Nachträglich WDVS um 20 mm ergänzen ?

Diskutiere Nachträglich WDVS um 20 mm ergänzen ? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo alle zusammen, dieses Forum hat mir schon in vielen Dingen weiter geholfen, aber nun stellt sich erneut eine Frage: Unser Obergeschoß...

  1. angostura

    angostura

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilberuf
    Ort:
    KIEL
    Hallo alle zusammen,

    dieses Forum hat mir schon in vielen Dingen weiter geholfen, aber nun stellt sich erneut eine Frage:
    Unser Obergeschoß erhält ein WDVS. Geplant und gerechnet war 160 mm. Der Bauunternehmer hat nun aber nur 140 mm aufgebracht und den Armierungsputz schon aufgetragen. Es soll nun auf diesen Armierungsputz einfach ein weiteres WDVS mit 20 mm aufgeklebt werden und dann erneut armiert werden.
    Ist dies so möglich und technisch richtig ? Gibt es Probleme mit der Wärmedämmung oder der Haltbarkeit ? Ich habe ein schlechtes Bauchgefühl und hätte natürlich gerne ein durchgängiges WDVS.

    Vielen Dank für Eure Antworten

    Angostura
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    und beauftragt auch.?
    dann soll er bitteschön, diesen mist wieder abreissen
    und laut auftrag, wieder von vorne beginnen...
     
  4. angostura

    angostura

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilberuf
    Ort:
    KIEL
    ja dies ist schwierig, beauftrag ist auf jedenfall ein 150 mm WDVS WLG 035. Da gab es schon Diskrepanzen im Wärmeschutznachweis und Auftrag.
    Habe ich das Recht auf einen komplette Neuaufbau des WDVS zu bestehen ? Das wäre mir auch am liebesten.

    Vielen Dank

    Angostura
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich lese nun 140mm, 150mm, und 160mm.
    beauftragt worden ist ein WDVS mit WLG 035.

    hat der unternehmer, nun mal nicht den auftrag
    laut planung/wärmeschutznachweis geleistet, soll er
    auf kosten seiner, abreissen und neu "bauen".

    klar könnte eine nachbessurung von 20mm
    wie vorgeschlagen, dauerhaft "halten" können,
    aber ich als kunde, als planer
    erst recht nicht,würde so etwas, nie und nimmer
    akzeptieren.!!!
     
  6. #5 hamunaptra, 9. Oktober 2009
    hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    140 mm schon geklebt und armiert und jetzt noch 20 mm obendrauf ist kompletter Murks !!!!! Da würde ich mich auf gar keinen Fall drauf einlassen.

    Ich verstehe aber nicht so ganz warum es hier Diskussionen über die Dämmdicke gibt. WAS wurde denn beauftragt :deal(schriftlich), oder wurde etwa alles nur mündlich besprochen und jetzt steht Aussage gegen Aussage??

    Wenn 160 mm beauftrag worden und nur 140 mm eingebaut sind, dann gibt es zwei Möglichkeiten (den Wärmeschutznachweis mal außen vor gelassen):

    1. 140 mm drauf lassen und über den Preis sprechen. :smoke
    2. RUNTER damit und 160 mm einbauen. :biggthumpup:
     
  7. angostura

    angostura

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilberuf
    Ort:
    KIEL
    Hallo Hamunaptra,

    also beauftragt wurde definitiv 150 mm WLG 035. Natürlich schriftlich in einem Vertrag.
    Warum ist das Murks ? Gibt es technische Schwierigkeiten beim Verkleben auf eine Armierung ? Oder ist die Dämmung nicht gelichwertig.
    Unser Architekt hat bis jetzt wohl die Nachbesserung aktzeptiert.

    Ich schwanke nun, ob man diese wirklich aktzeptieren soll.

    Vielleicht gibt es ja technische Gründe.

    Vielen Dank

    Angostura
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    dann sollen dein architekt und der unternehmer mal die
    verarbeitungsrichtlinien für das gewählten WDVS durchlesen.

    dort steht bestimmt nicht, dass nachträglich 20mm aufgepappt
    werden sollen/können.

    ich bin bestimmt kein korinthenkacker, aber solch einen
    dummen fehler, würde ich nicht akzeptieren....
     
