Nachweis über Verwendung Eigenkapital

Diskutiere Nachweis über Verwendung Eigenkapital im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hi! Darlehenssumme 180.000 € Eigenkapital: 50.000€ Wir kaufen ein Haus 160.000€ und den Rest 70.000€ möchten wir in Sanierung stecken. Die...

  1. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Hi!

    Darlehenssumme 180.000 €
    Eigenkapital: 50.000€

    Wir kaufen ein Haus 160.000€ und den Rest 70.000€ möchten wir in Sanierung stecken.
    Die Sanierungsarbeiten werden sowohl von Firmen als auch von mir und freiwilligen Helfern gemacht.

    Für die 180.000€ benötige ich Nachweise und Rechnungen für die Bank.
    Wie ist das mit dem Eigenkapital. Möchten die Banken da auch den Verwendungszweck, Rechnungen etc. sehen?

    gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Morgen,

    das kommt auf deine Bank an. Wir hatten vom Prinzip die gleiche Ausgangssituation, nur mit anderen Zahlen. Der Kaufpreis des Hauses war wesentlich geringer aber die Gesamtkosten in etwa gleich. Für die Finanzierung hatten wir von unterschiedlichen Banken Angebote. Eine war etwas günstiger, die wollten aber erst nach Rechnungseingang und -prüfung das Darlehen auszahlen. Das war uns zu unsicher und wir haben mit einer örtlichen Bank finanziert. Dort haben wir vorher eine ungefähre Aufstellung der Kosten (von uns ausgefüllt) hingeschickt und das wars. Das Geld haben wir dann auf Abruf erhalten, ohne auch nur eine Rechnung vorlegen zu müssen. Wir wurden auch nie nach dem Eigenkapitaleinsatz gefragt. Wir mussten lediglich vor Abschluss der Finanzierung nachweisen, dass es vorhanden ist.

    Hast du die Finanzierungs schon abgeschlossen? Wenn nicht, solltest du die Auszahlungsvoraussetzungen und die Art, wie und ob du irgendetwas nachweisen musst, vorher abklären. Nicht dass du nachher da stehst und nicht ans Geld kommst weil irgendeiner meint, er müsse da Fehler suchen....
     
  4. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hi,
    den ersten Teil des Nachweises habt ihr ja schon mit dem Hauskauf geführt. Sind also "nur" noch 20.000 nachzuweisen.

    Für die Sanierung bei mir wollte die Bank nur die Rechnungen von den Firmen bzw. die Einkaufsrechnung für das Material bei Eigenleistung. Dazu bat man immer mal um 1-2 Photos die den Sanierungsfortschritt dokumentiert haben. Danach wurde das Geld freigegeben. Da ich noch ein paar Euro Eigenkapital Reserve hatte, war das mit dem Vorstrecken an sich kein Problem.Habe das mit der Bank im Vorfeld besprochen und die Abrufe gestalteten sich unkompliziert. Einziger Wehrmutstropfen waren die 1-2 Eu Überweisungsgebühren bei jeder Tranche.

    Ggf. kann man die restlichen Bankmittel ja auch für eine Küche oder 1-2 größere Posten verwenden.

    Was sich gut gemacht hatte, war ein Kundenkonto beim Baustoffhändler. Da gab es am Monatsende immer eine Sammelrechnung über alle Einkäufe. Dadurch hielt sich der Bürokram mit Kassenzettel kleben in Grenzen.

    Ciao Christian
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Normalerweise JA. Sie sind sogar dazu verpflichtet sich den EK-Einsatz nachweisen zu lassen, zumal wenn das EK wesentlicher Bestandteil des budgets ist. Der Hintergrund ist ganz einfach, bei der Beleihungswertermittlung möchtest Du ja auch, dass Dein EK mit berücksichtigt wird. Die Bank soll also 180T€ + 50T€ = 230T€ als "Wert" ansetzen. Wie kann sie das machen, ohne zu wissen, ob die 50T€ auch wirklich eingebracht wurden? Im schlimmsten Fall hast Du nur ein paar Euro eingebracht, und die Hütte hat nach Risikoabschlag nur noch einen Wert von von mir aus 150T€, Du hast aber 180T€ Schulden, sprich Du bist überschuldet.

