Nachträgliche Weiße Wanne?

Diskutiere Nachträgliche Weiße Wanne? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe folgende Frage. Ist es möglich, einen "normalen" Keller (keine WW) mit überschaubaren Aufwand in der Zukunft zu einer Weißen Wanne...

  1. Gregorator

    Gregorator Gast

    Hallo, habe folgende Frage. Ist es möglich, einen "normalen" Keller (keine WW)
    mit überschaubaren Aufwand in der Zukunft zu einer Weißen Wanne aufzurüsten?
    Kann man also zunächst einen normalen (dadaurch billigeren) Keller bauen,
    und dann, falls Grundwasser auf dem Grundstück aufkommt, eine WW nachrüsten?

    Folgender Hintergrund: Unser Grundstück liegt in der Nähe eines Tagebaugebiets für Braunkohle.
    Wir wissen, dass die Betreiber nicht ewig das Wasser abpumpen werden. Falls die damit aufhören, ist mit steigendem Grundwasser zu rechnen. Da diese Möglichkeit aber vielleicht erst in 10 Jahren (oder später) gegeben ist, möchte ich nicht jetzt schon Geld für eine WW ausgeben. Ich stelle mir das so vor, dass man evtl. die BoPla etwas größer macht, und wenn es soweit ist, wird auf dem Rand eine Betonwand gegossen (freistehendes Haus).
    Bin kein Experte, deshalb meine Frage: ist diese Vorstellung realisierbar? Gibt es evtl. einen anderen Weg?

    Danke vorab.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Was soll das bringen??

    Theoretisch sicher möglich, aber der nachträgliche Aufwand wäre schon immens. Warum nicht jetzt direkt eine richtige WW ??? Statt eines Betonkellers ??? Im übrigen wäre wohl Planer und auch Statiker von seiner Haftung über die Veränderung der Grundwasserhöhen zu entbinden.
     
  4. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Da ich auch in der Nähe des Tagebaus Hambach wohne und viele Keller gemauert und nicht abgedichtet sind, kann ich das Problem nachvollziehen. In dem Ort Korschenbroich stehen nach Abschalten der Grundwasserabsenkung die Keller im Wasser.

    Eine nachträgliche Erstellung einer "klassischen" Weissen Wanne funktioniert nicht. Allerdings wurde durch die Readymix, TPH und auch unserer Firma ein "Keller im Keller" mit Selbstverdichtendem Beton, einer Abdichtung sowie einer Horizontalabdichtung der Wände entwickelt. Vom ibac in Aachen gibt es auch einen Vorschlag für die Sanierung solcher Keller, er sieht aber in den Grundzügen aus wie die andere Lösung. Es gibt also schon Denk- und Planungsansätze, ein fertiges Lösungskonzept nach meinem Wissens noch nicht. Wir haben uns aus der Sache vor etwa einem halben Jahr ausgeklinkt, deshalb bin ich nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Information.

    Lass Dir aber eines raten: Wenn Du weisst dass irgendwann Grundwasser ansteht, wäre es fahrlässig, keine WW zu bauen.
     
  5. #4 Unregistriert, 12. September 2006
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Angeblich sind WW doch nur unwesentlich teurer als Standardkeller. Also sagen wir so +5000€ für das gute gefühl wäre es mir Wert.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 12. September 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Cpt. Kork...

    Die Idee mit der Wanne im Keller ist schon sehr viel älter.
    Kellerboden und Kelleraussenwände werden als "verlorene Schalung" und Haftfläche für eine schwarze Wanne verwandt, dann kommt Bedong auf den Boden, die Wände wahlweise in Bedong oder MW. Auftriebssicherheit des Innenkellers muss gegeben sein.
    Aber eigentlich nur bei wenigen Bauwerken sinnvoll, da mit imensen Kosten verbunden.
    MfG
     
Thema: Nachträgliche Weiße Wanne?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachträgliche weiße Wanne möglich?

Die Seite wird geladen...

Nachträgliche Weiße Wanne? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  4. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  5. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...