Nagelplattenbindern vs KVH

Diskutiere Nagelplattenbindern vs KVH im Dach Forum im Bereich Neubau; Moin Leute, plane den Bau eines EFH (Stadtvilla, 9,50x9,50 mit 22 Grad Zeltdach und 24er Dämmung, Holzbalkenlage) und habe heute das erste...

  1. #1 JohnMcClane, 22. November 2011
    JohnMcClane

    JohnMcClane

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Moin Leute,

    plane den Bau eines EFH (Stadtvilla, 9,50x9,50 mit 22 Grad Zeltdach und 24er Dämmung, Holzbalkenlage) und habe heute das erste Angebot vom Zimmermann bekommen.

    Vorgegeben hatte ich eigentlich eine Konstruktion aus KVH, der Zimmermann hat mir jedoch folgendes angeboten:

    "Liefern einer Nagelplattenbinderkonstruktion (Walmdach)mit 22° Dachneigung.

    Wir empfehlen statt einer KVH Konstruktion die
    Nagelplattenbinder, da es sich hier um eine deutlich
    günstigere aber gleichwertige Variante handelt. Die Statik
    für den Dachstuhl wird ab Werk erstellt und ist im
    Binderpreis enthalten."


    Das "gleichwertig" bezweifele ich schon nach nur 5 Minuten I-Net Recherche, aber vielleicht gibt es ja doch Vorteile!


    Was haltet ihr davon?

    Vorteile: ?
    Nachteile: ?


    Sind die beiden Arten überhaupt miteinander vergleichbar?


    Wie wäre die Qualitätsreihenfolge?

    1. KVH ?
    2. Nadelholz Güte II ?
    3. Nagelplattenbindern ?


    Gefunden habe ich eben dann noch folgendes:


    Dachkonstruktionen mit sind für
    Einzelbauwerke eine häufig gewählte Bauform, da sie
    große Flächen überspannen, die stützenfrei genutzt
    werden können.

    Im Zuge statischer Berechnungen und Beratungen wird
    unser Büro in zunehmendem Maße zur Begutachtung
    dieser bestehenden Nagelplattenbinderkonstruktionen
    herangezogen, da trotz dieser bewährten und gängigen
    Bauform, immer wieder Mängel auftreten, die in Ihrer
    Gewichtung Bauschäden wie Binderschiefstellung,
    Füllstabbrüche, bis hin zu Dacheinstürzen zur Folge
    haben können.

    Daher nehmen eine Überprüfung der bestehenden, aber
    auch neu errichteter Dächer vor offizieller Freigabe, in
    dieser Bauweise einen immer größer werdenden
    Stellenwert ein.

    Unser Büro hat seid 2007 mehr als 250 Objekte dieser
    Bauart begutachtet und in über 95% der Bauwerke
    Mängel in unterschiedlichem Schweregrad festgestellt.



    :bau_1:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    So als Hausbauer zu Hausbauer oder eine sachlich nüchterne Antwort?
    Letzteres kann ich bieten, Ersteres nicht.

    Ist nicht gleichwertig, denn es gibt Unterschiede.
    - Nagelplattenbinderkonstruktion ist auf 100% ausgelegt - ingenieurmäßige Konstruktion
    - kann bei dem Grundriss günstiger sein
    - schnell aufzubauen
    - Stützenfreier Grundriss einfach herzustellen

    - benötigt Vorlplanung und Vorlauf, nix schnelle Änderungen vor Ort, die führen zu Baumängeln
    - benötigt erfahrene, verantwortungsvolle Montagetruppe
    - ist weniger material, gefühlsmäßig labbriger
    - nix für spätere Umbaumaßnahmen, erfordern hohen Aufwand

    entscheidend sollte aber sein:
    kollidieren Ausbauebene, Dämmebene, Unterspann(deck)bahn, Dampfbremse mit der Konstruktion? ist da basteln angesagt


    Probleme, Schäden gibt es, ein Haupt-Thema ist bei dem Zeltdach geometrisch konstruktiv vom Tisch, SV haben natürlich vornehmlich die schlechten am Wickel, es ist eine beliebte Ausführung bei Fertighausherstellern (und die Teile stehen noch zu hauf rum), gibbet ganz heiße Schadensthemen, die sind aber bei anderen Größenordnungen als einem EFH angesiedelt.