  9. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    Da kann ich mich Baumal nur anschließen, ich würde das auch nicht akzeptieren. Wenn das so ausgeführt wird, erlischt JEDE Zulassung für das WDV-System. Es gibt Hersteller, die haben eine Zulassung für das Aufdoppeln von WDV-Systemen, das hier ist aber ganz was anderes.

    Es gibt KEINE Verarbeitunmgsrichtlinie, oder einen sonstigen Stand der Technik, wo so etwas geregelt, oder gar empfohlen wird. Natürlich "kann" das halten, das möchte ich gar nicht abstreiten. Ich würde mich aber trotzdem nicht darauf einlassen. Entweder es bleibt so (140 mm), oder die Firma baut es wieder ab. Alles andere ist MURKS..MURKS..MURKS !!!!

    ...und das der Architekt diese Nachbesserung akzeptiert hat...:respekt:irre
     
  10. jezzie

    jezzie

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin Malerbüro
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Hallo,

    ich denke, die geforderten 150 mm waren der Knackpunkt. Einige Systemhersteller bieten die gar nicht an, andere haben sie im Programm, aber mit langen Lieferzeiten (weil Sondergrößen). Da wird sich der Verarbeiter vermutlich gedacht haben, nehm ich die 140er, würde ich die 160er nehmen, muß ich ja knapp 1 € am m² drauflegen (bei 140 spart er ca. nen Euro am Material).

    Wir hatten so einen Fall auch mal (gefordert 150 mm WLG 035), haben aber dann mit dem Kunden VORHER geredet und entweder angeboten auf 140 mm WLG 032 oder 160 mm WLG 035 auszuweichen. Die zwei cm rauf oder runter machen am Preis wenig aus.

    Hätte der vorher mit euch geredet, anstatt einfach mal zu machen...
    Ich würde das nach der ENEV nochmal durchrechnen lassen, vielleicht reichen die 140 mm ja, und dann über einen Preisnachlaß verhandeln.

    Gruß
    Ingrid
     
  11. angostura

    angostura

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilberuf
    Ort:
    KIEL
    Vielen Dank allen,

    ich habe jetzt den Architekten und Bauunternehmer zu einem Ortstermin aufgefordert , um diese Dinge zu besprechen. Da unser Architekt, nach seinen Aussagen, schon Kontakt zum Aussteller des Wärmeschutznachweises hatte, gehe ich davon aus, dass 140 mm nicht reichen. Der Vorschlag die 20 mm einfach aufzukleben kamen von unserem Architekten. Hoffentlich kommen die beiden jetzt mal in bewegung und wir können uns Anfang der Woche treffen.

    Es gibt leider parallel noch mindestens zwei weitere ebenso anstrengende Probleme (Tragklötze Fenster und Steckdosenhöhen Keller). Meine Nerven sind etwas am Ende und ich muss sagen AWG Hormone hatte ich während der Bauphase noch gar keine.

    Ich halte Euch auf dem laufenden

    Angostura
     
  12. #11 wasweissich, 10. Oktober 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    sowas kommt von zuviel forumlesen , hat aber den vorteil , dass am ende wirklich alles gut werden kann , weil die rosa brille in der schublade geblieben ist....
    j.p.
     
  13. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    @ wasweissich: Stimmt mit der rosaroten Baubrille

    Dank euch weissichwas, aber hätte ich bloß früher hier reingeschaut! :mauer
     
  14. jezzie

    jezzie

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin Malerbüro
    Ort:
    Raum Darmstadt
    ICH würde vor allem versuchen, einen Fachberater des Systemherstellers zum Termin hinzu zu bitten.

    Gruß
    Ingrid
     
  15. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    DER sollte unbedingt dabei sein !!!!!:28:
     
  16. angostura

    angostura

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilberuf
    Ort:
    KIEL
    Hallo,

    ich habe jetzt auch den Hersteller WeGo Material EPS WDV 035. Den Berater habe ich schon per Mail kontaktiert.
    Da bin ich mal gespannt, ob die Aussage des Stückelns durch die Firma abgesegnet ist.

    Angostura
     
  17. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    NIE IM LEBEN !!!!!!!!

    Bin mal sehr gespannt was der sagt :bounce:
     
  18. jezzie

    jezzie

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin Malerbüro
    Ort:
    Raum Darmstadt
    Hallo,

    das reicht nicht, wer weiß, wie lange die Mail intern unterwegs ist, bis sie den Zuständigen erreicht. Gleich am Montag früh anrufen und es dringend machen, sonst ist euer Termin evtl. vorbei, bevor WeGo sich meldet.