    Du wärst nicht der erste der mit einem schöngerechnten EK-Einsatz versucht hat die Beleihungswertermittlung zu beeinflussen.

    Sind die 50T€ nun Eigenkapital, sprich "cash" vorhanden, oder irgendwelche Eigenleistungen?

    Abgesehen davon, sind 70T€ für die Sanierung nicht ohne. Wenn man diesen Betrag, oder einen Großteil davon, in Form von Eigenleistung einbringen möchte, dann glaubt einem das die Bank sowieso nicht.

    d.h. Eigenleistung muss plausibel geplant und dargestellt werden. Sonst wird man unglaubwürdig.

    Mal als Beispiel. Deine Aufstellung könnte man auch so interpretieren, dass Du gar kein Eigenkapital einbringst. Du nimmst die 20T€ Differenz zwischen Kaufpreis und Darlehen, und finanzierst damit die Fremdfirmen oder Material für die Sanierung. Anstatt 50T€ Eigenkapital hast Du 0,- € Eigenkapital eingebracht. Dein Einsatz besteht nur aus nicht, oder nur schwer, nachweisbarer Eigenleistung. Das würde ganz anders angesetzt als wenn Du 50T€ auf den Tisch blätterst und diese auch in die Sanierung fließen.

    Oder Du kannst die 50T€ zu Baubeginn nachweisen, investierst diese aber später in ein neues Auto oder irgend etwas Anderes was nicht zur Wertsteigerung der Immobilie beiträgt (Möbel oder was weiß ich). Dann hat zuerst die Bank ein Problem, und danach Du.

    Immer daran denken, die Finanzplanung und der Einsatz von Eigenkapital ist ein wesentlicher Bestandteil des Kreditvertrags. Verstößt man gegen diese Vertragsgrundlage, dann ist an sich der Vertrag wertlos. Die Bank wird im besten Fall eine Verstärkung der Sicherheiten fordern, wobei fraglich ist, ob Du diesem Wunsch nachkommen kannst, oder sie kann den Vertrag kündigen.

    Wie der Ablauf nun in der Praxis ist, das ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Es macht einen Unterschied ob die Bank irgendwo zig hundert Kilometer entfernt ist, oder ob die Bank direkt vor Ort ist, und ein Mitarbeiter sowieso einmal täglich "zufällig" vor der Baustelle vorbei fährt. Im ersten Fall wird man davon ausgehen können, dass das Eigenkapital zuerst eingesetzt werden muss, bevor Geld von der Bank fließt.

    Ich kann nur dazu raten, dass man so einen Kreditvertrag nicht auf die leichte Schulter nimmt. Es geht dabei um sehr viel Geld.

    Gruß
    Ralf
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein. Die meisten Banken fordern entweder einen Nachweis des EK, oder es wird gefordert, dass dieses zuerst mit eingebracht wird. Sie würde dann zum "Hauskauf" nicht 160T€ ausreichen, sondern nur 110T€.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Nachweis über Verwendung Eigenkapital
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenkapital nachweisen

    ,
  2. baufinanzierung eigenkapital nachweisen

    ,
  3. muss ich beim Hauskauf die verwndung meines eigenkapitales nachweisen

    ,
  4. eigenkapital verwendung nachweis,
  5. baufinanzierung auszahlung ohne rechnung,
  6. nachweis eigenkapital,
  7. ek nachweis,
  8. wie muss man eigenkapital nachweisen
Die Seite wird geladen...

Nachweis über Verwendung Eigenkapital - Ähnliche Themen

  1. Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden

    Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden: Hallo zusammen, ich plane nächste Woche einen Kellerraum auszubauen. Aktuell liegen dort Fliesen die teilweise leider etwas schief sind und...
  2. Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen

    Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen: Ich habe beim Bauordnungsamt einen Bauantrag abgegeben. Ich bin quasi zum Sachbearbeiter und habe kurz mit ihm gesprochen und gesagt, dass ich...
  3. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  4. Deponiekosten ohne Nachweis und fehlerhafte Rechnung. Betrugsversuch? Brauche Hilfe!

    Deponiekosten ohne Nachweis und fehlerhafte Rechnung. Betrugsversuch? Brauche Hilfe!: Guten Tag zusammen, wir haben hier ein mehr oder weniger größeres "Problem" mit unserem GU und Tiefbauer Es geht um das ausschaten und...
  5. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...