Nachträglich Gipskarton aufbringen

Diskutiere Nachträglich Gipskarton aufbringen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Ich renoviere mein Haus Bj. 1968. Ich möchte in einem großen Raum die Wände und die Decke mit Gipskarton verkleiden und den alten maroden Sandputz...

  1. #1 geodimeter, 11. Juni 2011
    geodimeter

    geodimeter

    Dabei seit:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Ich renoviere mein Haus Bj. 1968. Ich möchte in einem großen Raum die Wände und die Decke mit Gipskarton verkleiden und den alten maroden Sandputz damit überdecken.
    Ich stelle mir eine Konterlattung aus 24x48mm Holz vor und würde die Platten 2500x1250x12,5 Typ Innenausbau ohne Imprägnierung verwenden wollen.

    Meine Frage: Muss ich auf die Verlattung eine Dampfsperre aufbringen? sollte ggf. zwischen der Verlattung noch mit Dämmwolle gedämmt werden?

    Wenn ja welcher Dampfsperrentyp und Dämmwollentyp macht Sinn?

    Das Haus hat vor meinem Besitz eine leichte Außendämmung ca. 5cm aus Dämmwolle mit einer Art Kunststoffplattenverkleidung erhhalten.

    Ich danke für Eure Antworten im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 11. Juni 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn eine außendämmung bereits vorhanden ist, kann eine innendämmung große probleme zur folge haben. die anschlüsse von fenstern und türen müssen besonders betrachtet werden.

    entscheidend ist auch das material der außenwand.

    in solch einem fall empfehle ich dann doch den maroden putz runter und neuen nassputz drauf.

    wenn trockenbaubekleidung innen mit dämmung, aus welchen gründen auch immer, notwendig ist, dann nur mit architekt und bauphysiker.
     
  4. #3 geodimeter, 12. Juni 2011
    geodimeter

    geodimeter

    Dabei seit:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Danke.
    Wenn ich von einer innendämmung in Form von Mineralwolle absehen möchte, gilt darüber hinaus Gipskarton denn bereits als Dämmstoff?

    Sonst könnte ich ja einfach den Dämmstoff und die Dampfsperre weglassen, wenn ich damit mehr Sicherheit gewinnen würde mir keinen Schimmel auf Dauer einzufangen.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich erweitere mal die Aussage von Rolf:

    Auch ohne explizite Dämmung wäre eine Konstruktion, wie Du sie anstrebst, schadenträchtig (Schimmelbildung). Jeglichen Luftraum hinter den Platten sollte man vermeiden.

    Viel besser: Verputz erneuern!
    Evtl. reicht auch ein Verfestigen und ggf. überspachteln.
     
  6. #5 geodimeter, 12. Juni 2011
    geodimeter

    geodimeter

    Dabei seit:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Die Hohlräume sind natürlich ein Argument. Das habe ich noch gar nicht so beachtet.
    Die Gipskartonplatte ist nur deshalb mein Favorit, weil ich mir zutraue das selbst umzusetzen und ich so auch eine schöne gerade Fläche hinbekomme.

    Der derzeitige Sandputz hat an eingen Stellen, insbesondere im Deckenbereich zum Flachdach in Höhe der obersten Steinreihe einen Setzriß und er bröselt schnell auf und ist teilweise abgefallen.
    Jetzt könnte ich ihn natürlich mit Tiefengrund behandeln (vielleicht gibt es auch was besseres) und die Lücken im Wandputz neu aufputzen um erstmal eine Ebene zu haben.

    Dann stellt sich die Frage:
    Wirklich neu überputzen (spachteln)?
    Oder könnte ich bei meinem Favorit Gipskarton bleiben, wenn ich ihn mit Batzen aufklebe und so auf die Verlattung und die entsprechenden Hohlräume verzichte?
    Meine Außenwände bestehen aus Hohllochziegel, Innen Sandputz, und Außen ist nachträglich die besagte ca. 5cm Minaralstoffdämmung mit kunststoffartigen (evt. Fermacell) Platten drauf gekommen.

