Nachträgliche Schalldämmung von Außen

Diskutiere Nachträgliche Schalldämmung von Außen im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, unser RMH wurde 2011 erstellt. Ihr denkt nun vielleicht, was hat sie nun? Ist doch alles neu? Tja, wir werden über...

  1. #1 Linda2010, 25. Mai 2014
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallo zusammen,

    unser RMH wurde 2011 erstellt. Ihr denkt nun vielleicht, was hat sie nun? Ist doch alles neu?
    Tja, wir werden über Frühjahr/Sommer regelmäßig an den Wochenenden und an den Tagen vor den Brückentagen von der hießigen Feshalle (100 m Sichtweite) mit Techno/Schlager- oder Rockmucke bis 3 Uhr Nachts beglückt. Der letzte Marathon wechselte sich mit dem gastierenden Circus ab, sodass wir letzte Woche von Donnerstag bis Sonntagnacht keine Nacht Ruhe hatten. Die anderen Anwohner in den MFH rufen auch mehrfach Nachts bei der Polizei an und beschweren sich bei der Gemeinde, nur brachte es bis Dato nichts. Die Festhalle wurde 2009 saniert, nur hatte man das Blechdach nebst Blechtoren wohl vergessen ;-)

    Nun zu unserem Problem. Das Hauptproblem sind die Bässe. Sie wummern uns im Schlafzimmer dermaßen in den Ohren, dass wir bis 3 Uhr Nachts kein Auge zumachen können.
    Mein erster Lösungsweg wären Außenrolladen für die großen Dachfenster (GGU S08, 5-Star), nur wenn das keine große Abhilfe schafft, sind 1000,- Euro hinüber für nichts.

    Unser Dach ist standardmäßig eingedeckt und gedämmt. Ziegel, Unterspannbahn, 20 cm Fieberglaswolle, Dampfsperre, Rigipswand, Tapete....

    Unsere Nachbarin hat unter ihren Ziegeln Holzplatten verlegen lassen. Ich weiß nicht, wie man diese Dacheindeckung nennt, aber sie bekommt von der Mucke so gut wie nichts mit.

    Meine Überlegung wäre jetzt, dass wir nachträglich auch von einem Dachdecker solche Holzplatten anbringen lassen und das Dach neu eindecken lassen. Natürlich müssten die Fenster dazu auch nochmal raus....großer Aufwand!

    Aber was kostet denn ca. So eine Neueindeckung von 60 qm Dachfläche abzüglich Fläche Dachfenster? Würdet ihr über so ein Weg überhaupt nachdenken?

    Eine andere Möglichkeit sehen wir leider nicht.

    P.s. Oropacs funzt mit 2 Kids nicht, wenn man bei Bedarf springen muss, wenn etwas ist!

    Und dagegen vorgehen....ca. 50 Leute können ebenfalls nicht schlafen...aber da sehe ich eher schwarz. Wobei es eine Ausweichmöglichkeit in der leerstehenden Eishalle gäbe...die mitten im Industriegebiet steht und es dort keinen Menschen stört.

    Lg
    Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    War die Festhalle vor Errichtung des EFH da? --> Ja
    Was sagt der Schallschutznachweis? --> Nix, gibts nicht.
    Warum gibts den Schallschutznachweis der nach LBOVVO §9 nicht?

    Deswegen vermute ich: JETZT eine Schallschutzplanung erstellen lassen und nunmehr mit VIEL Geld etwas nachrüsten, was bei ordentlicher Planung im Vorfeld mit wenig Geld erbringbar gewesen wäre. Obs was bringt --> Planung und ausnahmsweiswiese mal beten ...
     
  4. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Also bei einer solchen Lärmbelästigung würde ich davon ausgehen, dass das ganz einfach nicht zulässig ist, auch wenn die Halle vorher da war. Offenbar ist sie ja auch nicht ordentlich saniert worden. Ich würde mich mal beim Landratsamt, Immissionsschutzbehörde kundig machen, ob man diesen Lärm wirklich hinnehmen muss. Je nach Gebietsart gibt es Immissionsrichtwerte (sind in der TA Lärm festgelegt), die einzuhalten sind. Und so wie es hier beschrieben ist, würde ich daran zweifeln. Manchmal hilft auch ein gemeinsamer Gang der Betroffenen zum Bürgermeister oder Lanrat.
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Gab es keine Anforderungen an den Schutz vor Außenlärm?
    Übersehen, vergessen, ignoriert?
     
  6. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Bei ca. 50 Betroffenen gehe ich mal davon aus, dass nicht alle schallschutztechnischen Mist gebaut haben. Auch an die Außenhautelemente von Veranstaltungsgebäuden sind im Übrigen Anforderungen gestellt.

    :bef1021:
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Das mag sein, aber wie die TE bereits erklärt hat, gibt es mindestens eine Bahuerrin in der Nachbarschaft, deren Planer NICHT gepennt hat ...

    @PEMU: Ja die Anforderungen gibt es. Ich habe bereits den entsprechenden Paragraphen angegeben. Juckt nur Keinen, wie vieles, solange es "gut" geht.

