Nass-Trockensauger gesucht

Diskutiere Nass-Trockensauger gesucht im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Ich brauche für meine Arbeit einen Nass-Trocken-Sauger und habe keine Ahnung welche etwas taugen. Was sind Qualitätsmerkmale? Woran kann man...

  1. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich brauche für meine Arbeit einen Nass-Trocken-Sauger und habe keine Ahnung welche etwas taugen.

    Was sind Qualitätsmerkmale? Woran kann man gut von schlecht unterscheiden?

    Welche habt ihr? (Natürlich per PN..)

    Ich brauch einen, mit dem ich Pfützen absaugen kann von den Flachdächern (20 - 30 l Inhalt), Auto aussagen, Bei Fenstereinbauten die WOhnung wieder reinigen etc... Also die eierlegende Wollmilchsau und das auch bitte bezahlbar, also keine 250 Euro...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fliesenfuzzi, 14. Juli 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Kauf Dir 2 ;-)
    Für was Vernünftiges mußt halt auch ein paar Euro zahlen.

    Wir haben einen kleinen den man gut auch mal über ein paar Treppen tragen kann. Kosten brutto ~100€.

    Dann einen großen, bösen Sauger mit allem Schnickschnack automatischer Filterreinigung, Anschluß für Werkzeuge, vernünftigen Rollen und- vor allem der Möglichkeit verschiedene Filter einbauen zu können. Kosten ~500,- brutto mit ein bißchen Zubehör.

    Beide von der bekannten Hochdruckreinigerfirma in gelb. Wenn Du da den richtigen Sauger für Deine Anwendungsfälle aussuchst kannst kaum was falsch machen.
     
  4. #3 Rudolf Rakete, 16. Juli 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Da wollte ich Dir gerade einen empfehlen, doch dann viele mir deine Preisspanne auf. Meine Empfehlung hätte so um die 500 Euronen gekostet.

    automatische Abrüttelung, Gerätesteckdose, auswaschbarer Filter, auch Schmutzsäcke möglich (kein Filtersäcke sondern eine Art Müllsack).......
     
  5. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hallo HPF,

    ich habe seit 1,5 Jahren einen K......... in Gebrauch. Ich hatte diesen von meiner Freundin geschenkt bekommen weil wir ja am kernsanieren sind.

    Das Teil hat einen innenliegenden Filter, so einen runden Mehrfachfilter.

    Kann ich den weiter empfehlen? Hm naja, also wenn ich nochmal einen kaufen müsste und wüsste was der leisten muss, würde ich ich glaub auch eher etwas mehr ausgeben und was durchdachteres kaufen.

    Wobei für den Ottonormal Verbraucher der hinundwieder mal sein Auto aussaugt usw ist der völlig ausreichend. Schlecht ist er nicht.

    Wir haben ihn jetzt so lange im Betrieb da merkt man schon die Macken.

    Wenn mann den Sauger Übermäßig benutzt, würde ich darauf achten, dass Filter nicht innenliegend ist sondern seine Frischluft von außen ansaugt. Warum?

    Problem sind diese bescheuerten Papierfilter. Diese gehen so schnell kaputt und reißen oben am Pappflanch ein. Unbemerkt saugt der Filter dann Staub und Dreck an der Tüte vorbei an und verstopft den Filter. Dieser jault dann fürchterlich und du kannst das Vieh auseinandernehmen.

    Also wie gesagt, für den Normalgebrauch ok, für alles andere würd eich einen professionellen nehmen.