    Ich habe vermutlich an einem Anschlussbereich einer Außendecke eine Kältebrücke, weil ich dort nach Abriß der Holzdecke schwarzen Schimmel im Eck-Dachbereich innen festgestellt habe. Hier wollte ich mal von außen gucken, was da die Ursache sein könnte.

    Dabei fällt mir ein:
    Spätestens bei der Decke, die ich gerne auf ein Niveau abhängen möchte würde ich gerne auf Gipskarton gehen. Vorher war dort eine Holzvertäfelung angebracht. Kann ich dann gemäß Euren Aussagen auch dort kein Gipskarton verwenden? Ich verfüge über ein Warmdach (Flachdach).

    Danke für Eure Meinung im Voraus.
     
  7. #6 Gast036816, 13. Juni 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich empfehle nochmals - runter mit dem alten putz und neuen drauf. der aufbau ohne hohlräume bietet die meisten vorteile. hinter der trockenbauvorsatzschale bleibt sonst die rieselei des altputzes.

    weiter besteht hier die gefahr, dass einer der admins eine schlösschen anhängt und den beitrag schließt. bei DIY im trockenbau werden hier ungern verarbeitungstips gegeben.
     
  8. palu

    palu

    Dabei seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    LKW-Fahrer
    Ort:
    Puderbach
    Ich habe änliches Problem - Hohle stellen unter dem Innenputz

    und brauche DRINGEND einen guten Rat

    Ich habe an den Innenwänden ein Zement-Sandputz, und alles was schon drauf wahr - fehlt immer ab
    Die Wände habe ich schon mehrmals abkratzen müssen, weil drunter sich Hohlstellen bilden, und alles z.B. Rotband, Gips, Strukturputz, abfällt.
    Jetzt wollte ich Tapete drauf machen - aber wieder habe ich das gleichen Problem - die Wände müssen "mit Gips" geglättet werden - und dass der Z-S Putz und Gips irgendwie verträgt sich nicht- wird wieder alles abfallen.

    Was soll ich nun machen - alles mit Gipsplatten verkleiden, oder gibst andere Mittel

    DANKE im voraus
    Heinrich
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da täuscht man sich leicht. Es wird stattdessen gerne ein Flächenzug...

    Dann ist außerdem seine wichtige Funktion als Luftdichtschicht nicht mehr gegeben und diese muß (unabhängig von der Frage der Oberfläche) wiederhergestellt werden!

    Zum Beispiel.

    Unsere diesbezügliche dringende Empfehlung bleibt bestehen.

    Auch dann bleiben reichlich Hohlräume!

    Gibts auch nicht-hohle Löcher...?
    Im Ernst: Hochlochziegel

    Könnte schlicht eine geometrische solche sein.

    Ist schon machbar. Muß aber korrekt ausgeführt sein (z.B. hinterlüftet oder mit Dampfsperre).
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Unter dem Zementputz auch?

    Warum ist das so eilig?

    Wie alt ist jener Grundputz?

    War das fachgerecht aufgebracht worden?

    Ist die Mauer vielleicht etwas feucht???

    Wenn Du einen Fachmann als "Mittel" gelten läßt...
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    mal ein wichtiger Ansatzpunkt .

    verstehe den Satz wer will.


    Peeder
     
Thema: Nachträglich Gipskarton aufbringen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wand mit rigips verkleiden schimmel

    ,
  2. wand mit rigips verkleiden

    ,
  3. wand mit gipskarton verkleiden

    ,
  4. außenwand mit rigips verkleiden,
  5. außenwände mit rigips verkleiden,
  6. aussenwände mit rigips verkleiden,
  7. aussenwand von innen mit rigips verkleiden,
  8. alte wände mit rigips verkleiden,
  9. altbau wände mit rigips verkleiden,
  10. Wand mit Rigips verkleiden schimmelgefahr
Die Seite wird geladen...

Nachträglich Gipskarton aufbringen - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  4. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...
  5. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.