Nasser Fleck an Dachschräge

Diskutiere Nasser Fleck an Dachschräge im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, heute Abend habe ich im Schlafzimmer einen nassen Fleck, ca 15cm Durchmesser, an der Dachschräge entdeckt. Der komplette Wandaufbau...

  1. xworldone

    xworldone

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Ort:
    Merschwitz
    Hallo,

    heute Abend habe ich im Schlafzimmer einen nassen Fleck, ca 15cm Durchmesser, an der Dachschräge entdeckt. Der komplette Wandaufbau scheint durchfeuchtet.
    Der Aufbau der Dachschräge von außen nach innen:
    Ziegel, Lattung, Unterspannbahn, 20cm Rockwool Dämmung, Dampfsperre, Konterlattung, OSB, Schilfrohr getackert, Lehmputz

    Mir ist aktuell unerklärlich wie mitten auf der Dachschräge plötzlich soviel Wasser auftritt, dass den gesamten Lehm durchfeuchtet.

    Die letzten beiden Wochenenden haben wir die Dampfbremse im Spitzboden angebracht und zum First und Zwischendecke hin abgedichtet.
    Kann es damit zu tun haben?
    Wie ist jetzt vorzugehen um die Ursache zu ermitteln?

    Ich bitte um kurzfristige Hilfe, vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xworldone

    xworldone

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Ort:
    Merschwitz
    Hallo,

    ein kleines Update. Auf dem Spitzboden musste ich feststellen, dass zw. Dämmung und der angebrachten Dampfsperre sich Wasser Rinsale gebildet haben. Das Wasser läuft dort an mehreren Stellen in recht vielen Tropfen herunter und dies über fast die gesamte Dachbreite verteielt. Es ist anzunehmen dass dies Schwitzwasser ist oder? Letzten Winter gabs keine Probleme in der Ausbauphase. Das Wasser ist auch ur auf der Dachseite wo die beiden ausgebauten Zimmer im Dachgeschoss sind. Die andere Dachseite wo die Zimmer unter dem Spitzboden noch nicht bewohnt sind konnte ich nix feststellen.
    Sollte ich als erste Massnahme die Dampfbremse im Spitzboden entfernen? War der Zeitpunkt zur Montage der Dampfbreme falsch? Oder liegt es daran, dass die Dampfbremse noch nicht überall angeschlossen ist?
     
  4. Gast943916

    Gast943916 Gast

    könnte durchaus der Fall sein, ist aber aus der Ferne nicht feststellbar,
    ist denn die Dämmung dicht gestossen? Auch hier werden oft Fehler gemacht
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

  6. xworldone

    xworldone

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Ort:
    Merschwitz
    Unser Bauingenieur war heute da. Laut seiner Aussage ist dies Schwitzwasser aufgrund der nicht vollständig geschlossenen Dampfbremse. Wir sollen die Dampfbremse schnellstmöglich abdichten, das Schwitzwasser würde dann aus der Dämmung Richtung Dach diffundieren, spätestens im Sommer. Allerdings müssten wir damit rechnen dass kurzfristig ein Rest Schwitzwasser noch durch die Dachschräge kommen kann. Hm, ich bin mir da nicht so sicher. Es sind sicherlich nicht mal 5l Schwitzwasser, aber raus muss da ja. Weiss nicht so recht ob diesem Rat folgen soll.
    Eine Anmerkung noch, die Geschossdecke zum Spitzboden ist auch voll gedämmt und mit einer Dampfbremse nach unten gesperrt. Einzig offener Luftraum nach oben in den Spitzboden ist also die offene Treppe.

    Die Dämmung wurde richtig an die Sparren gepresst und eine Hinterlüftung zur USB sollte gegeben sein.

    Den Link werde ich heute Abend lesen und hoffentlich verstehen. Danke.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. xworldone

    xworldone

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Ort:
    Merschwitz
    Habe den verlinkten Thread gelesen, aber nicht 100% verstanden. Da geht es ja um nicht ausgebaute Spitzböden. Ich möchte ja ausbauen und deshalb ist dieser gedämmt worden vor einem Jahr. Nur die Dampfbremse haben wir erst vor 2 Wochen angebracht, ist aber noch nicht 100% fertig. Ich denke der Fehler war die Dampfsperre bei den niedrigen Aussentemperaturen anzubringen. Denn der Spitzboden ist recht warm weil er eine offene Treppe hat.

    Wie sollen wir nun vorgehen? Das Wasser ist schon wieder abgetrocknet. Wirklich jetzt die Dampfsperre sofort luftdicht verschließen oder damit warten bis es draußen wärmer ist um somit einen Ausfall der Feuchte in der Dämmung an der Dampfbremse zu verhindern?
     
  9. 1973rd

    1973rd

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zimmermeister
    Ort:
    emkendorf
    Alles nochmal neu. Die Glaswolle muss durchnässt sein. MfG
     
Thema: Nasser Fleck an Dachschräge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. winter dachschräge wasser

    ,
  2. plötzlich nasser Fleck dach

    ,
  3. wasserfleck dachschräge

Die Seite wird geladen...

Nasser Fleck an Dachschräge - Ähnliche Themen

  1. Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass

    Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass: Guten Morgen zusammen, ich weiss noch nicht ob ich ein Problem habe oder nicht. Es geht um die Sanitärentlüftung im Spitzboden. Wir haben ein...
  2. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  3. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
  4. Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?

    Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?: Hallo ich vergrößere im ersten OG mein Badezimmer im Zuge der Sanierung. Habe dazu eine alte Kammer weggerissen um dort die Dusche einbauen zu...
  5. Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich

    Nasser Teilkeller von außen nicht zugänglich: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe noch nicht den passenden Beitrag gefunden, so dass ich einen neuen erstelle. Hier die Problemstellung:...