    Gruß

    Tom
     
  6. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Habe mir auch vor kurzem so einen Sauger zugelegt und dazu auf den gängigen Seiten (a**z**) fleißig die Bewertungen gelesen. Was Hochglanzprospekte versprechen ist ja nunmal doch was anderes als die Erfahrungen von Leuten, die das Teil tatsächlich benutzen. Habe dann einen genommen mit ausschließlich guten Bewertungen und mußte feststellen, dass das Teil doch eine Enttäuschung war. Ich benutze ihn allerdings nur trocken, für Baustaub etc. Und gerade der ist die Nemesis für so einen Sauger, da sich der feine Staub wirklich überall, vor allem in den Lamellen des Filters festsetzt. Die Saugkraft läßt dann enorm nach und man muß alle paar Minuten das Teil mechanisch ausfegen. Dabei saut man sich natürlich komplett ein.
    Und das trotz "Ausklopffunktion", die leider gar nix bringt. Ich habe zwar nur 100 Euro bezahlt (die teureren hatten alle viele schlechte Bewertungen), dennoch hat der Sauger alle möglichen Funktionen wie Steckdose für Werkzeuge, wo der Sauger nur angeht, wenn das Werkzeug Strom zieht, jede Menge Düsen, auswechselbare Filter, Müllsack statt Staubbeutel, Blasfunktion etc.pp.
    Wenn ich nochmal einen Sauger kaufen würde, dann würde ich drauf achten, daß Rohr und Düse mit Clickverschluß und aus Metall sind und dass der Filter nicht so schnell verstopft.
    Außerdem würde ich den Sauger eine Nummer kleiner kaufen, denn der Große ist doch recht unhandlich und soviel Volumen brauch ich gar nicht.
     
  7. #6 Rudolf Rakete, 16. Juli 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Für Sauger mit funktionierender Abrüttelung muss man eben um die 500Euronen ausgeben. Mein "Blauer" Sauger setzt sich selbst bei feinsten Staub nicht zu, allerdings macht dann die Abrüttelung einen Heidenlärm. Der Filter erfüllt sogar die Norm für Asbestarbeiten, allerdings fehlt bei meinem Modell die Saugvolumenmessung, deshalb ist er dafür nicht zugelassen.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    blau wäre mein Traum...

    Ich habe doch im Grunde alle Maschinen in Blau ausser Kettensäge, die ist in Orange...

    Jetzt hab ich aber einen Gelben, der Preis ist unschlagbar gewesen und fürs Nassaugen ist er wohl ausreichend.

    Ich guck jetzt mal wie gut ich damit klar komme, irgendwann kommt ein Blauer ins Hause...
     
  9. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin holger

    die blauen in der m-klasse wurden mal bezuschusst ,weiß nur nicht mehr obs das noch gibt
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jau, aber da fall ich aus der förderung, dafür braucht man eine gewisse Summe an Geld die man an die BG überweist.. Da komme ich mit meinen 100 Euro im Jahr nicht aus *g*
     
  11. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Wenn Du eine Diskussion von 60 Seiten folgen willst, guck mal hier rein ... mir war neu, das fast alles OEMs von wenigen Herstellern (insb. die Saugmotoren) sind und es preislich doch für gleiche Leistung deutliche Preisunterschiede gibt ... ich hab mich damals deshalb für einen günstigen M?t?b? (? sind Vokale) entschieden und bin sehr zufrieden.

    Grüße, Ralf.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Rudolf Rakete, 17. Juli 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Hmm ob wir über dieselben blauen reden.... Ich meine den mit N..... am Anfang.
     
  14. #12 ars vivendi, 17. Juli 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Und Holger wohl eher den mit B am Start. Und die Sägen mit S
     
Thema:

Nass-Trockensauger gesucht

Die Seite wird geladen...

Nass-Trockensauger gesucht - Ähnliche Themen

  1. Nasse Kellerwand

    Nasse Kellerwand: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben uns vor 3 Jahren ein Reihenhaus Baujahr 1990 gekauft, welches voll Unterkellert ist. Leider Bestand von...
  2. Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass

    Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass: Guten Morgen zusammen, ich weiss noch nicht ob ich ein Problem habe oder nicht. Es geht um die Sanitärentlüftung im Spitzboden. Wir haben ein...
  3. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  4. Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung

    Baubiologe/Expterte gesucht für Geruchsermittlung: Hallo, bei meinem KAMPA Fertighaus Bj. 2005 habe ich seit einigen Jahren immer im Frühjahr das Problem, das es zu stinken beginnt. Der Geruch...
  5. Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich

    Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe noch nicht den passenden Beitrag gefunden, so dass ich einen neuen erstelle. Hier die Problemstellung:...