    Bestehen Nagelplattenbinderkonstruktionen auch aus C24 (ehedem NHII, MS13) und genaugenommen auch aus KVH.
     
  4. #3 JohnMcClane, 25. November 2011
    JohnMcClane

    JohnMcClane

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Habe gerade in der Bauleistungs-Beschr. des evtl. in Frage kommenden Bauträger gelesen,

    Dachstuhl aus KVH als Systembinderdachstuhl !!!

    Habe Systembinder mal gegoogelt, aber nicht wirklich was aussagekräftiges gefunden!

    Was ist das für eine Varinate?

    Ist der Systembinder-Dachstuhl evtl. das selbe wie die Nagelplattenbinderkonstruktion ???


    :bau_1:
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Jupp
     
  6. fred1953

    fred1953

    Dabei seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Potsdam
    Eigentlich kommt es doch nur darauf an was mit dem Dachraum geschehen soll. Willst Du ihn nutzen, also zum Beispiel als Lagerraum dann brauchst Du ein Sparren- oder Pfettendach, was Du dann aus Bauholz oder besser KVH herstellen lassen kannst. Auch wenn eine spätere Aufstockung, Gauben u.s.w im Rahmen des möglichen liegen.
    Willst Du den Dachraum nicht nutzen dann kann er aus Nagelplattenbindern sein.
    In so fern ist eine Gleichwertigkeit natürlich nicht gegeben.
    Alle Bausysteme die auf dem Markt sind funktionieren und alle Systeme kann man schlecht oder gut ausführen.
    Gruß Friedrich.
     
  7. #6 JohnMcClane, 27. November 2011
    JohnMcClane

    JohnMcClane

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Hi fred1953,

    danke für deine Antwort!

    Da der Dachwinkel der Stadtvilla wahrscheinlich eh nur in 22 Grad ausgeführt wird, kommt ein späterer Ausbau mit Gauben o.ä. sowieso nicht mehr in Frage.

    Ich würde halt nur ganz gern ein paar Sachen oben lagern wie, ein paar Kartons, Wintergerümpel, Snowboard, usw.


    Ist das bei einer Nagelplattenbinderkonstruktion noch möglich oder kann man sich dort überhaupt nicht mehr frei bewegen?

    Kann mal bitte jemand ein Bild von seiner Nagelplattenbinderkonstruktion im EFH uploaden, bei google Bilder find ich nicht wirklich was!


    Habe zum Glück ja auch eine Doppelgarage geplant. Weiß gar nicht wo die anderen Hausbesitzer all ihre Sachen lassen, ohne Garage und ohne Keller und am besten dann nur 300 QM Grdstck.


    :bau_1:
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
  9. #8 JohnMcClane, 28. November 2011
    JohnMcClane

    JohnMcClane

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    THX @ Uwe

    ein ähnliches Bild habe ich auch schon gesehen, nur würde ich gern mal ein "Live-Bild" sehen, wie eng es wirklich ist?

    Kennt jemand die Abstände der einzelnen horiz. "Balken" ??


    Wieviel teurer wäre die konventionell, klassische Dachkonstruktion bei den Maßen ungefähr?
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    abstände? etwa 70-80cm - damit "normale" lattung nicht durchbricht ;)
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann lasse dir ein Referenzobjekt nennen und frage die Einwohner, ob du mal hochkrabbeln kannst.
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann lasse dir ein Referenzobjekt nennen und frage die Einwohner, ob du mal hochkrabbeln kannst.
     
  13. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Also wir haben solch ein Nagelbinder-Zeltdach, evtl. kann ich dir mal ein paar Bilder schicken.

    Um ein paar Dinge auf dem Dachboden abzustellen (Ersatz-Dachziegel, Fliesen, Snowboaerd, Ski etc.), reicht das aus.
    Als Stauraum haben wir ja den Keller.
    Dass mit den 80 - 90 cm Abstand koennte hinkommen.
     
  14. JohnMcClane

    JohnMcClane

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Danke für die Tipps, werde mal beim GÜ fragen, ob ich mal den Dachboden des Musterhauses (Stadtvilla) sehen kann. Ist fast identisch mit unseren geplanten Abmaßen.

    @BitteDanke

    Bilder wären trotzdem toll.



