nachträglicher Kellerbau

Diskutiere nachträglicher Kellerbau im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich benötige eine Einschätzung folgender Lage. Ich habe ein Haus, welches an zwei voneinander getrennten Stellen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 kenner1981, 10. August 2015
    kenner1981

    kenner1981

    Dabei seit:
    10. August 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    04425
    Hallo zusammen,

    ich benötige eine Einschätzung folgender Lage.

    Ich habe ein Haus, welches an zwei voneinander getrennten Stellen unterkellert ist.
    Jetzt möchte ich die beiden existierenden Keller miteinander verbinden.
    Dazu müsste ich das Erdreich ca 3,40 tief, 2,80 breit und 2,50 hoch ausbuddeln um die Verbindung zwischen den Kellern herzustellen (siehe Bild)

    Kellerverbindung.jpg

    Das Haus ist von 1930.

    Stelle ich mir das zu einfach vor?

    Danke für Eure Einschätzung.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    wenn das deine Vorstellung ist:

    dann ist die Antwort eindeutig "JA"

    ich würde dir dringend raten, daß du das nicht machst.
     
  4. #3 wasweissich, 10. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    gehen geht irgendwie alles .

    nur dürfte der aufwand gigantisch werden.
     
  5. #4 Gast036816, 10. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    machbar kann es sein, aber spätestens beim preis winkst du ab, weil das kosten-nutzen-verhältnis ins jenseits geht.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die frage verbietet eine ja/nein-antwort.

    das muss sich jemand, der sowas schon mal
    verantwortlich geplant hat, vor ort angucken.
    dazu gehört u.a. die stat.-konstr. bewertung
    des aufgehenden mauerwerks, der decken ..
    usw. - danach kommen planung und berechnung
    der massnahmen.

    1930 ist nicht unbedingt synonym für die bauzeit
    ultrasolider konstruktionen - andererseits klingt
    "3,40m" nicht gerade normal .. also, mal gucken ;)
     
  7. #6 kenner1981, 11. August 2015
    kenner1981

    kenner1981

    Dabei seit:
    10. August 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    04425
    im Endeffekt ist die Fläche, die ausgehoben werden soll ja "nur" maximal 3,40 x 2,80

    ich überlege, dass ich erst in eine der angrenzenden Kellerwände einen Durchbruch mache mit Stahlsturz, und dann anfange die Erde abzutragen. Direkt rechts und links baue ich Verschalungen, die mit Beton ausgegossen werden und dann die neuen Kellerwände des Durchgangs bilden, von den Außenseiten muss ich diese natürlich mit Bitumen abdichten.

    ist ne menge arbeit
     
  8. Markus79

    Markus79

    Dabei seit:
    19. September 2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftwerk Elektriker
    Ort:
    LK Ravensburg
    Und wenn du einen Fehler machst hast du dir dein eigenes Grab gegraben.

    Da muss unbedingt jemand ran der wirklich weiß wie es geht. Sonst hattest du ein Haus.

    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 wasweissich, 11. August 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für die feuerwehr/THW , die leiche zu bergen ....


    ist ihm dann auch egal ....
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    soweit richtig, aber du brauchst keinen sturz
    einbauen, keine erde abtragen .. weil das
    konzept fehlt und weil das viel zu riskant ist.

    deshalb ist hier auch ende gelände, weil hier
    gibts keine DIY-anleitung .. und auch keine
    anleitung zur lebenderdbestattung.
     
Thema:

nachträglicher Kellerbau

Die Seite wird geladen...

nachträglicher Kellerbau - Ähnliche Themen

  1. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  2. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  3. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  4. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  5. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.