass die frisch eingeblasene Luft gleich wieder herausgesaugt wird? Ich habe Schwierigkeiten mir vorzustellen, dass damit ein ganzer Raum (z.B. 16qm) umgewälzt werden kann...

    Die Alternative wären zwei Lüftungen auf der gleichen Etage, die zusammengeschaltet sind. (d.h. 1 Lüfter saugt raus und 1 lüfter bläst rein). Jedoch müsste ich die "irgendwie" zusammenschalten und von Funk habe ich bisher nichts gelesen. Ein Kabel über eine ganze Etage in Wände zu stämmen liegt mir fern.

    Wie gesagt handelt es sich um ein voll bewohntes und möbliertes Haus. Eine aufwändige Nachrüstung von Lüftungsanlagen ist unmöglich und preislich auch nicht realistisch.

    Meine Hoffnung ist, dass eine solche "M.....-Lösung" mein Schimmel Problem vielleicht schon lösen könnte. Übrigens nenne ich den Hersteller M.... hier lediglich stellvertretend, weil ich nur dies Gerät ein wenig recherchiert habe. Sicherlich gibts auch andere Hersteller mit vergleichbaren Lösungen am Markt.

    Die Suchfunktion hat mir bereits zahlreiche Informationen geliefert, jedoch noch nicht zu meiner konkreten Frage- bzw. Aufgabenstellung.

    Vielen Dank vorab für Eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die nutzung der suchefunktion ist keineswegs verboten ;)
    ob ein schimmelproblem allein durch einbau e. dez. LA+wrg
    beseitigt werden kann, muss man testen.
    das schimmelrisiko sinkt in vielen fällen.
     
  4. Dracolein

    Dracolein

    Dabei seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CEO / CTO Dipl.-Ing.
    Ort:
    Balve
    Dass ich hier keine expliziten Herstellerbezeichnungen verwenden darf, war mir nicht bewusst. Allein aus diesem Grund erübrigt sich meine Frage eigentlich schon, sehr schade.

    Weiterhin hatte ich im Eingangspost bereits ganz bewusst geschrieben, dass ich die Suchfunktion verwendet habe. Aber wenn Herstellerbezeichnungen aus Postings und Threads hier entfernt werden, wird mir klar, wieso die Suchfunktion keine brauchbaren Ergebnisse liefert...
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann würde ich einfach mal nach dezentraler Lüftung suchen, das sollte Ergebnisse liefern.
     
  6. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wir haben so ein Ding von der erwähnten Firma im Schlafzimmer. Läuft jetzt seit 6 Jahren. Allerding ist das Haus rundherum in Styropor eingepackt. Wärmebrücken konnte ich mit dem IR-Thermometer keine finden. Das Schlafzimmer lüften wir eigentlich nicht. Macht das Gerät ja den ganzen Tag. Wenn Du Schimmel hast, solltest Du aber auch mal die Wandtemperaturen und die Luftfeuchtigkeit messen. Bei welcher Temperatur schlaft Ihr (wir bei 22°C)? Schlafzimmerzür ist hoffentlich zu, falls die SZ Temperatur niedriger ist als im Rest der Wohnung. Also einfach jemanden holen, der sich mit 10cm Kernbohrungen auskennt.
     
Thema:

Nachrüstung dezentr. Lüftungsanlagen (M...tem)

Die Seite wird geladen...

Nachrüstung dezentr. Lüftungsanlagen (M...tem) - Ähnliche Themen

  1. HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC

    HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC: Soweit ich das bisher verstanden habe, ist der große Unterschied zwischen Split und Kompakt Bauweisen der , dass der Kompresser/Verdichter...
  2. freistehendes Haus auf 236 m² möglich

    freistehendes Haus auf 236 m² möglich: Hallo, wir haben ein Grundstück in einer wirklich tollen Umgebung gesehen. Der einzige bisher ersichtliche Nachteil ist die Grundstücksgröße:...
  3. Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen

    Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen: Hallöchen... wir haben vor 3 Jahren ein Haus gebaut. Vor Baubeginn wurde die Grundstücksvermessung vom Bauleiter veranlasst und von einem...
  4. Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH

    Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich befinden uns gerade in der Werkplanung und Vorbereitung der Ausschreibungen für den Neubau unseres...
  5. Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich

    Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich: Hallo zusammen, in einem älteren Haus aus ca. 1950 sind keine starken Betondecken drin, so dass wir für den neuen Fußbodenaufbau eine Grenze...