    Da hab ich gleich noch mal 'ne Frage zur Unterspannbahn. Ist die kmpl. bis zum First durchgezogen oder oben "offen" damit dort die Restfeuchte entweichen kann. Kann das auch unterschiedlich gehandhabt werden?? Wie ist die korrekte Ausführung? Schliesslich soll das Dach ja auch bei Schlagregen & Schneesturm dicht sein.

    Habe jetzt schon mehrere widersprüchliche Angaben dazu gehört. Gelesen habe ich jedenfalls, das die Dampfbremse, -sperre mit der Unterspannbahn abgestimmt sein muss.

    Gibt auch Leute die haben oben die Unterspannbahn einfach selbstständig aufgeschnitten nachdem sie erhöhte Feuchtigkeit im Dachstuhl hatten. :wow


    :bau_1:
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Unbeheizter Spitzboden? Die Leute haben korrekt gehandelt...

    Ohne Belüftung wird aus einem unbeheiztem Spitzboden ein Schwitzboden...

    Oben offen lassen, 5 cm nach jeder Seite.


    Alternativ Belüftungen einsetzen...
     
  16. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    So, anbei ein paar Bilder als der Dachstuhl aufgestellt wurde:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Vom jetzigen Zustand muss ich bei Gelegenheit noch welche machen.
    Momentan liegt die Daemmung auf dem Dachboden frei.

    In einem kleinen Bereich (ca. 10 m²) werden wir dort nach dem Winter OSB Platten verlegen, wo man ein paar Dinge, die nicht kaelteempfindlich sind (Ziegel, Fliesen, Snowboard etc.), lagern kann.

    Ich bin 1,86m gross und kann mich in der Mitte des Dachbodens noch gut bewegen. Zu den Raendern hin ist das natuerlich schon schwieriger.
     
  17. fred1953

    fred1953

    Dabei seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo, Du kannst dort schon Kleinigkeiten lagern. Einfach in den Zwischenräumen eine OSB-Platte auf die horizontalen Balken legen. Der Abstand zwischen den Bindern kann durchaus, bei normaler Schneelast (0,75 KN/m²) und Betonsteinen, bis zu 1,25 m betragen. Eine 4/6 cm Latte verkraftet das. Die Folie sollte diffusionsoffen sein, so dass dann diese über den First gezogen wird und nicht offen ist. Das ist aber nur Theorie, bei dieser Dachkonstruktion ist die erste Zeit auf jeden Fall mit Kondensat zu rechnen was auch abtropfen kann. Gerade noch wenn darunter eine Nassbau ist. Etwas Abhilfe kannst Du durch lüften (ein sog. 4-Pfannen Fenster wird ja wohl eingebaut werden) schaffen.

    http://www.youtube.com/watch?v=wSeO0ui6-4I&feature=related

    Probiere es mal mit diesem Video.
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    NEIN, NEIN, NEIN!

    Spitzboden ungedämmt: Fachregel sagt OFFEN LASSEN!

    Wenn das nicht offen gelassen wird muß man woanders für Zwangslüftung sorgen!

    Schon oft genug auf schimmelnden Dachböden gewesen, auch bei diffusionsoffenen USB oder UDB!

    Wird aber immer wieder gerne falsch gemacht...
     
  19. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Also wir hatten zu keiner Zeit erhoehte Feuchtigkeit auf dem Dachboden.

    Und das, obwohl die Dampfbremse und Daemmung erst reinkamen als der Estrich sowie der Putz schon trocken waren.
    Ob allerdings unsere Unterspannbahn oben offen ist, muesste ich nachsehen.
    Bei uns kommt aber auch ueber die Dachueberstaende noch relativ viel Luft in den Dachboden.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Das ist halt die Alternative... Man muß Belüften... Ob das über die First ist, ob man in die Giebelwände Eulenlöcher einbaut, ob man die Traufen offen lässt...

    Es muß halt geplant werden...
     
  22. fred1953

    fred1953

    Dabei seit:
    26. November 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Potsdam
    Natürlich hast Du Recht, was ich geschrieben habe bezieht sich nur auf den ausgebauten Raum. Sorry und Gruß Friedrich.
    :mauer
     
Thema:

Nagelplattenbindern vs KVH

Die Seite wird geladen...

Nagelplattenbindern vs KVH - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  2. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  3. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  4. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...
  5. Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik)

    Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik): Hallo, hätte eine Frage zum Unterschied dieses Glases bei Einsatz für Haustür bzw. Seitenteile. Der Haustürverkäufer meinte er würde aufgrund von...