nachträgliche Gasheizung

Diskutiere nachträgliche Gasheizung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, eine Möglichkeit die sich für mich in Zukunft evtl. ergeben wird ist, das Haus (BJ 1930) von meiner Oma zu übernehmen (EG, DG, kleine...

  1. Eisfee73

    Eisfee73

    Dabei seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    eine Möglichkeit die sich für mich in Zukunft evtl. ergeben wird ist, das Haus (BJ 1930)
    von meiner Oma zu übernehmen (EG, DG, kleine Teilunterkellerung).

    Das Haus wurde bis heute ständig "in Schuss" gehalten und ich denke nicht, daß es
    irgendwelche großen "Macken" gibt.

    Meine Oma bewohnt nur das EG (Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad, Diele)
    Im DG befinden sich 2 Gästezimmer, 1 Nähzimmer und 1 WC, welche jedoch nur bei
    Bedarf genutzt werden.

    Das Haus wird bis dato mit Elektro-Nachtspeicheröfen geheizt. Mein Opa hat jedoch
    vor einigen Jahren, als die Gasleitung in der Straße verlegt wurde vorsorglich im Keller
    einen Gasanschluß legen lassen.

    Meine Frage ist nun: Wie hoch sind wohl ca. die Kosten für eine komplett neue
    Gaszentralheizung, da man ja bestimmt nicht nur die ganzen Leitungen neu verlegen muss
    sondern auch neue Heizkörper anbringen muss usw.

    Sollte das ganze Haus doch einem umfangreicherem Umbau unterzogen werden (Anbau usw.)
    würde ich evtl. noch überlegen in einigen Räumen Fußbodenheizung zu machen und einen Schwedenofen im Wohnzimmer.

    Vielen Dank und LG
    Eisfee73
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das dürfte Summa summarum im Bereich von grob geschätzt 20 Tausend EUR liegen. Je nachdem, ob es einen Kamin gibt, in welchem Zustand der ist, ob schon die Netzkostenbeiträge für den Gasanschluß bezahlt wurden (die werden oft erst bei Nutzungsbeginn berechnet!) etc. pp.

    Ich rate ab!
    Du würdest so wohl nur teurer heizen, wenn Du jetzt ohne Not das System änderst!
    Außerdem wäre die Gasheizungsanlage dann völlig überdimensioniert, sobald später mal ne Außen- und Dachdämmung (und ggf. neue Fenster) kommt. Und die wird kommen...
    Was wiederum den Wirkungsgrad verschlechtert.

    Denn als selbstnutzender Eigentümer (oder zumindest Investor) sind die Betriebskosten (Strombezug, Gas etc.) egal. Du mußt stattdessen mit den Vollkosten rechnen, also auch die Anschaffungs- und Unterhaltskosten der Anlage berücksichtigen!!!

    Die umgekehrte Vorgehensweise wäre richtig:
    1) Gebäude dämmen (ggf. schrittweise)
    2) nach Fertigstellung neue Heizlast berechnen lassen
    3) dann erst neue Heizungsanlage planen und ggf. einbauen
     
Thema:

nachträgliche Gasheizung

Die Seite wird geladen...

nachträgliche Gasheizung - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...
  3. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  4. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  5. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...