    Gruß
    Ingrid
     
  19. angostura

    angostura

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilberuf
    Ort:
    KIEL
    Guten Morgen Ingrid,

    ich habe natürlich auch gleichzeitig unseren Architekten erneut aufgefordert einen zügigen termin auf der Baustelle inkl Fachberater der Firma zu organisieren. Die Firma habe ich erst gestern nachmittag herausbekommen und sie haben eine Niederlasssung bei uns in der Stadt ca 2 km von der Baustelle entfernt.

    Wie gesagt, ich halte Euch hier auf dem laufenden


    Angostura
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Alles machbar, aber

    "


    Ich würde sagen dass es hier sehr wohl um die "Aufdoppelung" eines Systems geht.

    Technisch, sowie bei der praktischen Ausführung sehe ich keine Probleme bei der genannten Ausführung. Die Ausführung von Anschlüssen -Fenster, Dach, Simsen usw.- bleibt zu berücksichtigen.
    WeGo ist bei uns hier unbekannt und "vermarktet", -wenn ich die hp ansehe,-wohl ein System eines anderen Herstellers.

    Bei WLG 035 kenne ich bei den Herstellern mit denen ich arbeite kein zugelassenes System mit einer Dämmstoffdicke unter 40mm.

    Meine persönliche Meinung zur 035er-Neopor-Plate ist: Verbaue ich nicht...

    Bei WLG 032 gibts diese wohl ab 20mm Dämmstoffdicke.

    Auf alle Fälle wird diese Konstruktion wohl zu verdübeln sein. 20mm Dämmstoffdicke sind dann wieder bei einzelnen Dübeln - Stichwort: STR-U - zu wenig...

    By the way: Die Geschichte mit einer Zulassung von Aufdoppelungen ist ja wohl mehr ein Marketing-Gag von denen gewesen, die hier als erste eine solche beantragt hatten...

    Gruß Michael
     
  22. hamunaptra

    hamunaptra

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Koblenz
    Benutzertitelzusatz:
    Jeder Jeck ist anders......
    @ Michael

    140 mm "versehentlich" eingebaut und dann noch schnell 20 mm obendrauf ist keine Aufdopplung !!!

    Auch in der technischen/praktischen Ausführung sehe ich sehr wohl Probleme. Hast Du schon mal 20 mm "dicke" EPS-Platten in der Fläche verklebt??...wohl kaum...

    Natürlich ist die bestehende Armierungsschicht ein "tragfähiger" Untergrund, das ist aber auch schon alles.

    In den Zulassungen eines WDV-Systems ist geregelt, dass der Wärmedämmstoff bis zu einer Dicke von 300 mm eingebaut werden darf. Eine "Begrenzung" der Dämmplattendicke "nach unten" gibt es nicht.

    Auch EPS-Platten in 035 gibt es ab 20 mm !!

    Warum verbaust Du die Neopor-Platte nicht ???? (und was hat das eigentlich mit diesem Thema hier zu tun?)

    IN JEDEM FALL ist ein "Aufdopplung" zu verdübeln !! VIEL SPAß hier bei 20mm.
    STR-U Dübel gehen hier gar nicht.

    Ich sehe die Zulassung für eine Aufdopplung keinesfalls als Marketinggag. Ich persönlich habe bereits mehrere Häuser aus den 70er Jahren (mit 40 mm EPS) "aufgedoppelt" und bin sehr froh über Hersteller bei denen das "zulassungstechnisch" geregelt ist !
     
Thema:

Nachträglich WDVS um 20 mm ergänzen ?

Die Seite wird geladen...

Nachträglich WDVS um 20 mm ergänzen ? - Ähnliche Themen

  1. Rahmen nachträglich besser abdichten

    Rahmen nachträglich besser abdichten: Hallo Forum, wir haben unser Rundbogenfenster im Obergeschoss tauschen lassen. Ursprünglich sollte es nur abgeschliffen werden (Holzfenster noch...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. WGB 2N 20

    WGB 2N 20: Hallo zusammen, suche Rat in Sachen der oben genannten Therme. (Brötje) Und zwar ist mir vor kurzem aufgefallen, dass unsere Heizkörper morgens um...
  4. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  5. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....