    Ich würde einfach mal zu einem Baurechtsanwalt gehen, dem Planer wegen Planungsfehlern eine auf die Mütze hauen und mit den Nachbarn zusammen, nach einer Messung durch einen Fachmann, jeweils einzeln Anzeigen schreiben wegen Lärmbelästigung. Immer und Immer wieder ...

    Den Stress und die Kosten deswegen sind Lehrgeld ...
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    In BW steht das dann auch in der Baugenehmigung.
    Ist das über einen grünen Punkt gelaufen, tja Architekt Grundleistungen ignoriert?!
     
  9. #8 Linda2010, 26. Mai 2014
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Halt Stop, nicht so schnell ;-)
    Also wir hatten einen roten Punkt. Was ist ein grüner Punkt?
    Unsere Nachbarin hatte dieses Dach wegen der Wärmedämmung erstellen lassen, nicht wegen Lärmschutz. Sie sagte auch zu mir, dass sie nun einfach Glück hatte mit diesem Dach. Planer gabs für ihr Häuslein nicht wirklich. Sie haben alles selbst in Einzelgewerken vergeben. Einzig der Architekt hat die Pläne erstellt und der Statiker war natürlich auch mit im Boot. Aber was ins/ans Haus kommt, hat einzig alleine der BH entschieden.

    Ja, Festhalle war zuerst hier. Uns stört auh die Musik tagsüber uns bis 24/1 Uhr nachts nicht. Aber wir wussten nichts vom Musikmarathon, der hier Frühjahr/Sommer stattfindet. Uns wurde das Gemeindegrundstück als familienfreundliche Lage verkauft....

    Danke für den Tipp Landratsamt/Immissionsschutzbehörde. Da werde ich mal anrufen.
    Es sind über 50 Leute. Ich habe niedriger geschätz. Am schlimmsten trifft es die Penthausbewohner, deren Wohnung über 500.000,- Euro gekostet hat. Dagegen habens wir noch leise... Der Bauunternehmer, der die MFH, 4 Blöcke gebaut hat, ist seit 40 Jahren sesshaft bei uns im Ort. Er hätte es auch wissen müssen....

    Die Häuser, die in 2. Reihe stehen, sind geschützter und bekommen den Schall nicht frontal ab. Wir beten eigentlich jeden Tag, dass die prophezeite Erschließung/Erweiterung des Baugebietes in Angriff genommen wird. Wird vor uns weiter gebaut....wird der Schall aufgehalten und unser Haus wäre um einiges besser geschützt.

    P.s. Den Bürgermeister interessiert es nicht! Ein Kind hatte es ihm in der Schule vor versammelter Mannschaft gesagt, dass es nicht schlafen kann...er sagte nur..."hat jemand noch weitere Fragen?"
     
  10. #9 Linda2010, 26. Mai 2014
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ah! Grüner Punkt = Kenntnissgabeverfahren. Nö, das hatten unsere Nachbarn ;-)
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nun: steht was in der Baugenehmigung?
     
  12. #11 Linda2010, 26. Mai 2014
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Bezüglich Schallschutzanforderungen steht nichts drin..... Nur Brandschutzwände zu den Nachbarn sollten ausgeführt werden....das übliche bei Grenzbebauung.
     
  13. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde auch meinen § 1004 BGB iVm mit Überschreitung der Richtwerte der TA-Lärm.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Thomas Traut, 27. Mai 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Taipan, wenn die Bässe das Problem sind, kommst Du mit dem bautechnischen Schallschutz wegen der Betrachtung ab >= 100 Hz nicht weit. Bei einem 5-saitigen Bass hat das h eine Frequenz von 30,9 Hz, eine Bassdrum geht so ab 20 Hz los.
     
  16. #14 Linda2010, 27. Mai 2014
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Es sind tatsächlich die Wummwumm-Bässe der Techno, Trance und Schlagermucke aus den überdimmensional aufgebauten Boxen, die extra nur für die Veranstaltung aufgebaut werden. Ansonsten, sieht man die nämlich nicht. Wenn die Rocknacht ist, hört man die Bassgitarren wiederrum nicht so sehr penetrant. Da ist es eher das Schlagzeug, das ab geht wie Luzie.

    Wir überlegen gerade die Hütte in einem Jahr einfach zu verkaufen und uns was Neues oder Gebrauchtes zu suchen....
     
Thema:

Nachträgliche Schalldämmung von Außen

Die Seite wird geladen...

Nachträgliche Schalldämmung von Außen - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  2. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  3. Ca 50 cm Bruchsteinwand außen Dämmen.

    Ca 50 cm Bruchsteinwand außen Dämmen.: Guten morgen Experten. Will meine Fassade aus Bruchstein mit 8 cm Steinwolle dämmen. Da ich selber Fassadenbauer bin mache ich die arbeit...
  4. Aufbau Zwischendecke (EG/OG)

    Aufbau Zwischendecke (EG/OG): Hallo zusammen, wir planen aktuell gerade den Ausbau unseres Dachbodens. Es werden zwei Kinderzimmer, ein Schlafzimmer und ein Bad mit WC im...
  5. Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit

    Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit: Hallo, kann mir bitte jemand schöne Spots in der Farbe Anthrazit o. Schwarz empfehlen? 230V 68mm Bohrung IPx4