Nachträglich Bodenplatte innerhalb der Gebäudehülle?

Diskutiere Nachträglich Bodenplatte innerhalb der Gebäudehülle? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forumsexperten, ich frage mich ob folgende Gedanken der richtige Ansatz sind: IST Situation: Eine Halle ohne Bodenplatte - Die...

  1. malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo liebe Forumsexperten,

    ich frage mich ob folgende Gedanken der richtige Ansatz sind:

    IST Situation: Eine Halle ohne Bodenplatte - Die Massivwände befinden sich auf einem Streifenfundament, (welches wohl unter den Betonstützen nochmal zusätzlich verbreitert ist. Innerhalb der Gebäudehülle existiert als untergrund: Schotter (30 cm) Sauberkeitsschicht Sand und dann Pflastersteine. Das Streifenfundament der Massivwände ist frostfrei gegründet und wohl auch mit einer Bitumenbahn gegen aufsteigende Feuchtigkeit geschützt.

    SOLL: (Theoretisch) Soll nun diese Halle einer Büronutzung zugeführt werden stellt sich die Frage kann statt Neubau ein Umbau erfolgen. Die Wände / Dach sind offensichtlich nicht das Problem. Die fehlende Bodenplatte wohl eher.

    Eine Bodenplatte hat meines wissens nach 2 Funktionen:
    1) Gewicht des Bauwerks weitergeben (das entfällt hier - da durch die Streifenfundamente übernommen, Geb steht ja und statisch kommt durch eine Umnutzung ja nicht mehr Last auf die Wände?)
    2) Bodenverformungen vermeiden
    3) unter Ihr Perimeterdämmung

    Nun frage ich mich: Kann der übliche Aufbau wie z.B. Sauberkeitsschicht, Glasschotter als Dämmung gefolgt von 25er Betonplatte gegossen auch genausogut INNERHALB der Wände erfolgen? (also die Bodenplatte gegen die inneren Außenwände gießen?)

    Der Höhenverlust innerhalb des Gebäudes ist kein Thema.

    Mir fällt spontan noch das Problem der Kältebrücke ein wobei der Sockel des Streifenfundamentes / Außenwände ja gedämmt werden könnte?

    Hintergrund ist hoffentlich das dies erheblich günstiger ist als: Abriss: Neuaufbau, incl der Seitenwände und Dachstuhl

    Danke für eure Gedanken,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Grundsätzlich ist sowas machbar. Trotzdem muss das anständig geplant werden.
     
Thema:

Nachträglich Bodenplatte innerhalb der Gebäudehülle?

Die Seite wird geladen...

Nachträglich Bodenplatte innerhalb der Gebäudehülle? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  5. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....